DER SPIEGEL: Deutschland-Ressort
Wolf Wiedmann-Schmidt
Wilma Leskowitsch/ DER SPIEGEL
Wolf Wiedmann-Schmidt

Geboren 1979 in Schwäbisch Hall, studierte Politikwissenschaft in Tübingen, Berlin und Uppsala. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Er war Redakteur für Innere Sicherheit bei der "taz" und im Investigativ-Ressort der "Zeit". Seit 2014 arbeitet er im Deutschland-Ressort des SPIEGEL.

  • E-Mail: Wolf.Wiedmann-Schmidt@spiegel.de
  • Twitter:


Artikel von Wolf Wiedmann-Schmidt
Weihnachtsmarkt-Anschlag: Hinterbliebene werfen Maaßen Falschinformation vor
SPIEGEL ONLINE - Politik - 13.09.2018, 17:31 Uhr

Angehörige der Opfer des Terroranschlags in Berlin kritisieren Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen: Er habe im Zusammenhang mit einem V-Mann im Umfeld des Terroristen Anis Amri die Öffentlichkeit getäuscht. mehr...

Bamf-Affäre in Bremen: Zahl der fragwürdigen Asyl-Akten soll doch höher sein
SPIEGEL ONLINE - Politik - 07.09.2018, 16:41 Uhr

Zuletzt hieß es, die Bamf-Affäre sei kleiner als gedacht. Ein interner Bericht deckt nun nach SPIEGEL-Informationen knapp 150 weitere mutmaßlich manipulierte Asylverfahren auf - zusätzlich zu den bekannten Fällen. mehr...

Westbalkan: Visumanträge überfordern deutsche Botschaften
SPIEGEL ONLINE - Politik - 01.09.2018, 08:13 Uhr

Die Zahl der Anträge für Arbeitsvisa vom Balkan ist nach SPIEGEL-Informationen massiv gestiegen. Das Auswärtige Amt schlägt Alarm und will das Verfahren ändern. Doch das Innenministerium sträubt sich. mehr...

Chemnitzer Messerattacke: Hauptverdächtiger legte gefälschte Papiere vor
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 31.08.2018, 12:05 Uhr

Yousif A. ist Hauptverdächtiger der tödlichen Messerattacke, die den gewalttätigen Ausschreitungen in Chemnitz voranging. Nach Informationen des SPIEGEL wurde sein Asylantrag abgelehnt. mehr...

Tötungsdelikt in Chemnitz: Mutmaßlicher Täter Yousif A. sollte abgeschoben werden
SPIEGEL ONLINE - Politik - 30.08.2018, 21:46 Uhr

In Chemnitz wurde am Wochenende der 35-jährige Daniel H. erstochen - mutmaßlich von dem Iraker Yousif A. Nach SPIEGEL-Informationen ist der Mann über Bulgarien eingereist und sollte dorthin zurückgeführt werden. Doch das unterblieb. mehr...

Alienating Immigrants: Is Germany Lurching To the Right?
SPIEGEL ONLINE - International - July 31, 2018, 02:45 PM

Right-wing agitators are heating up the discussion about immigration in Germany and filling it with hate. Last week's resignation of national football player Mesut Özil over concerns about racism is spurring a necessary and emotional debate about social cohesion in the country.  mehr...

Asyl-Affäre: Innenminister Seehofer wirft Bamf-Chefin Cordt raus
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.06.2018, 18:46 Uhr

Nach Informationen des SPIEGEL ordnet Bundesinnenminister und CSU-Chef Horst Seehofer das Flüchtlingsamt neu. Jetzt müssen Präsidentin Jutta Cordt und ihr Vize gehen. mehr...

Bamf-Affäre: Ermittlungen werden auf Flüchtlinge ausgeweitet
SPIEGEL ONLINE - Politik - 08.06.2018, 13:05 Uhr

Die Polizei will die Zahl der Ermittler in der Bremer Bamf-Affäre auf etwa 50 aufstocken. Nach SPIEGEL-Informationen nimmt sie nun auch Flüchtlinge in den Fokus, die bei ihren Asylanträgen getäuscht haben sollen. mehr...

Sachsen-Anhalts Innenminister zur Bamf-Affäre: "Gift für den sozialen Frieden"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 05.06.2018, 16:13 Uhr

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Holger Stahlknecht, verlangt "schonungslose Aufklärung" in der Bamf-Affäre. Bei Abschiebungen müsse der Bund den Druck auf unkooperative Staaten deutlich erhöhen. mehr...

Bamf-Affäre: "Die Krise war vermeidbar"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 03.06.2018, 08:43 Uhr

In vertraulichen Berichten macht der frühere Flüchtlingsamts-Chef Frank-Jürgen Weise der Bundesregierung schwere Vorwürfe: Sie habe zu spät reagiert - und einen "Konkurs" des Bamf zugelassen. mehr...

Bamf-Affäre: Bundesamt ermittelt auch gegen Vizechef in Bremen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 29.05.2018, 15:15 Uhr

Der Bamf-Skandal weitet sich aus: Nach SPIEGEL-Informationen geht die Behörde gegen den Stellvertreter von Ulrike B. sowie fünf weitere Mitarbeiter der Bremer Außenstelle disziplinarrechtlich vor. mehr...

Bamf-Skandal: Bundespolizei steigt in Bremer Ermittlungen ein
SPIEGEL ONLINE - Politik - 25.05.2018, 15:30 Uhr

Die Aufklärung des Skandals in der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge kommt nur schleppend voran - nun steigt auch die Bundespolizei in die Ermittlungen ein.  mehr...

E-Mail von Ex-Bamf-Chef Weise: "Ich möchte nicht, dass Frau Cordt beschädigt wird"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 22.05.2018, 17:33 Uhr

Frank-Jürgen Weise sorgte dafür, dass Jutta Cordt seine Nachfolgerin in der Asylbehörde Bamf wurde. Im Skandal um falsche Bescheide will er die Behördenchefin schützen. Doch der Druck wächst. mehr...

Asyl-Affäre beim Bamf: "Bitte geräuschlos vorgehen"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 20.05.2018, 17:36 Uhr

Die Chefin des Flüchtlingsbundesamts bekam nach SPIEGEL-Informationen schon im Februar 2017 Hinweise auf Missstände in Bremen. Ein leitender Beamter empfahl: "Nicht alles bis ins Detail prüfen." mehr...

Skandal um Bremer Behörde: 1000 Euro - schon klappte das Asylverfahren
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 18.05.2018, 18:00 Uhr

Ein Flüchtling erzählt, wie einfach es wohl war, in Bremen den gewünschten Bescheid zu bekommen. mehr...

Asyl-Affäre: Bremer Flüchtlingsbehörde winkte Schleuser und Geheimdienstler durch
SPIEGEL ONLINE - Politik - 18.05.2018, 15:06 Uhr

Durch die Unregelmäßigkeiten in der Asylbehörde erhielten auch Straftäter Flüchtlingsschutz. Im aktuellen SPIEGEL packt erstmals ein Nutznießer der Zustände im Bremer Bamf aus. mehr...

Asyl-Skandal: Bamf prüft 18.000 positive Bescheide aus Bremen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 18.05.2018, 11:00 Uhr

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge steht wegen des Skandals in der Bremer Außenstelle unter Druck - ein Problem für Innenminister Seehofer. Laut Bamf werden die Prüfungen nun bis ins Jahr 2000 ausgeweitet.  mehr...

Asylskandal in Bremen: Beamter alarmierte Bamf schon vor vier Jahren
SPIEGEL ONLINE - Politik - 11.05.2018, 15:06 Uhr

Das Flüchtlingsbundesamt erhielt nach SPIEGEL-Informationen bereits 2014 konkrete Hinweise auf Manipulationen in Bremen. Ein Beamter erstellte Listen mit fragwürdigen Fällen und meldete diese der Zentrale. mehr...

Asylskandal: Bamf-Spitze bekam Brandmail aus Bremen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 10.05.2018, 17:04 Uhr

Die Affäre um mutmaßlichen Asylmissbrauch weitet sich aus: Nach SPIEGEL-Informationen alarmierte im Frühjahr 2017 ein Beamter die Leitung des Flüchtlingsamts über jahrelange "Kungeleien". mehr...

Skandal in Flüchtlingsbehörde: Wie das Bremer Schlupfloch funktionierte
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 27.04.2018, 18:39 Uhr

Der Missbrauch hatte offenbar System: Eine Bremer Beamtin, Anwälte und ein Dolmetscher könnten Hunderten Migranten illegal einen Aufenthalt verschafft haben. mehr...

Bamf-Außenstelle: Asylmissbrauch in Bremen - Ermittler decken massive Verstöße auf
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 27.04.2018, 14:02 Uhr

Unregelmäßigkeiten beim Bamf offenbaren nach SPIEGEL-Informationen Sicherheitslücken. Mehrfach wurden Papiere nicht geprüft - in einem Fall stammten sie aus dem Gebiet des "Islamischen Staats". mehr...

Interview mit Innenminister: Wie müssen wir uns Ihre "Ankerzentren" vorstellen, Herr Seehofer?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 21.04.2018, 07:33 Uhr

Innenminister Horst Seehofer will härter mit abgelehnten Asylbewerbern umgehen. Hier erklärt er seine Pläne. mehr...

Extremismus: Die gefährliche Szene der "Reichsbürger"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.04.2018, 13:55 Uhr

In ihrer Renitenz wirken sie skurril. Aber nicht selten sind die "Reichsbürger" bewaffnet - und unberechenbar. mehr...

Im Ägypten-Urlaub erstochen: Die letzte WhatsApp-Nachricht war ein Foto vom Meer
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 01.04.2018, 07:34 Uhr

Zwei Frauen suchen die Wahrheit über den Tod ihrer Mütter, die im Urlaub in Ägypten erstochen wurden. Sie stoßen auf eine Mauer des Schweigens. War es ein Terrorangriff? mehr...

Ägypten: Hinterbliebene des Messerattentats von Hurghada verlangen Aufklärung
SPIEGEL ONLINE - Politik - 30.03.2018, 18:22 Uhr

Acht Monate nach dem Mord an mehreren Touristinnen im ägyptischen Hurghada warten die Hinterbliebenen noch immer auf Aufklärung. Das BKA hat nach SPIEGEL-Informationen Hinweise auf einen Terrorakt - doch die Behörden vor Ort mauern. mehr...