Verjüngungstraining Mehr bewegen - so läuft's

Sie wollen jung bleiben und möglichst effektiv dabei vorgehen? Dann hilft vor allem eins: mehr bewegen. Zwei Aufgaben können dabei helfen - eine für Bewegungsmuffel, eine für motivierte Sportler.

Getty Images


SPIEGEL WISSEN und SPIEGEL ONLINE helfen Ihnen dabei, biologisch und psychologisch jung zu bleiben - jeden Freitag gibt es eine neue Aufgabe. Dies ist die vierte Übung.

Wohl jeder weiß mittlerweile, dass Fitness, Sport und Bewegung helfen, körperlich und geistig jung zu bleiben. Die Forschungsergebnisse der vergangenen Jahre zu dem Thema sind so eindeutig, dass man sagen kann: Wer jung bleiben und dabei möglichst effektiv vorgehen will, sollte sich einfach viel bewegen. Und zwar möglichst nicht nur vorübergehend. Das Ziel sollte eine stetige Veränderung hin zu einem "bewegten Leben" sein.

In dieser Woche gibt es deshalb Aufgaben, mit denen Sie Ihren Körper fit machen: Die erste Übung ist für Bewegungs-Muffel gedacht, eine zweite ist eine Ergänzung für alle, die sich ohnehin schon viel bewegen und die ihrem Körper noch mehr Impulse zur Verjüngung geben wollen.

Wollen Sie möglichst lange jung bleiben? Mit dem Acht-Wochen-Training von SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL WISSEN können Sie Ihre Chancen erhöhen.

Jeden Freitag gibt es eine neue Aufgabe, mit der Sie körperliche und seelische Alterungsprozesse aufhalten können. Bestellen Sie direkt hier:

Für Anfänger: Das Fitnessstudio ist überall.

"Niemand muss mehrere Stunden in der Woche für Sport-Termine blocken", sagt der Altersforscher Sven Voelpel. Es reicht vollkommen, wenn Sie den Tagesablauf so gestalten, dass Sie sich immer wieder mal bewegen - und dadurch insgesamt in Schwung kommen.

Joni Majer/SPIEGEL WISSEN

Ihre Aufgabe in dieser Woche ist es deshalb, den Alltag als Fitness-Studio zu sehen - und jede sich bietenden Gelegenheit zur Bewegung zu ergreifen. Hier einige Beispiele:

  • Treppen steigen statt Fahrstuhl fahren
  • Zu Fuß oder mit dem Fahrrad einkaufen statt mit dem Auto
  • Schwere Taschen und Sprudelkästen schleppen
  • Etwas vergessen? - Noch mal zum Supermarkt laufen
  • Kollegen in der anderen Abteilung kurz besuchen, statt anzurufen
  • Öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Rad fahren
  • Die Fußwege zur Arbeit, zum Einkaufen, zu Verabredungen, zum Bringen oder Abholen von Kindern schnell gehen oder sogar joggen
  • Post holen und andere Botengänge übernehmen
  • Spaziergang in der Mittagspause

Sie merken: Sie brauchen kein spezielles Sportprogramm zu entwickeln. Es reicht, wenn Sie lernen, die Anlässe zur Bewegung im Alltag zu sehen und zu nutzen. Probieren Sie es. Falls Ihnen das Konzept "Das Fitness-Studio ist überall" nicht zusagt, gibt es eine Alternative: Gehen Sie an drei Tagen in dieser Woche eine halbe Stunde flott spazieren. Ja, das reicht erst mal.

Für Fortgeschrittene: Es muss kalt sein.

Temperaturwechsel sind gesund und wirken verjüngend. Versuchen Sie also in dieser Woche, sich bewusst auch extremem Wetter auszusetzen, also trotz Regenwetter, großer Hitze oder fieser Kälte zu Fuß zu gehen. Flankierend dazu bauen Sie folgende kleine Routine in den Tag ein: Brausen Sie sich nach jedem Duschen eine Minute lang eiskalt ab. Das ist ein gezielter und gesunder Kältereiz. Sie können das übrigens auch im Freibad oder am Strand machen - die kalten Duschen nutzt dort selbst im Sommer kaum jemand.

Hier finden Sie die Aufgaben der vergangenen Wochen.

Mehr zum Thema
Newsletter
Verjüngungstraining


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.