Top-Managerin Anastassia Lauterbach: "Und plötzlich war ich Quotenfrau"

Top-Managerin Anastassia Lauterbach "Und plötzlich war ich Quotenfrau"

Serie Bei der Telekom war Anastassia Lauterbach Chefin für Technologie und Innovation. Und am Tag ihres Ausscheidens Deutschlands meistgegoogelte Person - hier erzählt sie von ihren Erfahrungen als Frau in der Konzernwelt. mehr...


  • Wo stehen Sie im Vergleich zu Ihren Kollegen und innerhalb Ihrer Branche? Die Ergebnisse des Gehaltsreports 2015 finden Sie in der Ausgabe 6/2015 des manager magazins.
  • Jetzt direkt zur digitalen Ausgabe

Intelligenztest: Bin ich schlau?



KarriereSPIEGEL auf Twitter

Verpassen Sie keinen KarriereSPIEGEL-Artikel mehr! Hier können Sie dem Ressort auf Twitter folgen:

Social Networks


Didi Hamann über sein Englisch "Manchmal habe ich gar nichts verstanden"

Didi Hamann über sein Englisch: "Manchmal habe ich gar nichts verstanden"

Interview Per Wechsel ins Ausland forcieren viele Profifußballer ihre Karriere - auch mit nur mauen Sprachkenntnissen. Das kann haarig werden. Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann spricht über seine erste Zeit in England. Ein Interview von Jörg Römer mehr...


Schwäbischer Jurist in Asien Bloß nicht in Deutschland arbeiten

Schwäbischer Jurist in Asien: Bloß nicht in Deutschland arbeiten Fotos

Vor einem Anwaltsalltag in Deutschland grauste es ihm. Darum flog Jürgen Baur gleich zum Berufsstart als Berater nach Asien - und blieb. China, Thailand, Myanmar, er eröffnet überall Standorte und will nicht sesshaft werden. Aufgezeichnet von Désirée Balthasar mehr...


Geschmähte Mittelmanager Die verborgenen Helden der deutschen Wirtschaft

Geschmähte Mittelmanager: Die verborgenen Helden der deutschen Wirtschaft Fotos

Man nennt sie Lehmschicht oder Fugenmasse, auch Verhinderer, Fat Cats, Halbleiter, Etagenkellner. Der Ruf von Führungskräften der unteren Ebene ist lausig. Dabei verdanken Unternehmen gerade ihnen so viel. Zeit für eine Ehrenrettung. Von Klaus Werle mehr...

Das Leben der Reichen Wo Männer ihren Frauen Boni zahlen

Das Leben der Reichen: Wo Männer ihren Frauen Boni zahlen

Sie sind jung, hoch qualifiziert - und Hausfrauen und Mütter in New Yorks Geldelite. Eine Anthropologin beobachtete, wie manche Banker ihre Gattinnen belohnen: per Bonus, wenn sie sparsam wirtschaften oder die Kinder in der Schule glänzen. Von Maren Hoffmann mehr...

Fluent English Ein Notfallköfferchen mit Vokabeln

Fluent English: Ein Notfallköfferchen mit Vokabeln

Kolumne Wunden gibt es immer wieder. Aber schon auf Deutsch ist es schwer, einem Arzt Schmerzen genau zu beschreiben. Wie dann erst auf Englisch? Peter Littger hat einen Erste-Hilfe-Kasten mit den wichtigsten Ausdrücken parat. mehr...

Handschrift der Dax-Chefs "Auf diesem Papier bin ich der Herr im Haus"

Handschrift der Dax-Chefs: "Auf diesem Papier bin ich der Herr im Haus" Fotos

Viele Vorstandschefs peppen ihre Geschäftsberichte mit einer handgeschriebenen Anrede auf. Das soll Vertrauen schaffen, verrät aber auch einiges über sie selbst. Ein Schreibcoach analysiert die Schriften der Dax-Chefs. Von Helene Endres mehr...

Arbeit weltweit Immer weniger Menschen haben einen festen Job

Arbeit weltweit: Immer weniger Menschen haben einen festen Job

Nur ein Viertel der Arbeitskräfte weltweit ist angestellt und bezieht ein festes Gehalt. Die Internationale Arbeitsorganisation warnt vor zunehmender Unsicherheit, auch in Deutschland. mehr...

Jobsharing Teilzeit plus Teilzeit gibt Vollzeit

Jobsharing: Teilzeit plus Teilzeit gibt Vollzeit

Ein Anschreiben, zwei Lebensläufe. Um der Mama-Falle zu entgehen, bewerben sich manche Frauen zu zweit auf eine Stelle. Aber oft wissen Arbeitgeber zu wenig über Jobsharing. Von Verena Töpper mehr...

Aufhebungsvertrag statt Kündigung Teure Trennung im Guten

Aufhebungsvertrag statt Kündigung: Teure Trennung im Guten

Die Firma entlässt reihenweise Kollegen, Aufhebungsverträge sollen den Ausstieg schmackhaft machen. Was tun? Wer zu früh unterschreibt, ist oft der Verlierer. Acht Tipps, damit Sie keine Ansprüche riskieren. Von Silvia Dahlkamp mehr...

Azubi-Bezahlung Hauptsache ein West-Gehalt

Azubi-Bezahlung: Hauptsache ein West-Gehalt

Maurerlehrlinge verdienen viel mehr als Friseure oder Floristen, das ist bekannt. Aber neben der Branche ist auch der Ausbildungsort wichtig für die Bezahlung. Der Unterschied kann 300 Euro im Monat ausmachen. mehr...

Sieben Tage Unfallfilmer Gaffer von Beruf

Sieben Tage Unfallfilmer: Gaffer von Beruf FotosVideo

Blaulicht-Reporter glotzen nicht nur bei Unfällen. Sie halten die Kamera drauf und verdienen Geld damit. Wie gewissenlos sind solche Leute? Julian Amershi hat sieben Tage bei Katastrophenfilmern angeheuert. mehr...

Hochdeutsch-Training "Bei Ihrem Dialekt hat der Konkurrent bessere Chancen"

Der Chef ist fachlich top, aber wenn er den Mund aufmacht, nimmt ihn niemand mehr ernst: Führungskräfte mit Dialekt haben es schwer. Sprechtrainer Matthias Kirbs erklärt, wie sie den Makel loswerden. Ein Interview von Eva-Maria Hommel mehr...

Firmenkultur Suchen Romantiker für Führungsposition

Firmenkultur: Suchen Romantiker für Führungsposition

Im Beruf zeigen wir zu wenig Gefühl, sagt Manager und Buchautor Tim Leberecht. Sein Rezept für eine bessere Firmenkultur: Fehler eingestehen und auch mal weinen. Und mit den Kollegen Tango tanzen. Ein Interview von Anne Haeming mehr...

Sprachtest Can you English?

Sprachtest: Can you English?

Wenn der Grund- oder Leistungskurs schon ein paar Jahre her ist, rostet das Englisch und holpert. Im Berufsleben kann das peinlich werden. Federmappen raus, Klassenarbeit! Machen Sie hier den Test, wie weit Sie mit Ihrem Englisch kommen. mehr...

Erzieher-Streik Das Büro als Kita-Ersatz

Erzieher-Streik: Das Büro als Kita-Ersatz

Im Konferenzraum tobt eine Mini-Disco, nebenan fahren Bagger, unterm Schreibtisch wachsen Lego-Türme: Firmen trotzen dem Kita-Streit auf manchmal amüsante Weise. Einige Chefs spendieren sogar freie Tage. mehr...

Scheitern für Fortgeschrittene Mein Freund, der Misserfolg

Scheitern für Fortgeschrittene: Mein Freund, der Misserfolg

Vom Silicon Valley lernen wir: Rückschläge sind okay, Hinfallen ist hip. Sofern man sich sofort wieder aufrappelt und die richtige Richtung einschlägt. Mittelmanager Achtenmeyer weiß, wie man ein Desaster zum Sieg umdeutet. Eine Karriere-Glosse von Klaus Werle mehr...