Schneesturm "Juno" an US-Ostküste 60 Millionen Amerikaner bunkern sich ein

Schneesturm "Juno" an US-Ostküste: 60 Millionen Amerikaner bunkern sich ein Fotos

Blizzard "Juno" hat die Ostküste der USA erreicht. Neuengland und die Metropole New York wappnen sich - die Straßen in der Stadt sind für Autos gesperrt, U-Bahnen und Busse fahren nur noch eingeschränkt. "Es wird bald losgehen", warnte Bürgermeister de Blasio. Von Marc Pitzke, New York mehr... Forum ]

Neue Rubrik: Stil

Sexsymbole der Siebziger
Anzeige

+++ DerMorgen live +++ Orban erkennt Komplizenschaft Ungarns beim Judenmord an

Vor 70 Jahren wurde Auschwitz befreit. In Ungarn entschuldigte sich Viktor Orban für die Mittäterschaft seines Landes. In Krakau warnte Regie-Star Spielberg vor Holocaust-Überlebenden vor neuer Intoleranz. Mit Christian Buß mehr... Forum ]

Auschwitz-Gedenken ohne Russlands Präsidenten Putins Fehler

Das Vernichtungslager Auschwitz wurde von der Sowjet-Armee befreit - aber beim 70-jährigen Gedenken ist Russlands Präsident Wladimir Putin nicht mit dabei. Ein fatales Signal aus Moskau. Ein Kommentar von Florian Gathmann mehr... Forum ]

Griechenland und der Euro Tsipras und die drei Szenarien

Nach dem Wahlsieg von Syriza blicken Entscheider in der Eurozone nach Griechenland: Was dort passiert, wird auch die Zukunft der gemeinsamen Währung bestimmen. Von Florian Diekmann mehr... Forum ]

Freihandelsabkommen TTIP USA sollen bei EU-Gesetzen mitreden

Neuer Ärger um das geplante Freihandelsabkommen TTIP: Laut einem Zeitungsbericht sollen EU und USA wichtige neue Gesetze vorab beim jeweiligen Handelspartner vorlegen. mehr... Forum ]

Anti-Pegida-Konzerte in Dresden: Mit Musik gegen den Muff

Anti-Pegida-Konzerte in Dresden Mit Musik gegen den Muff

"Offen und bunt" hieß das Motto des Konzerts gegen Pegida in Dresden. Zehntausende demonstrierten gegen die fremdenfeindlichen Aufmärsche der Bewegung. Auch in anderen Städten gingen Menschen für mehr Weltoffenheit auf die Straßen. mehr...

Netztrends: Warum Chinesen nach "Kleiner Apfel" suchen

Netztrends Warum Chinesen nach "Kleiner Apfel" suchen

Stell dir vor, du bist online - und hast keinen Zugriff auf Google, Facebook oder Twitter. Für 600 Millionen Menschen in China sind diese Dienste gesperrt. Was also suchen und finden sie im Netz? Von Katharin Tai, Peking mehr... Forum ]

Verlassene Rastplätze Sandwich in der Sandwüste

Verlassene Rastplätze: Sandwich in der Sandwüste Fotos

Ryann Ford fotografiert verlassene Rastplätze an spektakulären Orten in den USA. Die einfachen Hütten stehen für eine Zeit, in der wir noch Pausen gemacht und Luft geholt haben. Und versifft ist hier gar nichts. Ein Interview von Jennifer Köllen mehr... Forum ]

Die Überlebenden Vor siebzig Jahren ist das Konzentrationslager Auschwitz befreit worden. Jetzt erzählen 19 Überlebende. Sie berichten davon, wie ihre Eltern ins Gas geschickt und sie selbst gefoltert wurden, wie sie Hunger­qualen litten und nach dem Grauen wieder in ein scheinbar normales Leben fanden. mehr...
GALERIE BILDERWELT, BERLIN
Chronik eines Milliarden-Desasters Das Transportflugzeug A400M entwickelt sich für Verteidigungsministerin von der Leyen zum Albtraum: Die Maschinen werden zu teuer, erst ein Exemplar hat die Bundeswehr bislang erhalten, und das leistet nicht, was es sollte. Auch der Bau der nächsten Flieger verzögert sich. Das Protokoll der Pleiten und Pannen zeigt, warum Politik und Industrie immer wieder an solchen Großprojekten scheitern. mehr...
MAURICE WEISS/DER SPIEGEL
Drogentod mit elf Jahren Das Hamburger Jugendamt gab die kleine Chantal D. in die Obhut eines Junkie-Paares. Das Mädchen starb mit elf Jahren an einer Überdosis der Ersatzdroge Methadon. Das Strafverfahren gegen die Pflegeeltern steht nun vor dem Abschluss. Wer ist wirklich schuld an dem Tod des Kindes? mehr...
PHILIPP GUELLAND/DDP IMAGES
Mario Draghi Der Präsident der Europäischen Zentralbank kauft in großem Stil europäische Staatsanleihen und drückt auf diese Weise den Kurs des Euro. Experten warnen vor einem Währungskrieg, den niemand gewinnen kann. mehr...
DPA
  • SPIEGELblog

Wolfgang Münchau

Sparen, nein Danke. Die Griechen haben der deutschen Euro-Rettungspolitik eine Absage erteilt. Jetzt muss die Kanzlerin ihre Strategie ändern - und notfalls eine Parallelwährung zulassen. mehr...

Alle Kolumnen von Wolfgang Münchau ...

Hund hilft Katze: Zu tief in den Becher geschaut

Hund hilft Katze Zu tief in den Becher geschaut

Das Video einer Katze, die ihren Kopf in einen Pappbecher gesteckt hat und nicht mehr herausbekommt, macht gerade im Internet die Runde. Doch das Überraschende an dem Clip ist nicht das hilflose Tier, sondern der plötzlich auftauchende Retter in der Not. mehr...

loading...
loading...
"Ich bin ein Star...", Tag elf: "What kütt, that kütt"

"Ich bin ein Star...", Tag elf "What kütt, that kütt"

Ein Parcours der Gemeinheiten war der Weg zum Dschungelklo in vergangenen Staffeln. Doch diesen Kandidaten ist alles egal. Rolfe fasst das Motto zusammen: "What kütt, that kütt." Und Sara fällt erst auf dem Heimweg auf, dass sie gar nicht zickig war. Von Arno Frank mehr... Forum ]

loading...
loading...
BÖRSE
06:44 Uhr Kurs absolut in %
DAX 10.798,33 +148,75 1,40
MDax 18.877,28 +223,60 1,20
TecDax 1.501,69 +22,23 1,50
Dow 17.678,70 +6,10 0,03
Bürgerrechtsausschuss des Europarats: "Die Überwachungsmethoden gefährden Menschenrechte"

Bürgerrechtsausschuss des Europarats "Die Überwachungsmethoden gefährden Menschenrechte"

Ein wichtiger Europarats-Ausschuss kritisiert die Praktiken der Geheimdienste. In einem jetzt veröffentlichten Berichtsentwurf heißt es, die bislang enthüllten Überwachungsmethoden gefährden grundlegende Menschenrechte. mehr... Forum ]

loading...
loading...
Burmas Hauptstadt: Wenn Soldaten Stadtplaner spielen

Burmas Hauptstadt Wenn Soldaten Stadtplaner spielen

Menschenleere Einkaufszentren, zwölfspurige Autobahnen, Schwimmbecken mitten in Reisfeldern: Burmas Hauptstadt ist acht Mal so groß wie Berlin, doch Touristen finden nur selten nach Naypyidaw, dem merkwürdigsten Ort im ganzen Land. Von Heike Klovert mehr... Forum ]

loading...
loading...
KZ-Auschwitz: Platz zum Morden

KZ-Auschwitz Platz zum Morden

Anfangs sollte das KZ Auschwitz nur die überfüllten Gefängnisse in Polen entlasten. Dann wurde es zum größten der Vernichtungslager. Ein bisher unbekannter Lageplan zeigt die Strukturen des Todeslagers - und belegt, wie Rüstungsminister Speer dessen Ausbau vorantrieb. Von Christoph Gunkel mehr...

loading...
loading...
AUGENBLICK - Cool erwischt
AFP