Margarete Stokowski
Rosanna Graf
Margarete Stokowski

Jahrgang 1986, ist in Polen geboren und in Berlin aufgewachsen. Sie hat Philosophie und Sozialwissenschaften studiert und arbeitet seit 2009 als freie Autorin für "taz", "Missy Magazine", "L-Mag", "Zeit Online", "Das Magazin" und andere. Von 2012 bis 2015 schrieb sie die feministische Kolumne "Luft und Liebe" in der "taz". Ihr Sachbuch "Untenrum frei" erschien 2016 im Rowohlt Verlag.

  • Twitter:


Artikel von Margarete Stokowski
Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche: Gewalt mit System
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 21.08.2018, 16:41 Uhr

Der Papst twittert zwar von "Scham und Bedauern" - diese Reaktionen aus dem Vatikan auf die Missbrauchsfälle in Pennsylvania sind aber eine Farce. Tatsächlich ist hier niemandem an Aufklärung gelegen. mehr...

Kritik an Twitter-Debatten: Uns geht's nicht zu gut
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 14.08.2018, 12:12 Uhr

Wer darf bei Twitter über sein Leid klagen? Der Vorwurf, bei #MeToo oder #MeTwo handle es sich um Luxusprobleme privilegierter Mediennutzer, ist absurd. Auch eine gebildete weiße Frau darf sich beschweren. mehr...

Gleichberechtigung: Auch mal was fürs Auge
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 07.08.2018, 12:20 Uhr

Dürfen Männer kurze Hose im Büro tragen? Wen juckt's. Die viel wichtigere Frage: Warum werden Frauen und Männer in Arbeitszusammenhängen unterschiedlich bewertet?  mehr...

Umgang mit Rassismus: Wisch und weg?!?
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 31.07.2018, 12:34 Uhr

Niedermachen statt prüfen: Es scheint für manche naheliegender, dass sich Menschen Rassismus einbilden, als dass sie ihn selbst nicht mitbekommen. Dieses Beiseitewischen ist Teil des Problems. mehr...

Gespaltene Gesellschaft: Integrieren - in was?
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 24.07.2018, 16:55 Uhr

Viel geht es derzeit um gemeinsame Werte. Doch wo sind diese Werte, wenn ein Land einen Regierungschef als Despoten bezeichnet und ihm doch Waffen liefert? Da bleibt wohl immer ein Rest von Fremdsein. mehr...

Fall Sigi Maurer: Endlich wehrt sich mal eine
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 17.07.2018, 13:59 Uhr

Eine Ex-Abgeordnete in Österreich erhält sexistische Facebook-Nachrichten. Die veröffentlicht sie samt Absender. Nun muss sie sich dafür vor Gericht verantworten. Dabei hat sie alles richtig gemacht. mehr...

Menschen in Not retten: Gute Nachrichten vom Widerstand
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 10.07.2018, 14:23 Uhr

Viele kritisieren, dass eine thailändische Fußballmannschaft Deutschland mehr interessiert als Menschen, die im Mittelmeer ertrinken. Recht haben sie. Von der Doppelmoral einiger auf alle zu schließen, ist aber falsch. mehr...

WM-Kommentatorin Claudia Neumann: Frauen haben es einfach nicht drauf
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 03.07.2018, 16:39 Uhr

Schon klar, die Kritik an Fußballkommentatorin Claudia Neumann gründet einzig auf ihrer Stimmlage. Dabei gilt schon seit der Antike: Die Stimme der Autorität ist männlich. Sagen nicht nur Männer. mehr...

Eingezwängte Körper: Bereit für die Bikiniverbrennung
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 26.06.2018, 16:56 Uhr

In der Werbung gelten Brüste als das beste Verkaufsargument - aber die Brust der einzelnen Frau muss immer noch durch unbequeme BHs optimiert werden. Würden Männer so kontrolliert werden, müssten sie Penisbändiger tragen.  mehr...

Angeblicher Modernisierer Papst Franziskus: Fehlt nur noch der Scheiterhaufen
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 19.06.2018, 16:55 Uhr

Er gilt als weltoffener älterer Herr. Tatsächlich vertritt der Papst in Sachen Sexualität und Frauenrechte Positionen, die eine Zumutung sind für alle, die in der Gegenwart leben. mehr...

Wohnen im "Kolonial-Chic": Der Glamour der Unterwerfung
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 12.06.2018, 14:59 Uhr

Findige Interior-Designer haben den Kolonialstil entdeckt und preisen ihre Holztische und Elefantenfiguren mit Entdeckerromantik und Exotik an. Eine Verherrlichung dunkelster Kolonialherrschaft. mehr...

Melania Trump: First Witzfigur
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 05.06.2018, 16:32 Uhr

Ist Melania Trump eine Gefangene im Weißen Haus? Muss sie vor Donald Trump gerettet werden? Wer so fragt, tut so, als ginge es um die First Lady. Tatsächlich ist sie allen egal - es geht nur um ihren Mann. mehr...

Gender-Klischees: Unnötigen Müll vermeiden
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 29.05.2018, 16:32 Uhr

Was haben Plastikmüll und reaktionäre Rollenvorstellungen gemeinsam? Beide sind schlecht für die Welt. Und trotzdem greifen wir Menschen aus Gewohnheit immer wieder auf Wegwerfgabeln und Stereotype zurück. mehr...

Hausbesetzung in Berlin: Schöner wohnen aktuell
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 22.05.2018, 15:42 Uhr

Nicht die Hausbesetzungen in Berlin sind skandalös - ein Skandal ist es vielmehr, Wohnungen als Spekulationsobjekte leer stehen zu lassen. Panik vor steigenden Mieten ist für viele seit Jahren das prägende Hauptstadt-Gefühl.  mehr...

Frauen in Parteien: Die gehen nicht so leicht weg
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 15.05.2018, 14:23 Uhr

Selbst für Angela Merkel ist der Frauenanteil in der CDU eine "Existenzfrage" - langsam merken auch die vertrocknetsten Vereine, dass sie an mehr Frauenrechten nicht vorbeikommen, wenn sie bestehen wollen. Oder?  mehr...

#MeToo-Debatte: Potent, aber daneben
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 08.05.2018, 15:58 Uhr

Vielleicht liegt die #MeToo-Bewegung ja vollkommen falsch. Vielleicht sollten Frauen einfach selbstbewusster auftreten, sich nicht als Opfer männlicher Lust begreifen, "potente Frauen" sein. Aber so einfach ist es nicht. mehr...

Männlichkeit in den Medien: Haha, sie knutschen fast!
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 01.05.2018, 12:03 Uhr

Kuschelähnliches Verhalten von Männern wird in unserer Gesellschaft entweder belacht oder übereifrig gegen jeden Homosexualitätsverdacht verteidigt. Bestes Beispiel: die Berichterstattung über Macron und Trump. mehr...

Tod des Staffordshire-Terriers: Chico, Spiegel der menschlichen Seele
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 24.04.2018, 13:49 Uhr

Für den Hund Chico, der Mutter und Sohn totbiss, gingen Menschen auf die Straße. Verkehrte Welt? Nein, Menschen sind einfach Trottel. Eine Talkshow im Tierhimmel.  mehr...

Kleidervorschriften: Unter jedem Tuch steckt ein eigener Kopf
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 17.04.2018, 16:50 Uhr

Ein Kopftuchverbot für unter 14-Jährige ist falsch. Frauen werden seit Jahrtausenden mit staatlichen und religiösen Kleidervorschriften kontrolliert. Man befreit sie davon nicht durch noch mehr Regeln. mehr...

"Totalitärer Feminismus": Der Reichsbürger der #MeToo-Bewegung
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 10.04.2018, 14:58 Uhr

Nach den weinerlichen Ausführungen von Jens Jessen in der "Zeit" muss keiner mehr Angst haben, der Peinlichste in der #MeToo-Debatte zu sein. Der Journalist hat der Emanzipation deshalb sogar einen Gefallen getan. mehr...

Tratsch über Heidi Klum: Warum Frauen nicht lieben dürfen wie Männer
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 03.04.2018, 15:20 Uhr

Über Heidi Klums Geschäftsmodell gäbe es viel Kritisches zu sagen. Aber worauf stürzen sich die Medien? Auf eine mögliche Beziehung zu einem jüngeren Mann - denn die wäre "kurios". mehr...

Weiblichkeit in den Medien: Eine Frau ist kein Hulk
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 27.03.2018, 17:12 Uhr

Journalistinnen und Journalisten wundern sich in Texten häufig, dass Frauen "trotz ihrer zierlichen Figur" Erfolg haben. Über die Frauen, um die es da geht, sagen solche Phrasen nichts aus - aber viel über die schreibende Person.  mehr...

Trügerische Jahreszeit: Der Fluch des Frühlings
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 20.03.2018, 15:35 Uhr

Was bringt diese Jahreszeit nicht alles Verheißungsvolles? Licht, Leichtigkeit und natürlich Frühlingsgefühle. Doch der Schein trügt. In Wahrheit ist der Frühling die perfideste aller Jahreszeiten. mehr...

Von oben nach unten: Runter kommt man immer
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 13.03.2018, 14:07 Uhr

Ein zukünftiger CDU-Minister, der Armut verharmlost. Ein prominenter SPD-Abgeordneter, der sich über den IQ von AfD-Wählern lustig macht. Nach unten treten ist unter Politikern gerade sehr in Mode. mehr...

Vorm Weltfrauentag am 8. März: Ist der Feminismus zu weit gegangen?
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 06.03.2018, 19:03 Uhr

Wenn Frauen für ihre Rechte eintreten, wird ihnen schnell Männerhass vorgeworfen. Dabei ist genau diese Argumentation der beste Grund, warum Frauen noch viel lauter und wütender werden müssen. mehr...

Werbung für Abtreibung: Zellen schützen, Frauen quälen
SPIEGEL ONLINE - Kultur - 27.02.2018, 15:54 Uhr

Selbst ernannte "Lebensschützer" verteufeln Abtreibungen generell. Sei's drum. Dass Ärzte aber nicht öffentlich darüber informieren dürfen, ist absurd. Die Würde der Frau interessiert da niemanden.  mehr...