Zika-Virus US-Behörden warnen Schwangere vor Reisen nach Miami Beach

Gelbfiebermücken in Miami tragen das Zika-Virus in sich: Das bestätigten die US-Behörden. Schwangere werden deswegen vor Reisen in die Urlaubsmetropole gewarnt.

Mückenbekämpfung in Miami Beach
DPA

Mückenbekämpfung in Miami Beach


Die Behörden des US-Bundesstaates Florida haben am Freitag eine lokale Übertragung und Ausbreitung des Zika-Virus in Miami bestätigt. Gouverneur Rick Scott sagte, das Virus breite sich sowohl in Miami Beach als auch in einer nördlichen Gegend der Stadt aus.

Bisher hatten sich Betroffene im Land nur bei Reisen in von Zikabetroffene Regionen oder beim Sex mit einem infizierten Partner angesteckt. Nun ist klar, dass Gelbfiebermücken (Aedes aegypti) in den USA das Virus in sich tragen und die Infektion auf dem US-Festland weiter ausbreiten.

Die US-Gesundheitsbehörde CDC warnt Schwangere deshalb auch vor Reisen nach Miami Beach. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt. Unter den neu Infizierten sind den Angaben zufolge auch drei Touristen.

Das Virus kursiert derzeit vor allem in Mittel- und Südamerika und der Karibik. Inzwischen gilt als erwiesen, dass Zika bei Schwangeren schwere Schädelfehlbildungen der Kinder und neurologische Schäden verursachen kann. Zum Tod führt eine Infektion nur äußerst selten. Unter anderem hatten Brasilien und Kolumbien in den vergangenen Monaten vereinzelt Todesfälle gemeldet, bei denen Zika die Ursache gewesen sein soll.

sun/dpa

insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
From7000islands 20.08.2016
1. Der nächste globale Betrugsskandal
Der Zyka Virus ist ungefährlich, Menschen, die den Virus haben, brauchen höchstens zu einer stationären Behandlung zu gehen. Microcephaly (Gehirndeformation) ist wahrscheinlich das Produkt von amerikanischen Chemikalien in Land- und Forstwirtschaft. Auf Drängen der Pharma Industrie hat Obama ein 1,8 Milliarden Hilfsprogramm mit angeblichen "Entgiftungen" und der Suche nach Impfstoffen gestartet. Zyka ist ähnlich wie der Betrug der Pharma Industrie bei der angeblich tödlichen Vogelgrippe keine Gefahr. In 2014 hatte auch Deutschland für Millionen Euro Impfstoffe eingekauft auf Drängen der amerikanischen Pharma, diese Impfstoffe wurden nie eingesetzt und sind verfallen. Unabhängige Kurzinformationen zu Zyka gibt es hier: Videos von www.FOODFORENSICS.com - Diese Ärzte Gemeinschaft und Verbraucherschützer führen die Kopfdeformationen während der Schwangerschaft auf Larven bekämpfende Chemikalien (larvicidal chemicals) zurück und nicht auf den Zyka Virus.
zisgacha 20.08.2016
2. Lieber Spiegel mach was
Was ist nun mit dem von "From7000islands" geaeusserten Verdacht? Wenn ich mir den martialischen Science Ficcion Krieger auf dem Bild anschaue, faellt es mir schwer, zu glauben, dass das alles voellig unbedenklich ist. Hier in Iquitos/Peru habe ich Fotos gemacht, wo die Chemikalien, damals noch gegen Denge, direkt neben Muetter mit ihren Babies versprueht wurden. Also lieber Spiegel, zeig, dass du mehr kannst, als kritiklos Agenturmeldungen kopieren.
dr. tobias fünke 20.08.2016
3.
..falsch zu buchstabieren und Vogel- und Schweinegrippe zu verwechseln lässt einen nicht unbedingt als Profi erscheinen. Und der Rest ist auch Quatsch.
zisgacha 20.08.2016
4. zu dr t funke
Geht es darum als Profi zu erscheinen? Ihre Argumentation ist schlicht Quatsch!
Grorm 20.08.2016
5. Klar doch!
Zitat von From7000islandsDer Zyka Virus ist ungefährlich, Menschen, die den Virus haben, brauchen höchstens zu einer stationären Behandlung zu gehen. Microcephaly (Gehirndeformation) ist wahrscheinlich das Produkt von amerikanischen Chemikalien in Land- und Forstwirtschaft. Auf Drängen der Pharma Industrie hat Obama ein 1,8 Milliarden Hilfsprogramm mit angeblichen "Entgiftungen" und der Suche nach Impfstoffen gestartet. Zyka ist ähnlich wie der Betrug der Pharma Industrie bei der angeblich tödlichen Vogelgrippe keine Gefahr. In 2014 hatte auch Deutschland für Millionen Euro Impfstoffe eingekauft auf Drängen der amerikanischen Pharma, diese Impfstoffe wurden nie eingesetzt und sind verfallen. Unabhängige Kurzinformationen zu Zyka gibt es hier: Videos von www.FOODFORENSICS.com - Diese Ärzte Gemeinschaft und Verbraucherschützer führen die Kopfdeformationen während der Schwangerschaft auf Larven bekämpfende Chemikalien (larvicidal chemicals) zurück und nicht auf den Zyka Virus.
Zika gibt es genau so wenig wie die Schweinegrippe - da verbesserte Sie Dr. Tobias Fünke netterweise ja schon. Dummerweise war gerade die Grippeepidemie des Winters 2015/2016 vom Ihres Erachtens nicht existenten Schweinegrippevirus verursacht: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/influenza-schwere-grippe-trifft-vor-allem-gesunde-erwachsene-a-1076811.html Ach, übrigens, es heisst *das* Virus, nicht *der* ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.