Forscherkongress Zunehmender Stress führt zu mehr Schlafstörungen

Rund um die Uhr erreichbar, Arbeitszeiten gegen die innere Uhr: Immer mehr Deutsche leiden unter Schlafstörungen. Wissenschaftler warnen, dass die Probleme auch wirtschaftliche Folgen haben - und viele Patienten würden falsch behandelt.

Einschlafstörung: Medikamente statt Ursachensuche
Corbis

Einschlafstörung: Medikamente statt Ursachensuche


Wiesbaden - Stress im Beruf, ständige Erreichbarkeit und mehr Schichtarbeit sind die Ursachen für die wachsende Zahl von Deutschen, die unter Schlafstörungen leiden. Rund 7,4 Millionen Bürger haben mittlerweile Probleme, ein- oder durchzuschlafen. Die Zahl werde weiter wachsen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), Alfred Wiater, am Freitag. Noch bis Samstag diskutieren in Wiesbaden rund 2000 Ärzte, Wissenschaftler und Praktiker bei der Jahrestagung der DGSM über neue Erkenntnisse.

Schlafstörungen hätten auch wirtschaftliche Folgen, betonte Wiater. Arbeitsausfall und frühere Renten kosteten die Gesellschaft noch einmal so viel wie die medizinische Behandlung. Dennoch würden Betroffene häufig falsch behandelt, sagte Hans-Günter Weeß, Experte für Ein- und Durchschlafstörungen. Meist erhielten die Patienten Medikamente, die die psychologischen Ursachen nicht bekämpften und zudem süchtig machen könnten. Besser seien Verhaltenstherapien.

Schlaferkrankungen seien Risikofaktoren für die gesamte Gesundheit, sagte Tagungspräsident Richard Schulz. So verursachten nächtliche Atempausen auch hohen Blutdruck, Folgen könnten Herzinfarkte oder Herz-Kreislauf-Störungen sein. Neue Therapien mit nächtlicher Maskenbeatmung versprächen aber Erfolg, sagte Schulz.

Schlafforscher raten bereits seit langem dazu, den Körper mittags mit einer kurzen Schlafpause zu entlasten.

dba/dpa



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
biberax 18.10.2013
1. Die Menschen werden falsch behandelt ...
... weil sie es nicht anders haben wollen. Es gibt kaum etwas frustrierenderes als einem Menschen mit Schlafstörung diese Zusammenhänge zu erklären. Die meisten Menschen wollen einfach nur Schlafen und so weitermachen wie bisher. Wenn sie das Schlafmittel von mir nicht bekommen holen sie es halt beim Kollegen um die Ecke. Originalton: "Ich verstehe gar nicht warum Sie sich so anstellen Herr Doktor, bei Ihrem Vorgänger (oder Kollegen oder ...) war (ist) das doch auch kein Problem"
#Nachgedacht 19.10.2013
2. Wieso? Warum? Weshalb?
Zitat von sysopCorbisRund um die Uhr erreichbar, Arbeitszeiten gegen die innere Uhr: Immer mehr Deutsche leiden unter Schlafstörungen. Wissenschaftler warnen, dass die Probleme auch wirtschaftliche Folgen haben - und viele Patienten würden falsch behandelt. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/kongress-stress-fuehrt-zu-mehr-schlafstoerungen-in-deutschland-a-928681.html
Falsche Behandlung? Falsche Therapie? Warum geht es eigentlich immer nur darum? Warum fragen wir uns nicht, wie müssen die gesellschatlichen Bedingungen sein, die diese Symptome verhindern? Wie müssen die Bedingungen sein, damit Arbeit oder andere Gegebenheiten (Arbeitslosigkeit) nicht zu hohen Folgekosten führen? Wie können wir verhindern, das die Gier einiger weniger dazu führt, das die Folgekosten vergesellschaftet werden? Was muss die Politik unternehmen um dem Wohl des Volkes zu dienen, die Bürger zu Schützen? Die einseitige Ausrichtung kann man nur als Lobbyarbeit verstehen. Mehr Geld für Psychologen und Therapeuten, statt optimalere Bedingungen. Nein, Danke! #Nachgedacht
Mannino 19.10.2013
3. 3 Milliarden Handys, 4 Milliraden PCs...
750 Millionen GPS-Geräte, 30 Millionen Mikrowelle-Antennen der weltweiten Telekom, überall Funknavigation, Radars, Metalldetektoren, Videokameras, WLAN-Anschluße, Temperaturenveränderungen etc. Das menschliche Gehirn wird täglich seit mindestens 15 Jahren von Milliarden Wellen zugestrahlt , die es in der Natur nicht gibt und es dagegen kein Gegengift gibt. Das macht uns alle krank.
asentreu 19.10.2013
4. Stimmt Mannino
Wellenstrahlung in der Natur? Absurd? Licht ist ja schließlich keine elektromagnetische Welle sondern besteht aus "Sonnenteilchen", genau wie natürliche Radioaktivität, Gammastrahlung besteht ja auch aus kleinen putzigen Gamminos. Wenn Sie Ironie finden dürfen Sie sie behalten.
ice375 21.10.2013
5. falsche behandlung
also die tips die einem da gegeben werden sind zwar nicht schlecht (mittags ne runde schlafen zb) aber Realitätsfern .... ich arbeite schicht am band und habe mittags gerade mal ne viertel std pause ..... was meinen sie wen ich da einfach sage hey leute ich leg mich jetz mal ne halbe std ins bett da springt mir ja mein linienfuehrer ungebremst an den hals und ich darf mir nen neuen job suchen und auch so sachen wie ein abentliches ritual und moeglichst zur selben zeit ins bett gehen ist dan ja nicht durchfuehrbar wrn man jede woche zu ner anderen zeit heimkommt ...... da bleiben einem ja meist nur tabletten und schauen das es am we ohne geht und man sich da dan ausschlafen kann .....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.