Ernährung: Schokolade-Liebhaber sind schlanker

Paradoxes Ergebnis einer Studie: Menschen, die oft Schokolade naschen, sind im Durchschnitt dünner als jene, die sich von der Süßigkeit selten locken lassen. US-Forscher nehmen an, dass bestimmte Substanzen aus dem Kakao den Stoffwechsel beeinflussen.

Osterhasen: Naschen mit gutem Gewissen? Zur Großansicht
DPA

Osterhasen: Naschen mit gutem Gewissen?

Sie enthält viel Fett und Zucker - dennoch sollen Menschen, die mehr Schokolade essen, dünner sein als jene, die die Süßigkeit nur selten verzehren. Im Fachblatt "Archives of Internal Medicine" präsentiert eine Gruppe von Forschern der University of California, San Diego, das überraschende Ergebnis einer Studie.

Das Team um Beatrice Golomb hat rund tausend Menschen zu ihren Ernährungsgewohnheiten befragt und ihren Body-Mass-Index (BMI) ermittelt, der sich aus Körpergewicht (in Kilogramm) dividiert durch das Quadrat der Körpergröße (in Quadratmeter) ergibt. "Zusammengefasst lässt sich sagen, dass regelmäßiger Schokoladenkonsum mit einem geringeren BMI verbunden ist", berichten sie jetzt. Dieser Zusammenhang belegt keineswegs, dass der Schokoladenkonsum fürs niedrigere Gewicht verantwortlich ist. Dies lässt sich mit dieser Art von Studie nicht beweisen. Welche Art von Schokolade die Teilnehmer aßen, wurde nicht erfasst.

Nicht nur die Kalorien zählen

Aber: Die Forscher konnten keine Unterschiede im sonstigen Verhalten der Teilnehmer feststellen, die den Gewichtsunterschied erklären. Denn die Naschkatzen bewegten sich nicht mehr und sie nahmen im Schnitt sogar mehr Kalorien zu sich als die anderen Probanden. Die Wissenschaftler selbst nennen den beobachteten Zusammenhang daher verblüffend und hoffen, dass er weiter erforscht wird.

Beatrice Golomb und ihre Kollegen vermuten, dass bestimmte Inhaltsstoffe der Schokolade den Stoffwechsel beeinflussen. Das Ergebnis passt ihrer Meinung nach zu einer wachsenden Anzahl von Hinweisen, dass nicht nur die Menge der Kalorien, sondern auch deren Zusammensetzung wichtig ist.

An der Studie nahmen nur Menschen teil, die nicht unter Diabetes oder Herzerkrankungen litten oder extreme Blutfettwerte hatten. Im Schnitt waren die Befragten 57 Jahre alt und hatten einen BMI von 28, was als übergewichtig gilt. Gut zwei Drittel der Teilnehmer waren Männer. Schokolade aßen sie durchschnittlich an zwei Tagen pro Woche. Die Studie wurde von der US-Gesundheitsbehörde finanziert - nicht von Lebensmittelherstellern.

Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn hat Zweifel an den Ergebnissen der Studie. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass man durch Schokolade abnehmen kann". Sich Süßigkeiten komplett zu verkneifen sei auch falsch: "In Maßen ist das okay. Und wer sich alles verbietet, bekommt oft Heißhungerattacken."

Sie bestätigte, dass die aus dem Kakao stammenden Flavonoide unter anderem gut für das Herzkreislaufsystem und entzündungshemmend sind. Solche Inhaltsstoffe könne man aber über andere Lebensmittel aufnehmen, zum Beispiel Beeren, Nüsse und Weintrauben.

Ein bis zwei Stückchen Schokolade pro Tag - rund 7,5 Gramm - können laut einer in Deutschland durchgeführten Studie das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls senken.

wbr/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. dieses Ergebnis einer amerikanischen Studie wundert mich nicht....
user@zeitz 16.01.2013
sind doch in den USA fast alle Menschen übergewichtig. Ist ja klar, dass sie bei solchen Fehlinformationen nur dick werden können. Liebe Amis (und auch andere) glaubt es - Schokolade macht dick! Also wenn man davon zuviel verzehrt. 1 Stück am Tag sicher nicht...
2. Essen macht nicht dick! Es ist
whaleryda 18.05.2013
der Mensch, der dick macht. Ich esse beispielsweise 1-2Tafeln Schoki pro Tag und auch sonst noch einige Nahrungsmittel, von denen man laut sogenannten Abnehmexperten die Finger lassen sollte. Meiner Erfahrung nach ist das alles Blödsinn. Auf eine ausgewogene Ernährung kommt es an und zu welcher Tageszeit man was ist. Außerdem mache ich mindestens 1Stunde intensiv Sport pro Tag. Glaubt mir, bei einer Trainingsleistung von 10Stunden pro Woche und ein bischen Umsicht kann jeder Mensch essen was und wie er/sie will. Von der Schoki alleine wird niemand dick.
3. Dünne Chocolatiers
PaulGaul 23.07.2013
Interessant in diesem Zusammenhang auch, dass von der Fachseite Chclt.net ( http://de.chclt.net/ ) vor Kurzem angemerkt wurde, dass praktisch alle Macher hochklassiger Schokoladen (die Chocolatiers) schlanke bis hagere Menschen sind. Vielleicht liegt das daran, dass man von aromatischen dunklen Schokoladen nicht so viel essen kann wie von Milka und Co., deshalb schade, dass die Studie nicht erfasst hat, welche Art Schokolade die Teilnehmer gegessen haben.
4. nicht eindeutig
chameleonie 27.08.2013
Eine Studie zeigt immer nur eine Facette der Wahrheit - wenn sie denn wahr ist und richtig durchgeführt wurde. Mit dem Ergebnis der Studie kann man aber recht wenig mit anfangen, meiner Meinung nach. Viel mehr sollte man sich eingestehen, dass die meisten einfach keine Ahnung haben. Viele verbreiten irgendwelche Ernährungs- und Diättipps, weil sie entweder davon überzeugt sind oder weil sie dadurch Geld verdienen wollen. Man kann immer so viel erzählen, aber letztendlich ist wohl jeder auf sich selbst gestellt. Zu mir: Ich hatte bis vor Kurzem (vor erfolgreichem Zunehmen) einen BMI von 19, ich esse wie seit vielen Jahren täglich Schokolade und das nicht zu knapp. Was schmeckt wird gegessen, da mache ich mir überhaupt keine Gedanken über zu viele Kalorien, Zucker oder Fett. Ich wunder mich eher darüber, dass ich immer noch schlank und rank bin.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Ernährung & Fitness
RSS
alles zum Thema Ernährung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
  • Zur Startseite
Erziehung am Mittagstisch