Wissenschaftsbilder Januar: Tiefsee-Gleiter, Faltenhunde und eine Eis-Schönheit 29.01.2010
 Signalfarbener Schwarm (Bild vom 14. Januar 2010): Mit einer ganzen Gruppe von...
DPA

Signalfarbener Schwarm (Bild vom 14. Januar 2010): Mit einer ganzen Gruppe von Tauchrobotern wollen Wissenschaftler des Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-Geomar) in Kiel in Zukunft die Weltmeere untersuchen. Maximal zehn der Unterwassergleiter können gleichzeitig zum Einsatz kommen. Jedes der Geräte hat rund 80.000 Euro gekostet. Dafür leisten die batteriebetriebenen Tiefseesegler auch einiges: Sie können Daten in einer Tiefe von rund 1000 Metern sammeln und eine Strecke von rund 2000 Kilometern mit einer Batterieladung zurücklegen. Der Tauchroboter misst Temperatur und Salzgehalt, sowie Chlorophyll-, Sauerstoff und Trübungswerte des Wassers.