Russische Band Pussy Riot: Lutherpreis für Punkgebet?
24.10.2012
Mitglieder von Pussy Riot stürmten am 21. Februar den Altarbereich der...
DPA/ ITAR-TASS

Mitglieder von Pussy Riot stürmten am 21. Februar den Altarbereich der Christ-Erlöser-Kathedrale und inszeniertendort ein sogenanntes Punkgebet gegen die Allianz von Kirche und Staat. Sie hätten mit ihrem 41-Sekunden-Auftritt dagegen protestiert, dass der Patriarch der Russisch-Orthodoxen Kirche, Kyrill I., vor den Präsidentschaftswahlen Wladimir Putin unterstützt habe, verteidigt die Punkrockband ihre Aktion. Dem Klerus unterstellt sie Klüngel mit der Staatssicherheit.