Aussterbende Berufe Die Letzten ihrer Art

Sie reparieren Regenschirme, zünden Gaslaternen an - und wissen: Mein Beruf stirbt aus. Eine Fotoreise rund um die Welt zu Menschen, deren Jobs keine Zukunft haben.

AFP

Wissen Sie, was ein Gnomonist ist? Und wo Sie gerissene Regenschirme oder ein defektes Grammophon reparieren lassen können? AFP-Fotografen haben sich weltweit auf die Suche nach Menschen gemacht, die in aussterbenden Berufen arbeiten. Hier sind die besten Bilder:

Fotostrecke

20  Bilder
Aussterbende Berufe: Jobs ohne Zukunft

him



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
PaulWalker 06.05.2018
1. Australiens Hauptstadt
In Bezug auf Australiens Hauptstadt möchte ich als Bildunterschrift gerne um eine kleine Korrektur bitten. Sydney ist jedenfalls nicht korrekt. ?
noahsk 06.05.2018
2.
Wieso sollte der DVD-Verkäufer ein tatsächlicher Beruf sein? Und aussterben tut er nicht, er muss ja nur in blu-rays und andere moderne Alternativen investieren... Die Auswahl scheint mir zuweilen undurchdacht.
AlBundee 07.05.2018
3. Eine sehr optimistische Auswahl
Die hier aufgeführten Berufe fallen irgendwie alle in die Kategorie "Museumswärter" und haben so gesehen für die Handvoll Menschen die sie noch ausführen und vielleicht sogar Nachfolgegenerationen eine Art Zukunft. Ein Original-Uhrwerk von Kathedralen wird man wohl nie wegschmeissen und es wird sich immer ein Liebhaber von Rustikalem finden, der sich eine Sonnenuhr an die Wand schrauben bzw. malen lässt. Was aber wird im Angesicht von Uber und selbstfahrenden Autos aus Taxi- und LKW-Fahrern? Wer will seinen Kindern noch raten, Übersetzer zu werden, wenn Spracherkennung, -generation und Übersetzungsalgorithmen immer besser werden? Was wird aus all den Leuten, die heute in Call-Centern arbeiten? Verkäufern und Bankern bei der zunehmenden Digitalisierung ihrer Berufe? Und selbst hochqualifizierten Berufen, wie Informatikern, wenn sie gegen indische Hungerlöhne anarbeiten müssen oder Radiologen, wenn Watson Röntgenbilder schon heute mit höheren Trefferquoten auswertet? Es hat derartige Umwälzungen schon immer gegeben. Siehe zB den Film "The Appartment", in dem C.C.Baxter 1961 zusammen mit hunderten Kollegen per Hand Versicherungspolicen ausrechnet und seine Kolleginnen als menschliche Diktiergeräte bzw. Kopierer, per Maschine Texte zu Papier bringen. Aber die technischen Möglichkeiten und Besitzverhältnisse heutiger Informationstechnologie haben eine soziale Sprengkraft, die einen Vergleich mit der industriellen Revolution nicht scheuen muss.
spon-facebook-10000158387 07.05.2018
4. Eigene Bekanntschaft
In meiner Nachbarschaft wohnt ein pensionierter "Büromachinenmechaniker", inwischen auch ein aussterbender Beruf. Er freut sich noch über jede alte Schreibmachine, Tischrechner, alte Drucker, usw., welche er raparieren darf.
bob_meier 07.05.2018
5.
Zitat von PaulWalkerIn Bezug auf Australiens Hauptstadt möchte ich als Bildunterschrift gerne um eine kleine Korrektur bitten. Sydney ist jedenfalls nicht korrekt. ?
Die Hauptstadt Australiens ist Canberra, ein eher kleines und für Nichtregierungsmitglieder, unbedeutendes Nest. Aber in Sydney ist die erste Siedlung in Australien gegründet worden. Das macht sie zur bekanntesten, grössten und ältesten Stadt Australiens.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.