Außenseiter bei Weltmeisterschaften: Als ein nordkoreanischer Zahnarzt Italien besiegte 20.06.2018
 Nordkorea ging als 1000:1-Außenseiter in das WM-Turnier 1966 und sorgte doch...
Getty Images

Nordkorea ging als 1000:1-Außenseiter in das WM-Turnier 1966 und sorgte doch für eine Riesenüberraschung. Ein Zahnarzt namens Pak Doo Ik (r.) war mit seinem Treffer zum 1:0-Sieg für das Ausscheiden Italiens mitverantwortlich. "Der Untergang des Römischen Reiches ist nichts dagegen", schrieb das britische "Northern Echo" nach dem Erfolg der Nordkoreaner. Die italienische Mannschaft wurde bei der Heimkehr von den eigenen Fans mit Tomaten und Eiern beworfen.