DER SPIEGEL: Deutschland-Ressort
Wolf Wiedmann-Schmidt
Wilma Leskowitsch/ DER SPIEGEL
Wolf Wiedmann-Schmidt

Geboren 1979 in Schwäbisch Hall, studierte Politikwissenschaft in Tübingen, Berlin und Uppsala. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Er war Redakteur für Innere Sicherheit bei der "taz" und im Investigativ-Ressort der "Zeit". Seit 2014 arbeitet er im Deutschland-Ressort des SPIEGEL.

  • E-Mail: Wolf.Wiedmann-Schmidt@spiegel.de
  • Twitter:


Artikel von Wolf Wiedmann-Schmidt
Interview mit Innenminister: Wie müssen wir uns Ihre "Ankerzentren" vorstellen, Herr Seehofer?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 21.04.2018, 07:33 Uhr

Innenminister Horst Seehofer will härter mit abgelehnten Asylbewerbern umgehen. Hier erklärt er seine Pläne. mehr...

Extremismus: Die gefährliche Szene der "Reichsbürger"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.04.2018, 13:55 Uhr

In ihrer Renitenz wirken sie skurril. Aber nicht selten sind die "Reichsbürger" bewaffnet - und unberechenbar. mehr...

Im Ägypten-Urlaub erstochen: Die letzte WhatsApp-Nachricht war ein Foto vom Meer
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 01.04.2018, 07:34 Uhr

Zwei Frauen suchen die Wahrheit über den Tod ihrer Mütter, die im Urlaub in Ägypten erstochen wurden. Sie stoßen auf eine Mauer des Schweigens. War es ein Terrorangriff? mehr...

Ägypten: Hinterbliebene des Messerattentats von Hurghada verlangen Aufklärung
SPIEGEL ONLINE - Politik - 30.03.2018, 18:22 Uhr

Acht Monate nach dem Mord an mehreren Touristinnen im ägyptischen Hurghada warten die Hinterbliebenen noch immer auf Aufklärung. Das BKA hat nach SPIEGEL-Informationen Hinweise auf einen Terrorakt - doch die Behörden vor Ort mauern. mehr...

Kurden gegen Türken: Wie Deutschland zum Kampfgebiet wird
SPIEGEL ONLINE - Politik - 20.03.2018, 04:34 Uhr

Seit Wochen demonstrieren Kurden friedlich gegen die türkische Syrienoffensive. Nun fürchten Behörden, dass die radikale Szene sich mit Linksextremen verbündet. mehr...

Sexueller Missbrauch: USA liefern deutschen Ermittlern Zehntausende Hinweise auf Kinderpornos
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 16.03.2018, 18:10 Uhr

Deutsche Ermittler profitieren im Kampf gegen sexuellen Missbrauch an Kindern von Hilfe aus den USA: Nach Informationen des SPIEGEL erhielten die Behörden 2017 deutlich mehr Hinweise als in früheren Jahren. mehr...

Seehofers neuer Ministerjob: Große Pläne, große Baustellen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 15.03.2018, 17:21 Uhr

Horst Seehofer ist nicht nur neuer Innenminister, sondern auch zuständig für Heimat und Bauen. Der CSU-Chef hat große Pläne - muss aber erst mal etliche Führungsposten besetzen.  mehr...

Verfassungsschutz: Kein Machtzuwachs für Maaßen
SPIEGEL ONLINE - Politik - 10.03.2018, 09:27 Uhr

Verfassungsschutzchef Maaßen würde den Einfluss seiner Behörde gerne ausweiten - und notfalls auf das Personal seiner Länderkollegen zugreifen. Die erteilten dem Plan nach SPIEGEL-Informationen jetzt eine Absage. mehr...

Analyse zum Seehofer-Ressort: Was taugt ein Innen-Bau-Heimat-Superministerium?
SPIEGEL ONLINE - Politik - 21.02.2018, 01:34 Uhr

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat sich ein "Superministerium" gezimmert. Aber ist der Koloss überhaupt steuerbar? mehr...

Staufener Missbrauchsfall: Angeklagter soll Kind zum Töten gesucht haben
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 09.02.2018, 16:16 Uhr

Die Staatsanwaltschaft hat einen Mann aus dem Netz des mutmaßlichen Breisgauer Missbrauch-Paars angeklagt. Laut Ermittlern fragte er über das Darknet, ob er den Neunjährigen vergewaltigen und töten könne. mehr...

Kindesmissbrauch im Breisgau: Die schreckliche Vorgeschichte des Christian L.
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 28.01.2018, 07:19 Uhr

Gerichtsakten und Gutachten zeichnen ein erschreckendes Bild des Hauptverdächtigen im Breisgauer Missbrauchsfall. Warum lief er frei herum? mehr...

Todesurteil gegen deutsche IS-Anhängerin: Ratlos in Bagdad
SPIEGEL ONLINE - Politik - 25.01.2018, 19:52 Uhr

Tod durch Strang: So lautet das Urteil gegen eine mutmaßliche IS-Anhängerin und Deutsch-Marokkanerin im Irak. Es stellt die Bundesregierung vor eine schwierige Frage: Soll sich Berlin einmischen? mehr...

Traumabewältigung: Wie zwei Opfer vom Breitscheidplatz Freundinnen wurden
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 25.01.2018, 14:16 Uhr

Marie wurde beim Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt schwer verletzt. Anna war zufällig da und hielt eine Stunde lang ihre Hand. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. mehr...

Kindesmissbrauch im Breisgau: Sein Tarnname war "GeilerDaddy"
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 19.01.2018, 16:24 Uhr

Wer sind die Männer, die den Jungen aus dem Breisgau missbraucht haben sollen? Und warum wurden sie nicht gestoppt? Die Behörden waren doch alarmiert. mehr...

Ex-Dealer packt aus: So funktioniert der Drogenhandel im Darknet
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 14.01.2018, 15:35 Uhr

Sascha Flamm verdiente Hunderttausende durch den Verkauf von Drogen. Nun spricht er erstmals über das Geschäft der Darknet-Dealer. mehr...

Neue Terrorgefahr in Deutschland: Dem Weihnachtsmann den Kopf abschneiden
SPIEGEL ONLINE - Politik - 22.12.2017, 18:01 Uhr

Auf einen Weihnachtsmarkt in Karlsruhe war offenbar ein Anschlag geplant. Das zeigt, wie gefährlich islamistische Terroristen in Deutschland sind. mehr...

Gedenken zum Breitscheidplatz-Attentat: Schonungslos still
SPIEGEL ONLINE - Politik - 19.12.2017, 16:48 Uhr

Anna und Georgiy Bagratuni. Sebastian Berlin. Nada Cizmár. Dalia Elyakim. Christoph Herrlich. Klaus Jacob. Angelika Klösters. Dorit Krebs. Fabrizia Di Lorenzo. Lukasz Urban. Peter Völker.
Das Gedenken an den Weihnachtsmarktanschlag von Berlin stellte die Opfer in den Mittelpunkt - und die Versäumnisse der Behörden. mehr...

Warum stoppte niemand Anis Amri? "Ich schlachte dich!"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 19.12.2017, 03:58 Uhr

Bevor Anis Amri zwölf Menschen in Berlin ermordete, hatte er ständig mit Behörden zu tun. Er klaute, dealte, kontaktierte IS-Kämpfer. Aber niemand hielt ihn auf. Rekonstruktion eines Terroranschlags mit Ansage.  mehr...

2016 Berlin Christmas Market Attack: Terror Survivors Feel Abandoned by German Authorities
SPIEGEL ONLINE - International - December 15, 2017, 05:47 PM

One year after the terror attack on the Christmas market in Berlin, the relatives of the victims feel like the German authorities have treated them callously or neglected them. Some of their anger is also directed at German Chancellor Angela Merkel.  mehr...

Terroropfer vom Breitscheidplatz: "Ich hatte ein gutes Leben, und jetzt habe ich nichts"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 03.12.2017, 15:51 Uhr

Sie haben ihre Angehörigen verloren oder verletzt überlebt. Doch statt eines Kondolenzschreibens der Kanzlerin kam eine Rechnung der Rechtsmedizin. Hier erzählen die Opfer des Anschlags vom Breitscheidplatz ihre Geschichten. mehr...

Weihnachtsmarkt-Anschlag: Opferfamilien kritisieren Kanzlerin
SPIEGEL ONLINE - Politik - 01.12.2017, 15:59 Uhr

Angehörige der zwölf Todesopfer vom Breitscheidplatz werfen Angela Merkel vor, sie im Stich gelassen zu haben. "Sie werden Ihrem Amt nicht gerecht", schreiben sie in einem offenen Brief. mehr...

Hacker mit Dienstausweis: So rüstet sich Deutschlands geheime Cyberarmee
SPIEGEL ONLINE - Netzwelt - 24.11.2017, 15:18 Uhr

Computerkriminelle nehmen zunehmend deutsche Ziele ins Visier: ein Stahlwerk, die Telekom, den Bundestag. Doch nun schlagen die Sicherheitskräfte zurück. mehr...

Messerattacke in Hamburger Supermarkt: "Ja, ich bin Terrorist"
SPIEGEL ONLINE - Politik - 10.11.2017, 12:02 Uhr

Mit einer 20 Zentimeter langen Klinge stach Ahmad A. in Hamburg auf Passanten ein. Sein Verhalten in den Monaten vor der Tat zeigt, wie er sich in den Hass hineinsteigerte. mehr...

Mutmaßliche Anschlagspläne: Terrorverdächtige bestellten Bomben-Bestandteile über Amazon
SPIEGEL ONLINE - Panorama - 04.11.2017, 07:59 Uhr

Mehrere Islamisten haben sich nach SPIEGEL-Informationen über Amazon mit Material zum Bombenbau versorgt - auch der Terrorverdächtige von Schwerin. Der Versandhandel soll passende Bauteile vorgeschlagen haben. mehr...

Terrorverdächtiger aus Schwerin: Behördenversäumnis - Bundesamt hörte Yamen A. nicht an
SPIEGEL ONLINE - Politik - 02.11.2017, 17:45 Uhr

Im Asylverfahren des Terrorverdächtigen Yamen A. ist es zu einer Unregelmäßigkeit gekommen. Nach SPIEGEL-Informationen verzichtete das zuständige Bundesamt auf eine Anhörung des Syrers. mehr...