"Wetten, dass..?": "Wir wollten das ZDF bloßstellen" 11.02.2011
    Wettskandal vor laufender Kamera:  Am 3. September 1988 wettete der...
DPA

Wettskandal vor laufender Kamera: Am 3. September 1988 wettete der Münchner Grafiker Thomas Rautenberg, er könne 36 verschiedene Farbnuancen von Buntstiften am Geschmack erkennen. Er schaffte das Unglaubliche - nur um nach gewonnener Wette zuzugeben, sein Name sei in Wirklichkeit Bernd Fritz, Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic". Er habe bei der Wette geschummelt - mit einem Trick, der in der nächsten Ausgabe seines Magazins offengelegt werden solle. Wettpate Jürgen Prochnow hatte auf das Gelingen der Wette gesetzt. Trotz der Schummelei musste er nicht seinen Wetteinsatz einlösen und Kapitän auf einem Bodensee-Ausflugsdampfer spielen.