Illegale Immigranten zurück in Mexiko: Abgeschoben und aufgestiegen
Sonja Peteranderl

Illegale Immigranten zurück in Mexiko Abgeschoben und aufgestiegen

Tausende Kinder mexikanischer Einwanderer werden jedes Jahr von US-Beamten in Mexiko ausgesetzt - in einem Land, das ihnen fast unbekannt ist. Drei erzählen hier, warum ihnen dennoch kaum etwas Besseres passieren konnte. Von Sonja Peteranderl mehr...

Deutscher Lokführer in Abu Dhabi "Im Ramadan wird's anstrengend"

Deutscher Lokführer in Abu Dhabi: "Im Ramadan wird's anstrengend" Fotos

Noch vor einem Jahr hat Christian Jobst Autos gehasst, heute geht ohne sein Cabrio nichts mehr. Denn in Abu Dhabi, wo er inzwischen als Lokführer arbeitet, ist Radfahren lebensgefährlich. Vor allem jetzt im Ramadan. mehr...

Deutscher Stadionbauer in Rio Ein Dach für die Weltmeister

Deutscher Stadionbauer in Rio: Ein Dach für die Weltmeister Fotos

Wir sind schon im Finale: Ein Stuttgarter Ingenieur hat das legendäre Maracanã umgebaut, in dem das deutsche WM-Team an diesem Freitag spielt. Knut Stockhusen übers Pendeln nach Brasilien, sein soziales Gewissen und deutsche Pingeligkeit. mehr...

Deutscher Professor in Kanada "Ich hatte die Wahl - Ausland oder Karriereknick"

Deutscher Professor in Kanada: "Ich hatte die Wahl - Ausland oder Karriereknick"

In Deutschland hangelte er sich von einer befristeten Stelle zur nächsten. In Kanada wurde er vom Bittsteller zum Umworbenen. Trotzdem träumt Medizingeschichtsprofessor Thomas Schlich von der Rückkehr. mehr...

Denglish-Kolumne Are you ready for sexess?

Denglish-Kolumne: Are you ready for sexess?

Kolumne Franz Beckenbauer hat zugegeben, dass er manchmal kein Englisch versteht. Doch damit ist er längst nicht allein, tröstet Kolumnist Peter Littger. Hier das wichtigste Fußballenglisch für die Endrunde der WM. mehr...

Designer von "I love NY" "Mit 85 noch arbeiten, das ist wirklich Luxus"

Designer von "I love NY": "Mit 85 noch arbeiten, das ist wirklich Luxus"

Er hat alles erreicht, was ein Grafikdesigner erreichen kann. Trotzdem will Milton Glaser auch an seinem 85. Geburtstag ins Büro gehen. Der Erfinder des berühmten "I love New York"-Logos kann sich ein Leben ohne Arbeit nicht vorstellen. mehr...

Investmentfonds mit Frauenquote "Gemischte Teams machen mehr Geld"

Investmentfonds mit Frauenquote: "Gemischte Teams machen mehr Geld"

Die niederländische Bankerin Cilian Jansen Verplanke investiert nur in Unternehmen mit Frauen in der Führungsriege. Mit Feminismus hat das wenig zu tun. Ihr geht es um Rendite. Ein Interview von Helene Endres mehr...

Franzose in Tokio "Der deutsche Feierabend hat mich gerettet"

Franzose in Tokio: "Der deutsche Feierabend hat mich gerettet" Fotos

Wirtschaftsprüfer Emmanuel Thierry ist Franzose, seine Frau Deutsche, sein Sohn kam in New York zur Welt. Heute lebt die Familie in Tokio. Und erlebt einen Alltag mit Fukushima, peinlichen Verbeugungen im Büro und sehr deutschen Abenden. mehr...

Von Japan bis Spanien Feiertage im Ländervergleich

Von Japan bis Spanien: Feiertage im Ländervergleich Fotos
AFP

Den "Tag des Meeres" gibt es bereits, bald zelebrieren die Japaner auch noch einen "Tag des Berges". Damit kommen sie auf mittlerweile 16 gesetzliche Feiertage. Aber wie sieht es eigentlich in anderen Ländern aus? mehr...

Kellner in den USA Kein Trinkgeld erwünscht

Kellner in den USA: Kein Trinkgeld erwünscht

Wieviel verdient ein Kellner? Schwer zu sagen. Nicht zuletzt hängt es vom Trinkgeld ab. Jetzt gehen in den USA einige Restaurants dazu über, den "Tip" abzuschaffen. Das soll sogar gut fürs Personal sein. mehr...

Auswandern für den Job Karriere im Ausland? Ohne mich!

Auswandern für den Job: Karriere im Ausland? Ohne mich!

Wer macht für uns den Job in Shanghai? Firmen finden immer weniger Mitarbeiter, die ein paar Jahre ins Ausland gehen. Auch ehrgeizige Kollegen bleiben lieber daheim. Selbst wenn der Chef für eine Stelle in Rumänien extra zahlt. Von Peter Ilg mehr...

Opalsucher in Mexiko Hammer schlägt Hightech

Opalsucher in Mexiko: Hammer schlägt Hightech Fotos

Ein Schlag mit dem Hammer - und Bergmann Jesús Gómez könnte reich sein. Mexikanische Opalsucher sind Glücksritter in einem Knochenjob, in dem moderne Technik versagt. Clevere mineros lassen auch Touristen schuften. mehr...

Sechs-Stunden-Arbeitstag "Ich träume von einer Revolution"

Sechs-Stunden-Arbeitstag: "Ich träume von einer Revolution" Fotos

Zwei Stunden weniger Arbeit am Tag bei vollem Lohnausgleich - das praktizieren Firmen in Schweden und Norwegen. Jetzt soll das Modell in einem Pilotprojekt in Göteborg sogar für städtische Angestellte eingeführt werden. Von Niels Reise, Stockholm mehr...

Koch im Sterne-Hotel "Ich liebe Luxusprodukte"

Koch im Sterne-Hotel: "Ich liebe Luxusprodukte"

"Früher arbeitete der Koch im Keller, hatte einen schmuddeligen Bart und war Alkoholiker" - im Interview erzählt Sternekoch Mansour Memarian, wie sich sein Beruf gewandelt hat. Und was er sich von seinen Gästen wünscht. Von Helene Endres mehr...

Junge Franzosen in Deutschland "Alles ist besser, als in Frankreich zu sein"

Junge Franzosen in Deutschland: "Alles ist besser, als in Frankreich zu sein"

Vom Spießerland zum Jobmagnet: Um der Arbeitslosigkeit in ihrer Heimat zu entfliehen, zieht es immer mehr junge Franzosen nach Deutschland. Doch nicht für alle geht der Traum vom festen Job in Erfüllung. Von Hanna Gieffers mehr...

Einsatz gegen Seesterne Tauchen, um zu töten

Einsatz gegen Seesterne: Tauchen, um zu töten Fotos

Seesterne bedrohen das Great Barrier Reef. Die australischen Behörden schicken deshalb Taucher ins größte Korallenriff der Welt, um die Tiere mit Ochsengalle zu vergiften. Die Jäger waren früher Immobilienmakler und Animateure - und verdienen nun zum Teil das Doppelte. mehr...

Inspiration für Berufswahl Mit sieben Fragen zum Traumjob

Inspiration für Berufswahl: Mit sieben Fragen zum Traumjob

Maurer oder doch lieber IT-Manager? Die Berufswahl fiel Ali Mahlodji schwer. Damals wünschte er sich ein Handbuch mit Erfahrungsberichten. Heute lässt er Menschen in Videos von ihrem Beruf erzählen - und bekommt dafür Geld von den Arbeitgebern. Von Sebastian Höhn mehr...

Coffeeshop-Unternehmer vor dem Aus Dann kaufen wir zum Kiffen eben die Schule

Coffeeshop-Unternehmer vor dem Aus: Dann kaufen wir zum Kiffen eben die Schule

Amsterdam gilt als Kiffer-Idylle. Allein im Zentrum verkaufen 78 Coffeeshops Marihuana. Die Hälfte der Läden soll nun geschlossen werden. Sie seien zu nah an Schulen, so die Begründung. Die Cafébesitzer haben dafür schon eine Lösung. mehr...

Aufzuggespräche bei Goldman Sachs "Ich hab' da einen BMW am Handgelenk"

Aufzuggespräche bei Goldman Sachs: "Ich hab' da einen BMW am Handgelenk" Fotos

"Was würdest du mit zehn Millionen machen?" - "Mich fragen, wo der Rest meiner Kohle ist." Jahrelang twitterte ein Unbekannter den vermeintlichen Klatsch aus den Aufzügen von Goldman Sachs. Nun wurde er enttarnt. Von Christoph Rottwilm mehr...