Doodle zum 97. Geburtstag Google ehrt Yoga-Lehrer B. K. S. Iyengar

Wenig spiritueller Touch, dafür viel körperliche Anstrengung: Das ist der Yoga-Stil von B. K. S. Iyengar. Mit seiner Methode brachte es der Inder weltweit zu Ruhm. An diesem Montag wäre er 97 Jahre alt geworden - und Google feiert.


Millionen Menschen auf der ganzen Welt trainieren nach einer Yoga-Methode, die B. K. S. Iyengar erfunden hat und die nach ihm benannt ist. Der Inder selbst lernte sie bereits recht früh: Iyengar war ein kränkliches Kind, er wuchs in einer verarmten Brahmanenfamilie auf und hatte zwölf Geschwister. Als Jugendlicher guckte er sich bei seinem Schwager Yogaübungen ab - und sein Gesundheitszustand verbesserte sich.

Iyengar perfektionierte die Methode und entwickelte seinen eigenen Stil. Der gilt bis heute als wenig esoterisch, sondern als praktisch und körperlich anstrengend. Hilfsmittel wie Gurte und Klötze sind dabei ausdrücklich erwünscht. So sollen auch ältere und kranke Menschen trainieren können. Oberstes Prinzip ist die präzise Ausrichtung der Gelenke und die akkurate Ausführung der Positionen. (Hier finden Sie ein Yoga-ABC mit den wichtigsten Stilen im Überblick.)

Mit seiner Methode hatte Iyengar weltweit Erfolg. Er lehrte in Großbritannien, der Schweiz und Frankreich. Sein Buch "Licht auf Yoga" wurde zu einem internationalen Bestseller. Mit dem Erlös ermöglichte er indischen Kindern den Schulbesuch. Yogastudios auf der ganzen Welt sind nach ihm benannt.

Das "Time"-Magazin kürte Iyengar - Spitzname: "Der Löwe von Pune" - im Jahr 2004 zu einem der einflussreichsten Menschen weltweit. Er starb 2014 in Pune. An diesem Montag, dem 14. Dezember, wäre er 97 Jahre alt geworden. Zu seinem Geburtstag hat Google folgendes Doodle veröffentlicht:

Google

aar

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.