Zwielichtige Promotionen: Von Guttenberg bis Schavan
07.07.2011
Mit ihm fing alles an: Ex-Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu...
DPA

Mit ihm fing alles an: Ex-Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hatte in seiner Doktorarbeit zu großen Teilen fremde Texte verwendet, ohne dies anzugeben und musste seinen Doktor abgeben. Der CSU-Politiker räumte schwere Fehler ein, bestritt aber, vorsätzlich gehandelt zu haben. Zunächst behielt er seine Ämter, nach heftiger Kritik trat Guttenberg am 1. März 2011 von seinem Amt als Verteidigungsminister zurück. Die Uni Bayreuth wirft Guttenberg in ihrem Abschlussbericht "vorsätzliches wissenschaftliches Fehlverhalten" vor. mehr...