Das sehe ich genauso! Familiäre Werte erkennen und nutzen

Ob Ehrlichkeit, Fleiß oder Einfühlungsvermögen: In jeder Familie gibt es Werte, die besonders hochgehalten werden. Diese genau zu benennen, kann dabei helfen, mit pflegebedürftigen Eltern umzugehen.


SPIEGEL WISSEN hat ein achtwöchiges Pflege-Coaching entwickelt, das dabei hilft, alte Eltern kompetent zu begleiten. Dies ist der vierte Teil. Die anderen Teile finden Sie hier.

Familien teilen nicht nur Zeit, Sorgen, Freude und Streit miteinander. In jeder Familie gibt es auch bestimmte Werte, die gepflegt und hochgehalten werden. Oft ist uns gar nicht so richtig klar, welche das sind. Ob bekannt oder nicht - sie sind ein starkes Bindeglied zwischen Eltern und erwachsenen Kindern und oft auch zwischen Geschwistern.

In dieser Woche begeben Sie sich deshalb auf die Suche nach familiären Werten, die Sie von Ihrem Vater oder Ihrer Mutter kennen und die Sie selbst möglicherweise auf andere Bereiche übertragen haben und weiterführen. Dazu die folgende Übung:

Spur der Werte

Überlegen Sie einmal, was für Werte in Ihrer Familie wichtig sind. Ist es Ehrlichkeit, Bildung, Schönheit, Kraft, handwerkliches Können, Nächstenliebe, Güte, Schlitzohrigkeit, Pragmatismus, Stolz, Fleiß, Lockerheit?

Wenn Sie ein bis zwei zentrale Werte identifiziert haben, überlegen Sie, wie die einzelnen Familienmitglieder diese Werte gelebt haben oder leben. Es kann zum Beispiel sein, dass der Wert "Bildung" in Ihrer Familie wichtig ist. Beim Vater äußert sich das daran, dass er jeden Tag Zeitung liest. Bei der Mutter, dass sie Studienreisen macht. Und bei Ihnen selbst sieht man es vielleicht daran, dass Sie freiwillig neben dem Job Fremdsprachen lernen.

Die unterschiedlichen Ausformungen der Werte zu erkennen und zu benennen, hilft Ihnen nicht nur zu sehen, wo Gesprächsthemen mit den Eltern liegen. Es schafft auch Akzeptanz und Wertschätzung für das Gemeinsame.

Tipp: Falls es gemeinsame Werte gibt, auf die Sie besonders stolz sind und für deren Vermittlung Sie Ihren Eltern dankbar sind - sagen Sie es ihnen in dieser Woche doch einfach mal. Bedanken Sie sich dafür, dass sie Ihnen diese Werte mitgegeben haben. Das kann die Atmosphäre in der Familie sehr entspannen und die Verbindungen stärken.

Unsere Expertin
ANZEIGE
Katja Werheid:
Nicht mehr wie immer

Wie wir unsere Eltern im Alter begleiten können

Piper Paperback; 208 Seiten; 15 Euro

Die Auseinandersetzung mit den Werten der Eltern ist auch dann hilfreich, wenn man mit diesen auf den ersten Blick gar nicht viel anfangen kann. Angenommen, Ihre Eltern vertreten eine Art Schuster-bleib-bei-deinen-Leisten-Philosophie und sagten Ihnen früher ständig, dass "wir" eben Handwerker und keine Akademiker sind. Diese "Bescheidenheit" kann für Kinder, die anders leben, belastend sein - auch wenn sie schon erwachsen sind.

Wenn man sich aber genauer mit den Familienwerten beschäftigt, könnte man eine andere Denkrichtung einschlagen: Man würde dann beispielsweise versuchen herauszufinden, wo man selbst bescheiden und bodenständig ist - und wo einem dieser Wert im eigenen Leben wichtig ist.

Gemeinsame Werte können helfen, Lösungen für Probleme zu finden

Im Gespräch und Kontakt mit den Eltern kann man dann diese Art der Bescheidenheit hervorheben. Aber auch wenn man die Parallelen in den Werten nicht aktiv in der familiären Kommunikation einsetzt: Zu entdecken, dass man Familienwerte auf individuelle Weise weiterlebt, hilft dabei, auch schwer zugängliche Werte der Eltern mehr schätzen zu lernen!

Was das alles mit der Begleitung von hilfsbedürftigen alten Eltern zu tun hat? Ganz einfach: Wenn man sich auf die Familienwerte stützt, kann man in Pflegesituationen und Engpässen gemeinsam stimmige Lösungen suchen und Wege einschlagen, die diesen Werten entsprechen. Durch das explizite Ansprechen gemeinsamer Familienwerte kann sich die Bindung zu den Eltern vertiefen.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema lesen möchten: Philosophin Barbara Bleisch diskutiert auf SPIEGEL+, ob wir unseren Eltern Pflege schuldig sind.

Wir wünschen Ihnen Mut und Freude auf dem Weg zu neuen Plänen und Lösungen mit Ihren Eltern.

Ihr SPIEGEL-WISSEN-Team

Zu jeder Ausgabe bietet SPIEGEL WISSEN ein praktisches, leicht im Alltag umsetzbares Online-Coaching passend zu seinem jeweiligen Heftthema an.

Jedes Coaching dauert acht Wochen. Während dieser Zeit erhalten Sie immer freitags per E-Mail eine Übungseinheit, die Ihnen helfen kann, Ihr Leben besser zu gestalten. Hier den Newsletter bestellen:

SPIEGEL WISSEN 5/2018: Bei Amazon bestellen
SPIEGEL WISSEN 5/2018: Bei Meine-Zeitschrift.de bestellen
SPIEGEL WISSEN im Abo

Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL-WISSEN-Coaching


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.