Rückrufaktion Alnatura warnt vor Glasscherben in Babybrei

Warnung an Eltern von Babys: Der Hersteller Alnatura ruft Babygläschen der Sorte "Kürbis mit Kartoffel und Fenchel" zurück. Es handle sich um eine Vorsorgemaßnahme. Auslöser für die Rückrufaktion ist der Fund einer Glasscherbe im Brei.

Rückrufaktion von Alnatura (Screenshot): Glassplitter in Babygläschen befürchtet

Rückrufaktion von Alnatura (Screenshot): Glassplitter in Babygläschen befürchtet


Nach dem Fund einer Scherbe hat der Naturkosthändler Alnatura Gläser mit Babynahrung zurückgerufen. In einem Gläschen "Kürbis mit Kartoffel und Fenchel" sei ein Glasstückchen gefunden worden, teilte das Portal lebensmittelwarnung.de am Mittwoch mit.

Vorsorglich habe das Unternehmen deshalb die Gläser der Chargen 140276Q und 140276R in dieser Geschmacksrichtung aus dem Verkauf genommen. Kunden wurden gebeten, gekaufte Gläschen dieser Chargen umzutauschen. Die Nummern sind demnach am Deckelrand zu finden, Mindesthaltbarkeitsdatum des Breis ist der 17. Oktober 2014.

Laut Alnatura sind andere Chargen und andere Sorten von Babynahrung in Gläschen nicht betroffen.

cib/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.