Neue Studie: Im Alter sind Männer sexuell aktiver als Frauen

Männer sind im hohen Alter fast doppelt so häufig sexuell aktiv wie Frauen. Das ist das Ergebnis einer neuen US-Studie. Zudem wirkt sich gute Gesundheit dramatisch auf Häufigkeit und Qualität des Sex sowie die Dauer der sexuellen Lebensaktivität aus.

Senioren: Gute Gesundheit verlängert Lebens- und Sexuallebenserwartung Zur Großansicht
Getty Images

Senioren: Gute Gesundheit verlängert Lebens- und Sexuallebenserwartung

39 Prozent der 75- bis 85-jährigen Männer sind sexuell aktiv. Viel mehr als Frauen in dieser Altersgruppe: Da sind es nur 17 Prozent, fanden Stacy Tessler Lindau und Natalia Gavrilova von der Universität Chicago in einer neuen Studie heraus. Auch das Interesse an Sex unterscheidet sich bei alten Menschen stark: 41 Prozent der Männer sind in diesem Alter noch an Sex interessiert, bei den Frauen sind es nur elf Prozent.

Die Wissenschaftlerinnen befragten insgesamt 3032 US-Amerikaner und -Amerikanerinnen im Alter von 25 bis 75 Jahren und 3005 US-Amerikaner zwischen 57 und 85 Jahren. Bei beiden Gruppen war das Geschlechterverhältnis ungefähr ausgeglichen. Die Teilnehmer wurden danach befragt, in welchem Beziehungsstatus sie sich befinden, wie sie ihr Sexualleben bewerten und wie oft sie Sex hatten. Zudem sollten sie ihren Gesundheitsstatus einschätzen. Die Studie wurde im Fachmagazin "British Medical Journal" veröffentlicht.

Lindau und Gavrilova ermittelten aus den Angaben eine Art "Sexuallebenserwartung", also wie viele Jahre aktiver Sexualität Männer und Frauen in einem gewissen Alter im Schnitt erwarten können.

Gute Gesundheit = öfter und besserer Sex

Das Ergebnis: Männer, die heute 30 sind, haben noch rund 35 Jahre lang ein aktives Sexualleben vor sich. Bei Frauen sind es 31 Jahre. Im Alter von 55 Jahren haben Männer noch 15 verbleibende Jahre aktiver Sexualität vor sich, Frauen etwa 10. Diese Differenz zwischen den Geschlechtern war jedoch vermindert bei Leuten, die in einer festen Beziehung lebten oder einen Intimpartner hatten. Allerdings büßen Männer im Schnitt einige ihrer zu erwartenden aktiven Sexualjahre dadurch wieder ein, weil sie im Schnitt in schlechterer gesundheitlicher Verfassung sind als Frauen.

Die Zusammenhänge zwischen Sexualität und Gesundheit untersuchten die Forscherinnen noch genauer. 55-jährige Männer in sehr guter oder exzellenter gesundheitlicher Verfassung können fünf bis sieben Jahre mehr aktive Sexualjahre erwarten als Männer gleichen Alters in schlechter Verfassung. Bei Frauen lag der Wert zwischen drei und sechs Jahren. Zudem fanden Lindau und Gavrilova heraus, dass Leute in guter gesundheitlicher Verfassung öfter und besseren Sex hatten als jene, die sich in schlechterer Verfassung befanden. Und auch das Interesse an Sex war bei guter Gesundheit stärker ausgeprägt.

Eine gute Gesundheit verlängert nicht nur die Lebens-, sondern auch die Sexuallebenserwartung, fanden Lindau und Gavrilova heraus: Insgesamt liege bei Männern die Wahrscheinlichkeit höher als bei Frauen, sexuell aktiv zu sein, sich zum eigenen Sexualleben zufrieden zu äußern und Interesse an Sex zu haben. Die Unterschiede nehmen mit dem Alter weiter zu. Das liegt den Autorinnen zufolge womöglich daran, dass Männer auch in hohem Alter häufiger in einer Beziehung leben. Der Grund: Frauen haben eine höhere Lebenserwartung und Männer heiraten in der Regel jüngere Frauen.

lub/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Sex & Partnerschaft
RSS
alles zum Thema Sexualität
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren