Bakterien Lidl ruft haltbare Vollmilch zurück

Der Discounter Lidl ruft einige Chargen von Vollmichtüten der Marke Milbona zurück. Der Grund: Es wurden darin Bakterien gefunden, die schwere Durchfälle oder Erbrechen auslösen können.

Lidl


Beim Discounter Lidl wird haltbare Vollmilch der Marke Milbona wegen einer Belastung mit gefährlichen Bakterien zurückgerufen. Betroffen sei Milch in Ein-Liter-Packungen mit 3,5 Prozent Fettgehalt und den Mindesthaltbarkeitsdaten 7. Mai und 8. Mai 2017, teilten Lidl und der Hersteller Fude + Serrahn am Dienstag mit. Bei "Eigenuntersuchungen des Herstellers" sei der Erreger Bacillus cereus entdeckt worden, der schwere Magen-Darm-Erkrankungen auslösen könne.

Es handelt sich dabei um ein Bakterium, das zwei unterschiedliche Giftstoffe (Toxine) produzieren kann. Je nach Toxinart leiden die Betroffenen entweder unter Durchfall mit krampfartigen Bauchschmerzen oder unter Erbrechen. Die Symptome dauern etwa 24 Stunden an.

Fotostrecke

14  Bilder
Lebensmittelhygiene: So verbannen Sie Bakterien aus Ihrer Küche

Wegen des Gesundheitsrisikos sollten Verbraucher die Milch nicht verzehren, warnten die Firmen. Bereits gekaufte Packungen könnten in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Lidl nahm die belastete Milch aus dem Verkauf. Andere Milchprodukte von Fude + Serrahn sind den Angaben zufolge vom Rückruf nicht betroffen.

hei/AFP

Mehr zum Thema


insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
priuskanada 14.02.2017
1. irre ich mich
oder hat Lidl ein Qualitätsproblem? Im Gegensatz zu den anderen Discountern/Ketten taucht mir Lidl in den letzten Monaten im Verbund mit Kaufland ein wenig zu oft bei Rückrufen auf. Warum gibt es beim Spiegel eigentlich nichts bzgl der geradezu genialen Idee des Mehrwegpfandes auf Milchtüten aus den rot/grün regierten Ländern? Das wird dann bald richtig köstlich vergorene Milch dort in die Automaten zu packen. Mir tun schon heute die Mitarbeiter leid die diese Sch... dann aus den Automaten ziehen müssen. Man sollte das den Politkern überlassen die das durchsetzen wollen. Damit sie die Sch... mal ausbaden die sie dem Land einbrocken und auch live mitbekommen welche vergorene Grütze sie da fordern.
horst.koehler.2 14.02.2017
2. @priuskanada
Nur weil Pfand auf Getränkeverpackungen erhoben wird bedeutet das nicht, dass diese wieder verwendet werden. Ich weiß für mehrere Produkte definitiv, dass die PET-Flaschen zerstört werden und das Material recycelt wird, also nicht gereinigt, desinfiziert und wieder verwendet werden.
lachina 14.02.2017
3. Eine Frage ....
ich habe Milbona Vollmich 3.5% zuhause mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 6.5.2017. Ist die auch kontaminiert oder wirklich nur die mit den Daten 7. bzw. 8. Mai??? :(
flytogether 14.02.2017
4. Wir kaufen schon lange keine Milch mehr bei Lidl
Wir hatten unsere Joghurts vorher mit Milch von Milbona selbst hergestellt. Von einem Tag auf den anderen war das nicht mehr möglich. Der Joghurt wurde nicht fest. Auf Nachfrage bei Lidl bekamen wir keine Antwort was sich geändert hatte. Überhaupt scheint Kommunikation nicht die Stärke dieser Firma zu sein. Liegt es an Arroganz oder an Kleinkariertheit?
pefete 14.02.2017
5. Mir fällt auf
dass in den letzten Monaten immer mehr Rückrufe sind. obwohl alle Firmen ein hochqualifiziertes Qualitätsmanagement haben! Wie passt das zusammen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.