Jan Fleischhauer
Dagmar Morath
Jan Fleischhauer

ist Redakteur beim SPIEGEL und Autor des Bestsellers "Unter Linken - Von einem, der aus Versehen konservativ wurde". Nach dem Mauerfall für den SPIEGEL in Leipzig, dann in Berlin und New York, wo er vier Jahre als Wirtschaftskorrespondent arbeitete; seit 2005, pünktlich zum langen Abschied von Rot-Grün, wieder in Berlin.



Artikel von Jan Fleischhauer
Rechtsstaat: Abschiebegrund: Pünktlichkeit und Regeltreue
SPIEGEL ONLINE - Politik - 19.07.2018, 13:48 Uhr

Wir schieben oft die Falschen ab: Gefährliche Islamisten dürfen bleiben, brave Flüchtlinge müssen gehen. Die Erklärung für diesen Irrsinn ist so einfach wie niederschmetternd.  mehr...

Seehofers 69 Abschiebungen: Wie man zum Mittäter wird
SPIEGEL ONLINE - Politik - 12.07.2018, 14:31 Uhr

Erst witzelt Horst Seehofer über 69 Abschiebungen zu seinem 69. Geburtstag, dann nimmt sich einer der Abgeschobenen in Kabul das Leben. Welche Schuld trifft den Innenminister? mehr...

Merkels Mediengroupies: Gute Ängste, schlechte Ängste
SPIEGEL ONLINE - Politik - 05.07.2018, 15:01 Uhr

Wenn etwas das links-grüne Milieu groß gemacht hat, dann ist es die Angstlust. Doch eigenartig: Geht es um Angela Merkel, dann reden selbst die größten Schwarzseher so, als hätten sie eine Großpackung Happy Pills eingeworfen. mehr...

CDU und CSU: "Wir werden im Gehen verbluten"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 28.06.2018, 14:56 Uhr

Fällt die CSU unter 40 Prozent? In der Parteispitze ist die Angst groß. Denn Wählerinnen könnten aus weiblicher Solidarität eher zu Angela Merkel stehen als zu Horst Seehofer. mehr...

Streit über Grenzkontrollen: Wer ist hier der Verfassungsfeind?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 21.06.2018, 15:20 Uhr

Horst Seehofer gilt im Streit mit der Bundeskanzlerin über die Asylpolitik als der Irre aus Bayern. Dabei will der Innenminister lediglich, dass an der Grenze wieder das deutsche Recht durchgesetzt wird. mehr...

Politische Fernsehaufsicht: Können wir, bitte, über etwas anderes reden?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 14.06.2018, 15:37 Uhr

Bislang war Sandra Maischberger der Liebling des hellen Deutschlands. Jetzt gilt sie als Stichwortgeberin der neuen Rechten, weil sie zu viel über Zuwanderer reden lässt. Der Flüchtlingsdiskurs erreicht eine neue Stufe des Irrsinns.  mehr...

Kontrollverlust: Alexander Gauland verstehen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 07.06.2018, 17:30 Uhr

Es heißt, der AfD-Vorsitzende wisse genau, was er tue. Hinter seinen Provokationen stecke Berechnung. Aber was, wenn er einfach nicht mehr in der Lage ist, sich so auszudrücken, dass man ihn richtig versteht? mehr...

Meinungskampf: Bei Rechten reden
SPIEGEL ONLINE - Politik - 31.05.2018, 14:42 Uhr

Im Prinzip finden reden alle gut. Doch wenn es konkret wird, zucken viele zurück - das werte die Gegenseite nur auf. Unser Kolumnist hat die Aufforderung zum Reden ernst genommen und war beim Burschentag in Eisenach. mehr...

Schuldenland Italien: Die Schnorrer von Rom
SPIEGEL ONLINE - Politik - 24.05.2018, 15:23 Uhr

Wie soll man eine Nation nennen, die erst die Hand aufhält, um sich ihr schönes Leben von anderen finanzieren zu lassen - und dann ihren Geldgebern droht, wenn diese die Rückzahlung der Schulden anmahnen? mehr...

Jan Böhmermann: Erziehungs-TV
SPIEGEL ONLINE - Politik - 17.05.2018, 18:26 Uhr

Er wäre gern der Martin Luther King des Internets, leider ist Jan Böhmermann nur der Reinhard Mey des ZDF. Das kommt davon, wenn man Humor und Pädagogik verwechselt. mehr...

Diskussionskultur: Als ich einmal wagte, die #MeToo-Debatte zu kritisieren
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 14.05.2018, 10:15 Uhr

Dürfen Männer den modernen Feminismus hinterfragen? Unser Autor hat es versucht. Es ging nicht gut für ihn aus. mehr...

Debatte über Asylindustrie: Auch ein Rechtsstaat kann zu großzügig sein
SPIEGEL ONLINE - Politik - 10.05.2018, 09:32 Uhr

Wer als Asylbeweber vor Gericht zieht, für den entfallen die Gerichtskosten. Kein Wunder, dass die Zahl der Asylklagen explodiert. Ist es vielleicht an der Zeit, über ein Ende der Gratisgerichtsbarkeit nachzudenken? mehr...

Kreuzzüge: Die Doppelmoral des Kardinals
SPIEGEL ONLINE - Politik - 03.05.2018, 17:19 Uhr

Kardinal Marx wirft der bayerischen Staatsregierung vor, den Glauben für politische Zwecke zu missbrauchen. Dabei tut niemand mehr für die Politisierung ihrer Kirche als die Deutsche Bischofskonferenz. mehr...

Revolutionäre: Von '68 lernen heißt siegen lernen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 26.04.2018, 16:35 Uhr

Lust an der Provokation, kreativer Protest: Die wahren Erben der Achtundsechziger kommen heute von rechts. Das sehen sogar Bewegungsveteranen wie Rainer Langhans so. mehr...

Marius Müller-Westernhagen: Echolos in die Nacht
SPIEGEL ONLINE - Politik - 19.04.2018, 15:22 Uhr

Gratismut ist unter Künstlern stark ausgeprägt. Das Bekenntnis zur guten Sache folgt in der Regel, wenn der Applaus garantiert ist. Bestes Beispiel: Marius Müller-Westernhagens Reaktion auf den Eklat beim Echo. mehr...

#MeToo-Fälle: Wie naiv darf man sein?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 12.04.2018, 15:32 Uhr

Ein Moderator schreibt der Praktikantin nachts eine SMS: "Dritte Etage, Zimmer 312". Sie wundert sich, dass er nicht Stift und Zettel in der Hand hat, als sie bei ihm klopft. Wie viel Weltfremdheit muss man Feministinnen zugestehen? mehr...

Artenschutz: Rettet die Großwildjagd!
SPIEGEL ONLINE - Politik - 05.04.2018, 16:42 Uhr

Der Großwildjäger rangiert irgendwo zwischen Drogenhändler und Nazi, dabei kann es durchaus Gründe geben, die Jagd auf Elefanten zu erlauben. Ein Beispiel dafür, wie sehr wir uns bei moralischen Urteilen von Emotionen leiten lassen. mehr...

Facebook: Wenn schon Handelskrieg, dann richtig
SPIEGEL ONLINE - Politik - 29.03.2018, 16:15 Uhr

Einfuhrbeschränkungen für Orangensaft und Erdnussbutter aus Amerika? Niedlich. Wenn man die USA treffen will, dann muss man gegen ihre Vorzeigeunternehmen vorgehen. Wie wäre es, zum Anfang, mit Facebook? mehr...

Abtreibung: Wen wir leben lassen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 22.03.2018, 20:25 Uhr

Wir sind stolz darauf, wie inklusiv und liberal wir sind. Wenn es jedoch darum geht, behinderten Kindern den Weg ins Leben zu ermöglichen, tun wir als Gesellschaft einiges dafür, dass dies möglichst unterbleibt. mehr...

Kampf gegen den Diesel: Die erfundenen Toten
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.03.2018, 17:54 Uhr

Jedes Jahr 6000 vorzeitige Tote durch Stickoxid - damit erschreckte das Umweltbundesamt die Deutschen. Was nach Wissenschaft klingt, ist in Wahrheit eine politische Zahl einer durch und durch politisierten Behörde.  mehr...

Dieselgate: Der Kampf gegen 15 Millionen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 08.03.2018, 17:38 Uhr

Die Politik ist dabei, Millionen Dieselbesitzer zu enteignen, die sich auf das Kraftfahrtbundesamt verlassen haben. Sie wurden beschummelt - nicht von der Industrie, sondern von Leuten, die als Umwelthelden dastehen wollen.  mehr...

Wahl in Italien: Mit den Clowns kommen die Schulden
SPIEGEL ONLINE - Politik - 01.03.2018, 14:26 Uhr

Was soll man von einer Nation halten, die drauf und dran ist, zwei Kasperlefiguren mit der größten Macht auszustatten? Leider hängt Deutschland bei den italienischen Wahlen mit drin - dank Mario Draghis italienischer Geldpolitik. mehr...

Immobilienblase: Die nächste Krise
SPIEGEL ONLINE - Politik - 22.02.2018, 16:33 Uhr

Wer den Koalitionsvertrag liest, gewinnt den Eindruck, dass Deutschland unverwundbar ist. Dabei entsteht am Immobilienmarkt gerade eine gewaltige Blase - eine Gefahr für das ganze Land. mehr...

Basis gegen Establishment: Demokratie von ganz unten
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.02.2018, 15:10 Uhr

Wenn die Basis entscheidet, haben etablierte Politiker schlechte Karten: Bei den Mitgliedern kommen Leute besser an, die zwar wenig Erfahrung haben, aber viel Sitzfleisch. Der intelligente Mensch ist in Parteien grundsätzlich im Nachteil. mehr...

Große Koalition: Sozialistisch, teuer, Merkel
SPIEGEL ONLINE - Politik - 08.02.2018, 13:51 Uhr

Jedem Menschen merkt man die Prägungen der Kindheit an. Bei Angela Merkel schlagen jetzt Pfarrhaus und DDR durch. mehr...

Trends der Benachteiligung: Jung, erfolgreich, diskriminiert
SPIEGEL ONLINE - Politik - 01.02.2018, 13:42 Uhr

Respektlos geduzt: Heute reicht schon ein jugendliches Alter, um einen Platz unter den Benachteiligten zu beanspruchen. Das beweist nur: Manche Leute nimmt man zu Recht nicht ernst. mehr...

Eliten-Diskurs: Warum die Linke den Kampf gegen rechts verliert
SPIEGEL ONLINE - Politik - 25.01.2018, 16:16 Uhr

Früher haben sich Politiker links der Mitte als Anwälte der einfachen Leute verstanden. Heute ist die breite Masse den Anführern eigentlich nur noch peinlich - sie gilt ihnen als vorurteilsbeladen, ungebildet und zu wenig weltgewandt. mehr...