Von Akupressur bis Lach-Yoga Methoden der Alternativmedizin im Check

An Volkshochschulen existiert eine Flut alternativmedizinischer Angebote. Der Forscher Edzard Ernst hat Nutzen, Risiken und Kosten der beliebtesten Therapien gecheckt - von Bachblüten bis Schröpfen.

Akupunktur
Getty Images

Akupunktur


Gibt es zuverlässige wissenschaftliche Belege für eine Wirkung? Oder gar Hinweise auf schwere Nebenwirkungen? Der Forscher Edzard Ernst hat Informationen zu 33 alternativen Heilmethoden zusammengestellt.

Als Basis dienten ihm 25 Jahre Forschung im Bereich Komplementärmedizin, mehrere Bücher, etwa tausend wissenschaftliche Artikel seiner Arbeitsgruppe und zahlreiche Recherchen in der elektronischen Datenbank "Medline". Die Informationen müssen mit Vorsicht interpretiert werden; sie sind keine medizinischen Ratschläge zur Behandlung von Krankheiten oder Symptomen.

Erklärung der Kategorien:

  • Die Plausibilität spiegelt wider, ob die Theorie sich im Einklang mit den Naturgesetzen befindet.
  • Bei der Wirksamkeit geht es um die Frage, ob die Gesamtheit der verfügbaren Studien unter Berücksichtigung ihrer Qualität einen soliden Beleg dafür liefert, dass die Therapie besser wirkt als ein Placebo oder eine etablierte Behandlungsweise.
  • Die Zahl der bislang publizierten Studien (in Klammern) ist eine grobe Schätzung.
  • Bei der Sicherheit geht es um die Frage, ob eine Therapie direkt schaden kann. Auch auf den ersten Blick sehr harmlos erscheinende Verfahren können indirekten Schaden verursachen, wenn sie anstelle einer effektiven Behandlung eingesetzt werden.
  • Das Nutzen-Risiko-Verhältnis schätzt ein, ob eine Therapie mehr Nutzen als Schaden verursacht oder umgekehrt. Ohne belegte Wirksamkeit kann selbst bei scheinbar harmlosen Methoden das Verhältnis nicht positiv ausfallen.

Bei der Auswahl orientierte sich Ernst an Therapien, die zum Auswertungszeitpunkt am häufigsten im Programm der deutschen Volkshochschulen vorkamen. Die Übersicht versucht an vielen Stellen, sehr komplexe Informationen so einfach wie möglich darzustellen. Dafür war es oft notwendig, etwas zu vereinfachen.

AKUPRESSUR

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls für wenige Indikationen (rund 200)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Allenfalls bei wenigen Indikationen positiv


AKUPUNKTUR

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit: (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls für wenige Indikationen (> 1000)

Sicherheit: Ernste Komplikationen (inklusive Todesfälle) kommen vor

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Allenfalls für wenige Indikationen positiv


AROMATHERAPIE

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen wie etwa Anxiolyse (rund 50)

Sicherheit: Wenig direkte Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


AYURVEDISCHE ARZNEIMITTEL

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 100)

Sicherheit: Ernste Komplikationen (inklusive Todesfälle) kommen vor

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


AYURVEDISCHE ERNÄHRUNG

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Eher harmlos

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


AYURVEDISCHE MASSAGE

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (< 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


BACHBLÜTEN

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


BIOENERGETIK

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


CHINESISCHE KRÄUTER

Plausibilität: ja

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen (rund 1000)

Sicherheit: Ernste Komplikationen kommen vor

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


CHIROPRAKTIK

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen wie etwa Rückenschmerzen (rund 300)

Sicherheit: Ernste Komplikationen (inklusive Todesfälle) kommen vor

Kosten: Meist erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


CRANIOSAKRALTHERAPIE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


ERNÄHRUNG NACH DEN FÜNF ELEMENTEN

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Eher harmlos

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


FÜNF TIBETER

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


HOMÖOPATHIE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 500)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


HORMON-YOGA

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


INDIAN BALANCE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


JIN SHIN JYUTSU

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


KINESIOLOGIE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


KLANGSCHALEN-THERAPIE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


LACH-YOGA

Plausibilität: Fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen wie etwa Entspannung (rund 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Allenfalls bei wenigen Indikationen positiv


OSTEOPATHIE

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen wie etwa Rückenschmerzen (rund 100)

Sicherheit: Ernste Komplikationen kommen vor

Kosten: Meist erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Teilweise positiv (Rückenschmerzen)


PHYTOTHERAPIE

Plausibilität: ja

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen (> 2000)

Sicherheit: Hängt ab von der Art des Mittels

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Teilweise positiv (zum Beispiel Johanniskraut)


QIGONG

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 50)

Sicherheit: Eher harmlos

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


REFLEXZONENMASSAGE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 20)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


REIKI

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 10)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


SCHAMANISMUS

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Eher harmlos

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


SCHRÖPFEN

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Studienlage in der Gesamtschau negativ (rund 20)

Sicherheit: Ernste Komplikationen kommen vor

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


SCHÜSSLER-SALZE

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


SHIATSU

Plausibilität: nein

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Keine aussagekräftigen Studien

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Mitunter erheblich

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Negativ


SHINRIN-YOKO

Plausibilität: Fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen [zum Beispiel Entspannung] (rund 50)

Sicherheit: Keine direkten Nebenwirkungen ***

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Allenfalls bei wenigen Indikationen positiv


YOGA

Plausibilität: fraglich

Wirksamkeit (Anzahl klinischer Studien): Allenfalls bei wenigen Indikationen (rund 50)

Sicherheit: Eher harmlos

Kosten: Meist gering

Nutzen-Risiko-Verhältnis : Teilweise positiv


Hinzu kommen:

  • HEILPRAKTIKER-AUSBILDUNG: unwissenschaftlich
  • THEORIE DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN: wissenschaftlich nicht belegt und unplausibel

*** erhebliche indirekte Gefahr, falls die Methode als Alternative zu effektiven Therapien eingesetzt wird



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.