Verhütungs-Quiz: Reif für den Sexualkundeunterricht

Von

Bettgeschichten: Das Thema Verhütung geht jeden etwas an Zur Großansicht
Corbis

Bettgeschichten: Das Thema Verhütung geht jeden etwas an

Verhütung? Da kenn ich mich aus, denken viele Erwachsene. Doch was Kinder im Sexualkundeunterricht lernen, wissen ihre Eltern oft nicht. Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.

Es hat etwas Peinliches. Die Mädchen kichern, die Jungs grinsen verschämt und versuchen, sich vor lauter Coolness nicht anmerken zu lassen, dass sie die ganze Sache doch sehr interessant finden. Natürlich nur am Rande! Kondome werden an Holzstäben herabgerollt, Wörter wie "Eileiter", "Scheide" und "Gebärmutter" verstohlen auf Schaubildern notiert. Weiß der Banknachbar das denn auch alles?

Sexualkunde zählt im Schülerleben seit Jahrzehnten zu den Highlights des Biologieunterrichts. Die Preußen versuchten vermutlich als erste, das Schulfach vor mehr als hundert Jahren einzuführen. Wirkliche Vorstöße gab es in Deutschland allerdings erst 1968, als die Ständige Konferenz der Kultusminister die Aufklärung in die Schulen brachte. Heute ist der Sexualkundeunterricht Pflicht, fünf baptistische Ehepaare scheiterten Ende 2011 mit einer Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Selbstbefriedigung, Homosexualität und die Lust am Sex - nicht bei allen Inhalten sind sich die Bundesländer einig. Während Baden-Württemberg etwa noch vorschlägt, den Pfarrer in den Sexualkundeunterricht einzubinden, rät das Bundesland Berlin seinen Lehrern, in getrennten Mädchen- und Jungengruppen über Lust, Selbstbefriedigung und das erste Mal zu sprechen. Bei einem Thema herrscht jedoch Einklang: Die Empfängnisverhütung darf auf den Lehrplänen nicht fehlen.

Schon die Menschen in der Antike und im alten Rom wussten sich vor einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Aus der Antike allein sind mehr als 400 Rezepte überliefert, mit denen sich Mittelchen zur Verhütung und Abtreibung mixen lassen. Auch wenn sich seitdem einiges getan hat - viel übersichtlicher ist das Angebot nicht geworden. Viele glauben dennoch, sich in Verhütungsfragen bestens auszukennen. Ist das wirklich so?

Stellen Sie Ihr Verhütungswissen im SPIEGEL-ONLINE-Quiz auf die Probe!

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
vogel0815 11.07.2012
Zitat von sysopVerhütung? Da kenn ich mich aus, denken viele Erwachsene. Doch was Kinder im Sexualkundeunterricht lernen, wissen ihre Eltern oft nicht. Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz. Verhütungs-Quiz: Fragen von Schwangerschaft bis Pille - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/0,1518,817199,00.html)
Coitus Interruptus ist doch wohl der beste Kompromiss?!
2.
loeweneule 11.07.2012
Zitat von vogel0815Coitus Interruptus ist doch wohl der beste Kompromiss?!
Ist es nicht. Schon vor der Ejakulation können Spermien austreten.
3.
vogel0815 11.07.2012
Zitat von loeweneuleIst es nicht. Schon vor der Ejakulation können Spermien austreten.
Es kann auch ein Satellit aufs Dach stürzen.
4.
Celegorm 11.07.2012
Zitat von vogel0815Es kann auch ein Satellit aufs Dach stürzen.
Da haben wir ja einen richtigen Spassvogel. Mit Wahrscheinlichkeiten haben Sie es aber wohl nicht so. Coitus interruptus hat im Pearl Index selbst bei perfekter Anwendung einen Wert von 4, was immerhin doppelt so schlecht ist wie das Kondom. Bei typischer Anwendung vergrössert sich sich das Ganze gar auf 27, d.h. von 100 Frauen werden innerhalb eines Jahres 27 schwanger. Das ist keine Verhütung, das ist Russisch Roulette unter verschärften Bedingungen. Mal davon abgesehen, dass die Methode doch auch anwendungstechnisch alles andere als lustig ist. Inwiefern das ein "guter Kompromiss" sein soll erschliesst sich darum nicht ganz. Ein guter Kompromiss um möglichst spassfrei möglich schnell schwanger zu werden?
5.
vogel0815 11.07.2012
Zitat von CelegormMal davon abgesehen, dass die Methode doch auch anwendungstechnisch alles andere als lustig ist. Inwiefern das ein "guter Kompromiss" sein soll erschliesst sich darum nicht ganz. Ein guter Kompromiss um möglichst spassfrei möglich schnell schwanger zu werden?
Das überlassen Sie mal den vielen Millionen Anwendern auf der gesamten Erde. Oder arbeiten Sie für die Pharma- und Kondomindustrie?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Gesundheit
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Sex & Partnerschaft
RSS
alles zum Thema Quiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
Zur Autorin
  • Iris Carstensen
    Irene Berres, studierte Wissenschaftsjournalistin, hat sich auf Themen rund um den Körper spezialisiert. Sie ist Redakteurin im Ressort Gesundheit bei SPIEGEL ONLINE.

Der Autorin auf Twitter folgen: