DER SPIEGEL: Chefredaktion
Alfred Weinzierl
Alfred Weinzierl

Geboren am 19. September 1959 in Köln. Studium der Politikwissenschaften an der Universität Bonn, Volontariat beim Deutschen Sport-Verlag in Köln, danach bis März 1986 Redakteur des Monatsmagazins "Sport-Illustrierte". Von April 1986 bis Dezember 1987 Chefreporter der Zeitschrift "Auto Bild". Zum 1. Januar 1988 wechselte Weinzierl ins Ressort Kultur III (Modernes Leben und Sport) beim Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. Im August 1996 übernahm er die Leitung des inzwischen selbständigen Sportressorts – bis er im August 2006 in die Leitung des Ressorts Deutschland II wechselte. Gemeinsam mit dem Historiker und SPIEGEL-Autor Klaus Wiegrefe gab er Anfang 2015 das Buch "Acht Tage, die die Welt veränderten" heraus. Seit dem 15. Februar 2015 ist Weinzierl stellvertretender Chefredakteur des SPIEGEL, u. a. zuständig für die Investigativ-Projekte der Redaktion.



Artikel von Alfred Weinzierl
Motorsport: Aston Martin steigt in die DTM ein
SPIEGEL ONLINE - Sport - 11.10.2018, 18:01 Uhr

Der Ausstieg von Mercedes hatte die Tourenwagenmeisterschaft hart getroffen, nun steht fest: Auch im kommenden Jahr wird es neben Audi und BMW ein drittes Werk geben - Aston Martin steigt in die Rennsportserie ein. mehr...

Formel 1: Mercedes-Motorsportchef Wolff fordert radikale Reformen
SPIEGEL ONLINE - Sport - 15.09.2018, 14:35 Uhr

Nur drei Teams haben seit 2014 ein Formel-1-Rennen gewinnen können. In der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL spricht sich Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff deshalb für begrenzte Budgets und weniger Formel-1-Rennen aus. mehr...