WHO-Bericht zum Alkoholkonsum Deutsche greifen besonders oft zur Flasche

Gut sechs Liter reinen Alkohol trinken Menschen im Schnitt pro Jahr - weltweit gerechnet. In Deutschland liegt diese Zahl bei fast zwölf Litern, geht aus einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation hervor.

Spirituosen in einer Bar (Archivbild): Mehr als sechs Liter reinen Alkohol trinkt jeder ab einem Alter von 15 im Schnitt pro Jahr
AFP

Spirituosen in einer Bar (Archivbild): Mehr als sechs Liter reinen Alkohol trinkt jeder ab einem Alter von 15 im Schnitt pro Jahr


Genf - 3,3 Millionen Menschen sterben weltweit jedes Jahr an den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum, berichtet die Weltgesundheitsorganisation WHO in einem aktuellen Report.

Neben einem erhöhten Risiko für Lebererkrankungen und verschiedene Krebsarten erhöhe starker Alkoholkonsum auch die Gefahr von Verletzungen und Gewalt, heißt es in dem Bericht. Zudem steigert er die Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten wie der Tuberkulose.

"Es muss mehr getan werden, um die Bevölkerung vor den negativen Folgen des Alkoholkonsums zu schützen", sagt Oleg Chestnow, Leiter der WHO-Abteilung für nichtübertragbare Krankheiten und psychische Gesundheit, anlässlich der Vorstellung des Reports im schweizerischen Genf.

Zu den von der WHO vorgeschlagenen Maßnahmen, die dem Alkoholmissbrauch entgegenwirken sollen, zählen höhere Steuern und eine stärkere Regulierung des Marktes mit alkoholischen Getränken.

Männer sind häufiger betroffen als Frauen

Die Kernzahlen des Reports:

  • Der durchschnittliche Konsum im Jahr 2010 lag bei 6,2 Liter reinem Alkohol (Bevölkerung über 14 Jahre).
  • Das entspricht 13,5 Gramm reinem Alkohol pro Tag.
  • In Deutschland lag der durchschnittliche Konsum bei rund 11,8 Liter pro Kopf und Jahr.
  • Rund 16 Prozent der Alkoholkonsumenten betrinken sich mindestens einmal im Monat. (Konsum von mindestens 60 Gramm reinem Alkohol.)
  • Mehr als sieben Prozent der Todesfälle von Männern gehen auf Alkoholkonsum zurück. Bei den Frauen sind es vier Prozent.
  • 62 Prozent der weltweiten Bevölkerung über 14 Jahren hatten in den vergangenen zwölf Monaten gar keinen Alkohol konsumiert.
  • In Deutschland waren knapp 20 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten abstinent.

Insgesamt ist der Alkoholkonsum in Europa so hoch wie in keiner anderen Region, heißt es im WHO-Report. Allerdings steige der Konsum in Südostasien und im Westpazifik, während er in Europa stabil sei.

Kürzlich hatte die Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen gemeldet, dass der Pro-Kopf-Konsum in Deutschland bei 9,5 Liter reinem Alkohol pro Jahr liegt, diese Zahl war allerdings auf die Gesamtbevölkerung gerechnet. Diese Jahresration Alkohol steckt in der Summe folgender Getränke: 105,5 Liter Bier, 20,4 Liter Wein und 5,4 Liter Spirituosen.

wbr

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 53 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
TobyOrNotToby 12.05.2014
1. Aber nur...
---Zitat--- Deutsche greifen besonders oft zur Flasche ---Zitatende--- Aber nur, weil Flaschen ökologischer sind als z.B. Tetrapaks
hansulrich47 12.05.2014
2. So, so!
Das ist wieder so eine Meldung, die Wert auf Drama legt. Vor wenigen Tagen hiess es noch: Die Schotten saufen wie nicht gescheit. Schon vergessen? Solche Meldungen erscheinen immer im Vorfeld zu gesundheitlich "notwendigen" Steuererhöhung. Solange Skandinavier und Engländer zum Einkauf von Wein und Spirituosen nach Deutschland kommen, ist zumindest der gemeldete Absolutwert fragwürdig. Ausserdem, wer misst bei der WHO die schwarz gebrannten Mengen in Skandinavien? Und war nicht Russland das Land des höchsten Wodkaverbrauchs?? Traue keiner Statistik!
sponnerd 12.05.2014
3. ...
Zitat von sysopAFPGut sechs Liter reinen Alkohol trinken Menschen im Schnitt pro Jahr - weltweit gerechnet. In Deutschland liegt diese Zahl bei fast zwölf Litern, geht aus einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation hervor. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/who-bericht-alkohol-konsum-fordert-3-3-millionen-todesopfer-pro-jahr-a-968872.html
Ich bin nun selber kein Freund des Alkohols und möchte die Erkenntnisses über die Wirkungen desselben nicht verharmlosen. Die Statistiken hier sind aber doch wohl sehr mit Vorsicht zu genießen. Zum einen trinkt ein Großteil der Weltbevölkerung (Muslime) aus religiösen Gründen (angeblich) gar keinen Alkohol, was den weltweiten Durchschnitt nach unten treibt und den deutschen Durchschnitt hoch erscheinen lässt. Außerdem sind im weltweiten Durchschnitt im Vergleich zum deutschen ein viel höherer Anteil Minderjähriger dabei, die gleichfalls keinen oder wenig Alkohol trinken. Also, alles relativ!
ro2bärt 12.05.2014
4. kein Wunder...
Zitat von sysopAFPGut sechs Liter reinen Alkohol trinken Menschen im Schnitt pro Jahr - weltweit gerechnet. In Deutschland liegt diese Zahl bei fast zwölf Litern, geht aus einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation hervor. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/who-bericht-alkohol-konsum-fordert-3-3-millionen-todesopfer-pro-jahr-a-968872.html
...bei dem, was einem hier manchmal auf den politischen Seiten an Propaganda geboten wird. Da hilft nur Alkohol, um den Kopf wieder frei zu bekommen...
StefanXX 12.05.2014
5. Politiker mal wieder Schuld ...
Zitat von ro2bärt...bei dem, was einem hier manchmal auf den politischen Seiten an Propaganda geboten wird. Da hilft nur Alkohol, um den Kopf wieder frei zu bekommen...
Ja genau, Hauptsache man hat es wieder so hingedreht dass auch hier die Politiker Schuld sind :-) Nur keine Eigenverantwortung übernehmen ... Schuld daran dass man trinkt sind andere ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.