Häufige Sportverletzung Was tun, wenn die Nase bricht?

Nicht nur Fußballprofis wie Lewandowski brechen sich die Nase. Nach einer Fraktur lässt sie sich zwar gut wieder richten - doch um Komplikationen zu vermeiden, müssen HNO-Ärzte die Nase sorgfältig begutachten.

Nasenbein- und Oberkieferbruch: Robert Lewandowski (l.) beim Spiel Bayern gegen Dortmund
AFP

Nasenbein- und Oberkieferbruch: Robert Lewandowski (l.) beim Spiel Bayern gegen Dortmund


Fußballer Robert Lewandowski hat sich das Ende des Pokal-Halbfinales gegen Borussia Dortmund sicher anders vorgestellt. Nicht nur, dass die Bayern beim Elfmeterschießen unterlagen, er bekam vom gegnerischen Torwart Mitch Langerak mit dem Arm einen so heftigen Schlag ins Gesicht, dass er sich den Oberkiefer brach.

Darüber hinaus zog sich Lewandowski ein stumpfes Nasentrauma mit Bruch des Nasenbeins zu. Diese Fraktur zählt zu den häufigsten Sportverletzungen.

Nach einer solchen Verletzung sollte die Nase rasch gekühlt werden, um die Schwellung möglichst gering zu halten. HNO-Spezialist Werner Hosemann rät in folgenden Fällen nach einem Schlag auf die Nase zügig einen Arzt aufzusuchen:

  • Die Nase ist geschwollen.
  • Es treten Blutungen aus der Nase auf.
  • Die Nase ist verstopft.
  • Die Nase steht schräg.

Eine geschwollene Nase könne gebrochen sein, müsse aber nicht, sagt der Direktor der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie in Greifswald. Nasenbluten trete auf, wenn bei einem stumpfen Nasentrauma mit Bruch auch die Schleimhaut reißt, was zumeist der Fall ist. Die Blutungen lassen sich medikamentös und mit Tamponaden stillen.

Unbedingt zum Spezialisten gehen

Ob eine Fraktur des Nasenbeins vorliege, kann nur ein Röntgenbild zeigen. "Natürlich kann man die Nase auch vorsichtig abtasten. Darüber ist aber nicht jeder Patient glücklich, und mitunter ist die Nase so geschwollen oder eingestaucht, dass es nichts bringen würde", sagt Hosemann. Ein erfahrener HNO-Arzt sehe, ob ein Röntgenbild nötig ist.

Ganz wichtig sei es, dass der Arzt das Naseninnere spiegelt und die Nasenscheidewand, die mittelständige Trennwand der Nase, begutachtet. Sie kann zusammen mit der äußeren knöchernen Nase brechen oder zum Beispiel bei einem Schlag auf den beweglichen Teil der äußeren Nase isoliert gestaucht werden.

"Ist die Nasenscheidewand unversehrt und kann der Arzt nach seiner Untersuchung trotz einer geschwollenen äußeren Nase eine Fraktur ausschließen, muss nicht weiterbehandelt werden. Aber das muss bei jedem Patienten individuell entschieden werden", sagt Hosemann.

Notfall: Blutkissen unterm Knorpel

Die teilweise aus Knorpel bestehende Nasenscheidewand ist rechts und links von Schleimhaut bedeckt, die sie mit Blut versorgt. Wird der Knorpel im Moment des Unfalls heftig verbogen, kann sich die Schleimhaut ablösen. Es kommt zur Einblutung in den Zwischenraum. Das geschieht oft bei einem Nasenbeinbruch - kann aber auch ohne eine solche Fraktur passieren.

Die Blutung verstopft die Nase. Die Nasescheidewand ist stark verdickt, die Schleimhaut federt auf einem weichen Blutkissen. "Wir sprechen von einem Septumhämatom. Das ist ein Notfall", warnt Hosemann. Das Blutkissen müsse zügig ausgeräumt werden. Sonst sterbe der Knorpel unbemerkt binnen weniger Tagen ab, sagt Hosemann. "Erst nach acht Wochen stellt der Patient fest, dass seine Nase leicht einsinkt, weil das Gerüst teilweise fehlt."

Bei der dann notwendigen Operation verpflanzen die Ärzte Knorpel - zum Beispiel vom Ohr oder einer Rippe - in die Nase, um das abgestorbene Gewebe zu ersetzen. Bei Kindern kann dies Folgeoperationen nach sich ziehen. Denn während ihr Gesicht noch wächst, verändert sich der eingesetzte Knorpel kaum.

Manche spüren pulsierenden Schmerz

Um ein etwaiges Knorpelabsterben mit folgenden Komplikationen zu vermeiden, ist es laut Hosemann wichtig, dass der Arzt einen Tag nach der ersten Untersuchung überprüft, ob sich etwas verschlechtert hat. Die erste Untersuchung sollte möglichst am Tag des Unfalls erfolgen.

Ratsam ist dies auch, weil sich das Septumhämatom entzünden kann, was den Knorpel zusätzlich schädigt, sodass er noch schneller abstirbt. Äußerlich sieht man nichts. Manche Patienten haben einen pulsierenden Schmerz, andere dagegen nicht. "Bei einer Entzündung ist zusätzlich zur OP ein Antibiotikum nötig", sagt Hosemann.

Ist die Nase gebrochen und steht schräg, wird sie in Vollnarkose oder unter örtlicher Betäubung wieder zurechtgerückt. "Wir führen hierfür einen speziellen Metallstab in die Nase ein und stellen die Nasenpyramide mit diesem Instrument in der Mitte wieder ein", beschreibt der Mediziner die Prozedur. Wie im Detail behandelt wird, hängt von der genauen Art der Verletzung ab. Der gesamte Heilungsprozess dauert etwa zwei Wochen.

Ein Gips schützt die Nase in dieser Zeit. Brillenträger können sich mit Gestellen mit Ersatzfüßchen behelfen, die auf der Wange aufsitzen.

Wie das Beispiel von Robert Lewandowski zeigt, kann es bei einem schweren Schlag ins Gesicht zu weiteren Frakturen wie einem Oberkieferbruch kommen. "Der Nasenbeinbruch ist zwar unangenehm, aber im Vergleich zu Frakturen im Mittelgesicht ist er das kleinste Übel", sagt der Greifswalder HNO-Chirurg Hosemann.



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
berndma 05.05.2015
1. wie wahr wie wahr
"zügig einen Arzt aufzusuchen" wenn auch nur der Verdacht eines Nasenbeinbruch besteht. Ist die Nase wirklich gebrochen, wird in vielen Fällen die Nase gleich wieder gerichtet. Wer eine schiefe Nase hat und diese nicht gleich machen lässt, hat Pech. Ein Tag später kann das schon wieder soweit angewachsen sein, dass der HNO nichts machen kann und dass die Nase nach dem Verheilen (ca. 6 Wochen) noch mal gebrochen werden muss, um diese zu richten.
prince62 05.05.2015
2. Herrn Lewandowski wurde die Nase gebrochen!
Kleine Korrektur, Herr Lewandowski hat sich die Nase nicht gebrochen, Herrn Lewandowski wurde die Nase durch den Torhüter des BVB Herr Langerak gebrochen, der ja angeblich nur den Ball gespielt hat, ein kleiner aber feiner Unterschied.
georg2of9 05.05.2015
3. Medizinisch betrachtet war der Artikel recht gut und fundiert geschrieben
Aber wo liegt hier der Nutzen für uns als Leser nach der Lektüre? Unsere Nasen sind heil. Vielleicht mal etwas über Erdbeeren und Vitamin C schreiben? Etwas Saison bedingtes? Sind Erdbeeren aus Spanien mit Pestiziten verseucht? Besprühen unterbezahlte Immigranten aus Afrika unter gefährlichen Bedingungen unsere Erdbeeren in Spanien, die hier als Handelsklasse 1 in Deutschland verkauft werden? Wie hoch ist die Pestizitbelastung durch Erdbeeren aus Spanien? Sind deutsche Erdbeeren besser? Nur mal als Vorschlag...
JolietJakeblues 06.05.2015
4. Sehe ich genauso!
Zitat von georg2of9Aber wo liegt hier der Nutzen für uns als Leser nach der Lektüre? Unsere Nasen sind heil. Vielleicht mal etwas über Erdbeeren und Vitamin C schreiben? Etwas Saison bedingtes? Sind Erdbeeren aus Spanien mit Pestiziten verseucht? Besprühen unterbezahlte Immigranten aus Afrika unter gefährlichen Bedingungen unsere Erdbeeren in Spanien, die hier als Handelsklasse 1 in Deutschland verkauft werden? Wie hoch ist die Pestizitbelastung durch Erdbeeren aus Spanien? Sind deutsche Erdbeeren besser? Nur mal als Vorschlag...
Aber bitte keine Artikel über Erdbeeren! Ich mag keine Erdbeeren. Wo liegt da der Nutzen für Leser die keine Erdbeeren essen? Vielleicht mal etwas über Frühjahrsmüdigkeit schreiben? Ist ja gerade Saison. Was verursacht sie, was kann helfen? Überhaupt finde ich es schade, dass hier immer wieder Artikel veröffentlicht werden die mich nicht interessieren, ich aber lesen muss. Ist ja schließlich ein kostenloses Angebot hier. Außerdem ist man danach auch noch genötigt, sein Desinteresse in einem Kommentar zum Besten zu geben! Bitte nur noch Artikel veröffentlichen, die für mich persönlich einen Nutzen haben. Nur mal als Vorschlag...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.