Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Pflanzenpflege: Globuli fürs Grünzeug

Zimmerpalmen: Was bringt erkrankte Pflanzen wieder zum Blühen? Globuli, gut zureden oder einfach nur eine gute Pflege Zur Großansicht
OBS

Zimmerpalmen: Was bringt erkrankte Pflanzen wieder zum Blühen? Globuli, gut zureden oder einfach nur eine gute Pflege

Jens Lubbadeh wollte seine siamesischen Bananenbäume trennen und ging dabei zu rabiat vor. Kann Homöopathie die Bäumchen retten? Ein Gedankenexperiment.

Statt eines grünen Daumens habe ich eher eine schwarze Hand. Bei mir sind sogar schon Kakteen eingegangen. Aber wer durchhält, der kann richtig aufblühen. Wie zum Beispiel meine Orchidee, die ich einmal zwei Jahre nonstop zum Blühen gekriegt habe. Mein einfaches Rezept: Dünger. Das Dauerblühen wurde schließlich so penetrant, dass befreundete Orchideenbesitzerinnen Vergleiche zu Praktiken in der Tour de France bemühten. Auch das unschöne Wort Viagra fiel.

In der jahrelangen Mikroevolution haben sich einige Arten herausgemendelt, die auch einen nuklearen Winter überstehen würden. Dazu zählt mein Bananenbaum. Als kleines Bäumchen kam er zu mir. Fünf Jahre später war er zu einem Mehrgenerationenbaum herangewachsen. Irgendwann war der Topf zu klein für ihn beziehungsweise sie. Ich musste handeln.

Als ich das komplizierte Wurzelwerk des Mehrgenerationen-Bananenbaums freigelegt hatte, lag vor mir ein rundes fußballgroßes Etwas, aus dem vier Bäume sprossen. Was nun? Ich riss, ich zerrte, und irgendwann lagen vier getrennte Baumgeschwister vor mir. Jeder von ihnen bekam seinen eigenen Topf. Den Wurzelfußball kickte ich weg.

Therapiesuche

Das war ein Eigentor. Eine Woche nach der Trennung sieht es nicht gut aus. Die Blätter sind fast alle schwarz und verkrumpelt. Ich hoffe, dass wenigstens der Älteste durchkommen wird. Mein Nachbar meinte, dass ich den Wurzelfußball gerecht hätte zersägen und aufteilen müssen. Was kann nun noch helfen außer meiner alten Dopinglösung, dem Düngen? Gibt es sanfte Heilmethoden für Pflanzen? Bachblüten für Bananenbäume? Phytotherapie mal andersrum.

Tatsächlich gibt es die. Die Freunde der Globuli haben unsere photosynthesetreibenden Mitbewohner für sich entdeckt. Die Heilpraktikerin Christiane Maute erzählt in ihrem Buch "Homöopathie für Pflanzen" wie man mit Globuli Schädlinge in die Flucht schlägt und kranke Pflanzen wieder hochpäppelt. Nur wenige Globuli Calendula C30, aufgelöst in 150 Milliliter Wasser, sollen beispielsweise das Wurzelwachstum von Tomaten befördern. Wurzelwachstum könnten meine Bananenbaumpatienten dringend brauchen.

Vielleicht sollte ich erst einmal mit den Bäumen reden. Meine Freundin tut das, weil sie überzeugt ist, dass die Pflanzen das spüren. Aber was soll ich meinen dahinsiechenden Bananenbäumchen sagen? "Es tut mir leid, dass ich eure Fußballwurzel weggekickt habe. Ich hätte sie gerecht zersägen sollen. Kein Grund jetzt schwarz zu werden." Ärzte haben Patienten im Feldlazarett doch auch nicht gesagt: "Es tut mir leid, dass ich Ihnen das Bein amputieren musste, Soldat. Aber das ist wirklich kein Grund jetzt schwarz zu werden." Dünger habe ich natürlich versucht, aber eher aus Verzweiflung. Würde eine Spritze Epo einen frisch Amputierten weiterbringen?

Indirekter Placeboeffekt

Aber Zuckerkügelchen? Es ist ja einzig der Glaube an die Wirkung, der bei der Homöopathie wirkt, wie unzählige Studien gezeigt haben. Nun, es gibt auch den indirekten Placeboeffekt seitens der Angehörigen, wie der Placebo-Forscher Paul Enck im Interview die Globuli-Wirkung bei Tieren erklärt. Weil Herrchen an die Zuckerkügelchen glaubt und Hundchen mehr betüdelt, wird Hundchen gesund (und wäre es wahrscheinlich auch so geworden). Zudem gibt es den "Rosa-Brillen-Effekt" bei Tierhaltern und sogar Tierärzten: Sie glauben Veränderungen beim Tier wahrzunehmen, die gar nicht aufgetreten sind, schlicht weil sie sie erwarten.

Es wäre interessant, das an Pflanzen durchzuexerzieren. Das Blöde ist nur, dass ich nicht an die Wirkung glaube. Aber auch das macht nichts. Der Placeboeffekt wirkt sogar, wenn man Menschen sagt, dass sie nur Placebos schlucken. Aber greift dann noch der indirekte Effekt?

Eine Studie müsste her

So etwas könnte nur eine klinische Baumstudie klären. Sie müsste nach Goldstandard der evidenzbasierten Medizin ablaufen, also randomisiert kontrolliert und doppelverblindet. Heißt: Ich wähle zufällig eine Gruppe amputierter Bananenbäume aus (=randomisiert). Die bekämen Globuli ins Wasser gemischt. Dann würde ich genauso viele amputierte Bananenbäume zur Kontrollgruppe ernennen, die nur ein Scheinmedikament bekämen (= kontrolliert). In diesem Fall müssten das Zuckerkügelchen sein, denn Globuli sind ja auch Zuckerkügelchen. Es könnte ja sein, dass der Zucker selbst einen Effekt auf die Pflanzen hat. Und ich müsste die ganze Studie so gestalten, dass während ihrer Durchführung weder ich noch die Bananenbäume wüssten, wer welches Präparat bekommt - also Globuli oder Zuckerkügelchen (= doppelverblindet).

Die doppelte Verblindung ist wichtig. Es könnte ja sein, dass ich die Bäume demotiviere: "Hey, du kleiner Baum. Sorry, dass du nur ein Scheinmedikament bekommst." - "Hey, du amputierter Bananenbaum. Du kriegst jetzt hier Zuckerkügelchen mit Extrakt, das so niedrig dosiert ist, dass statistisch gesehen kein einziges Molekül Wirkstoff mehr drin ist." Sie sehen schon, ich wäre wohl nicht der Richtige, um solch eine Studie zu machen. Am Ende gehen mir noch alle Bananenbäume ein.

Nein, besser ich gieße die schwer verletzten Bäumchen schweigend und überlasse das Reden meiner Freundin.

Nachtrag: Eine Woche später keimt Hoffnung in mir auf. Die drei ältesten Baumbrüder sind dabei, ein neues Blatt zu formen. Ganz ohne Globuli und Zuckerperlen.

Placeboeffekte - Fragen an den Experten

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 31 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Popcorn bereitstellen ...
io_gbg 11.06.2014
.. und abwarten, was von der Homöopathie- bzw. Eso-Lobby kommt.
2. Die Homöopathie ....
tobiash 11.06.2014
... wirkt sogar bei Ottomotoren, allerdings nicht mit Globuli, sondern mit Alufolie, auf der die "Information Sauerstoff" gespeichert ist. Durch eine - streng geheime - Übertragungstechnik aus der Sauerstoffflasche. Ist nicht ganz billig, aber einmal gekauft und um den Ansaugstutzen gewickelt, verspricht sie dauerhaft eine deutlich bessere Leistung bei einem etwas geringerem Benzinverbrauch. Dazu bessere Abgaswerte und eine längere Standzeit für das Motoröl. Allerdings muss sich die Folie erst mit dem Motor synchronisieren, d.h. es kann etwas dauern, bis die erwünschte Wirkung einsetzt. Hat bei uns tatsächlich funktioniert, allerdings nur genau so lange, bis die von mehreren Fahrzeughaltern bestätigten Versprechen halbwegs wissenschaftlich überprüft wurden. Danach gab es jede Menge betretende Gesichter und eine unerwünschte Person. Prost!
3. was soll schon kommen ...
freiheitimherzen 11.06.2014
Zitat von io_gbg.. und abwarten, was von der Homöopathie- bzw. Eso-Lobby kommt.
.. auf den üblichen Quark der Pharma-Lobby? Viele Grüße
4. Gähn...
fatherted98 11.06.2014
...als ob es nicht genug "Naive" gibt die sich von der Homö-Industrie verar...en lassen?...Jetzt auch noch Globulis für Pflanzen....wie blöd muss man sein?
5. Licht
zorrog 11.06.2014
Pflanzen sind höhere Wesenheiten, die die universelle Weisheit in einer für uns nicht (wissenschaftlich!) nachvollziehbaren Weise in sich tragen. Pflanzen wissen alles und lassen sich auch in Doppel-Blindversuchen nicht täuschen: sie sind Lichtwesen und immer in der Wahrheit, der Wahrheit einer höheren Daseinsform. Globuli sind nicht nur für den Mensch, das Haustier und, ja, auch für die Pflanze gut. Noch wichtiger- und das gilt auch für alle Lebewesen ist jedoch die Liebe, reine, klare und universelle Liebe- und alles wird gut!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Jens Lubbadeh

Anzeige


Gesundheit auf Twitter

Über diesen Account erreichen Sie das Ressort und verpassen keinen Artikel: