Achilles' Verse: Wessi-Weichei gegen Ost-Raubein

Einheit, Gleichheit, alles Deutsche? Von wegen. Ost und West pflegen grundverschiedene Gesundheitskulturen. Der zarte Westler will Spaß, der stählerne Ostler sucht den Kampf gegen die Elemente. Der vereinigungsselige Dauerläufer Achim Achilles über einen Triathlon unter Brüdern und Wölfen.

Triathlon (Fotomontage): Keine Chance auf Windschatten Zur Großansicht
Corbis

Triathlon (Fotomontage): Keine Chance auf Windschatten

Wirklich hübsch, diese Barracken am See in ihrem lebhaftem Betongrau. Als Wessi habe ich ja keine Vorurteile. Aber: Wo ist der ganze Soli hin? Hier am Strand des europäischen Jugendvergnügungsheims sieht's aus wie im Schwarzweiß-Fernsehen. Kundschaft wahrscheinlich eher osteuropäisch. Was für den Westler schickes Retro ist, findet man in Bukarest sicher gerade modern. Herrlich, so ein Ausflug ins Damals. Das ist der wahre Wert des Freizeitsports: auf der Suche nach der Startlinie wundervoller Brandenburger Kleinwettbewerbe entdeckt man Ecken, die sonst nur bei SPIEGEL TV zu sehen sind.

Von Berlin geht's über Wandlitz direkt in ein Funkloch namens Brandenburg. Das Navi setzt aus. Alte Schule der Spionage-Abwehr halt, keine Chance für die NSA. Statt Verschlüsselungs-Klimbim kann man seine Mails einfach von hier senden. Ansonsten sind wir seit dem Mauerfall kaum mehr auseinanderzuhalten, wir und die da drüben. "Ham wa doch alle gedopt, wa?", sage ich mit kumpeligem Charme beim Check-in. Verhaltene Lacher. Womit der Sponsor sein Geld macht, weiß keiner; wahrscheinlich ukrainischer Import-Export. Auch nur Menschen. Wir haben doch keine Vorurteile.

Beim Material ist die Einheit vollzogen, kaum noch Germina oder Diamant am Start. Dafür ist das Finishershirt in traditionsreichem Uniformgrau gehalten. Prima, kann man gleich an die Touristen am Checkpoint Charlie verballern. Die denken, das stammt von Täve Schur.

Ein See so sauber wie die Moral der Linken

Der Werbellinsee ist so sauber wie die Moral der Linkspartei, nur die vielen Wellen nerven. Heimspiel für die. Das West-Weichei hat es gern glatt wie im heimischen Besserverdienenden-Pool, das Ost-Raubein will durch wüste Wogen peitschen. Kein Problem, die hatten ja nichts, da freut man sich über Wellen. Neoprenanzug ist natürlich verboten, gab's früher ja auch nicht. Hauptsache, hart. Deswegen ist die Laufstrecke auch elf statt zehn Kilometer lang, dafür mit giftigen Anstiegen durchwirkt wie eine Pyrenäenetappe. Wahrscheinlich mit Robotron vermessen.

Während die Vatis, deren Vornamen zuverlässig auf "o" enden, durch den märkischen Sand pflügen, vergnügt sich die Familie im Strandbad. Man zeigt sich das frischeste Tattoo, frühstückt Bier und summt Schlager von Frank Schöbel. Zum Glück ist diese FKK-Unsitte vorbei.

Im Ziel gibt's sogar Cola und Bananen, ganz ohne Schlangestehen. Sie lächeln, die Sportsfreunde hier, aber insgeheim haben sie bestimmt gehofft, dass der Wessi vom Weg abkommt, um als Lebendfutter in einem Wolfsrudel enden. Westsport ist Event, Ostsport ist Attacke, und dazu noch übertrieben regelkonform. An der Radstrecke lauern gleich sieben Kampfrichter, um jeden Hauch von Windschattenfahren zu unterbinden. Parole: Hier im Osten wird der Zieleinlauf nicht verschenkt, sondern errackert. Leidenschaft kommt eben von Leiden. Sonst hieße es ja Spaßschaft.


Damit es mit dem Training besser klappt: Tipps und Tricks in Achim Achilles' E-Book: Laufen und Trainieren - Die besten Lauftrainings der Welt.

Wo stehst du in Deutschlands Bestenliste für Freizeitläufer? Die Achilles Läufer Liste ist Deutschlands große Läufer-Rangliste. Trag dich ein, sieh, wo du stehst und verbessere dich.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
marthaimschnee 13.08.2013
Zitat von sysopVon Berlin geht's über Wandlitz direkt in ein Funkloch namens Brandenburg.
bis dahin kann man durchaus noch mitgehen, die informationstechnische Erschließung unseres Miniaturlandes ist schließlich schon viel zuviel für Wirtschaft und Politik, aber an der Stelle würde ich mir dann doch schon Gedanken machen, ob das Problem nicht etwas näher bei mir liegt. GPS funktioniert selbst im Osten zuverlässig, es sei denn, man besichtig gerade den Führerbunker!
2.
ergoprox 13.08.2013
Zitat von sysopder stählerne Ostler sucht den Kampf gegen die Elemente. Der vereinigungsselige Dauerläufer Achim Achilles über einen Triathlon unter Brüdern und Wölfen. Achilles' Verse: Wessi-Weichei gegen Ost-Raubein beim Triathlon - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/achilles-verse-wessi-weichei-gegen-ost-raubein-beim-triathlon-a-916167.html)
Lustig geschrieben - und es ist was Wahres dran. Der gemeine Wessi hält sich wahlweise für Messi (wenn er mit seinen Kindern Fußball spielt), gern auch für Armstrong (natürlich ungedopt), wenn er in den Ferien mit dem geliehenen Rennrad einmal um den Block fährt oder wahlweise Schumi, wenn er mal auf der geraden BAB das Gaspedal bis zum Anschlag durchdrückt. Vor allem erzählt er seine Heldentaten gern lang und breit und entsprechend ausgeschmückt. Der Ossi ist da bescheidener, macht den Marathon überdurchschnittlich und sagt dann noch "Ach, das war doch nichts, andere sind noch viel besser"...was so ein paar Jahrzehnte doch für kulturelle Unterschiede hervorbringen können. Extrovertierte Schaumschläger auf der einen Seite, introvertierte Duckmäuser auf der anderen Seite.
3. Ossi Messi
fox111 13.08.2013
Zitat von ergoproxLustig geschrieben - und es ist was Wahres dran. Der gemeine Wessi hält sich wahlweise für Messi (wenn er mit seinen Kindern Fußball spielt), gern auch für Armstrong (natürlich ungedopt), wenn er in den Ferien mit dem geliehenen Rennrad einmal um den Block fährt oder wahlweise Schumi, wenn er mal auf der geraden BAB das Gaspedal bis zum Anschlag durchdrückt. Vor allem erzählt er seine Heldentaten gern lang und breit und entsprechend ausgeschmückt. Der Ossi ist da bescheidener, macht den Marathon überdurchschnittlich und sagt dann noch "Ach, das war doch nichts, andere sind noch viel besser"...was so ein paar Jahrzehnte doch für kulturelle Unterschiede hervorbringen können. Extrovertierte Schaumschläger auf der einen Seite, introvertierte Duckmäuser auf der anderen Seite.
Da ich meinen letzten 4 Schuljahre in den neuen Bundesländern verbracht habe. Es sei Ihnen versichert. Es gibt den Ost Messi, Ost Schumi und Ost Armstrong genauso wie den West Osi gibt der auch der Meinung ist das das gar nichts war. Das mag bei der älteren Generation vieleicht stimmen aber ich habe in meiner Generation keinen Unterschied feststellen können. Der einzige Unterschied war das man vorm Sport doof rufen sollte "Sport frei" ansonsten waren die Jungs und Mädels ähnliche sensibilchen wie in den Schulen im Westen.
4.
ergoprox 13.08.2013
Zitat von fox111Da ich meinen letzten 4 Schuljahre in den neuen Bundesländern verbracht habe. Es sei Ihnen versichert. Es gibt den Ost Messi, Ost Schumi und Ost Armstrong genauso wie den West Osi gibt der auch der Meinung ist das das gar nichts war. Das mag bei der älteren Generation vieleicht stimmen aber ich habe in meiner Generation keinen Unterschied feststellen können. Der einzige Unterschied war das man vorm Sport doof rufen sollte "Sport frei" ansonsten waren die Jungs und Mädels ähnliche sensibilchen wie in den Schulen im Westen.
Das glaube ich Ihnen. Mein Beitrag bezog sich insbesondere auf die Personen, die einen Großteil ihres Lebens/ihrer Jugend in den jeweiligen Staaten zugebracht haben, ich sag mal die Generation ab einem heutigen Alter von ca. 40 ;-)
5. Zum Glück ist diese FKK-Unsitte vorbei
sushiboi 14.08.2013
Keine Ahnung wies im Osten aussieht, auf bzw. in Helgoland, Norderney, Wilhelmshaven Cuxhaven, Amrum, Sylt, Borkum, Föhr usw. usf. lebt diese angebliche Unsitte weiter. Achim, ich vermute, Du wirst einfach alt. ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ernährung & Fitness
RSS
alles zum Thema Achilles' Verse
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
Anzeige

ZUR PERSON
  • Beatrice Behrens
    Achim Achilles

    Jahrgang 1964. Lebt verheiratet mit einer verständnisvollen Frau in Berlin, läuft aber überall, wo es wehtut. Motto des Wunderathleten und Kolumnisten: "Qualität kommt von Qual." Dabei ist es dem Vater eines lauffaulen Jungen egal, dass er trotz intensiven Trainings kaum von der Stelle kommt. Für ihn ist der Weg das Ziel. Seine Lieblingsfeinde auf dem Weg zum Ziel sind Walker und andere Pseudosportler.