Befragung Jeder Dritte ignoriert Anweisungen vom Chef

Was der Vorgesetzte sagt, wird auch gemacht? Nicht immer! Fast ein Drittel der Arbeitnehmer übergeht die Vorgaben und handelt eigenmächtig. Die Gründe dafür sind vielseitig.

Angestellte, Vorgesetzter
obs/ ifm electronic gmbh

Angestellte, Vorgesetzter


Abstimmungsprozesse mit dem Chef rauben unnötig Zeit, das scheinen zumindest viele Erwerbstätige zu denken. Eine Befragung von TNS Infratest in Zusammenarbeit mit dem Medienunternehmen Haufe zeigt, dass fast jeder dritte Arbeitnehmer (31 Prozent) Anweisungen seines Vorgesetzen ignoriert.

Demnach handeln die Befragten ohne Absprache, legen Anweisungen anders aus oder missachten sie komplett. Die Gründe dafür sind vielseitig. Viele der Befragten wollen durch ihr Verhalten langwierige Abstimmungsprozesse umgehen. Zumindest gab das gut jeder Dritte (35 Prozent) als Grund dafür an, warum er ab und zu über den Kopf seines Chefs hinweg handelt. Einige Mitarbeiter glauben auch, Kunden und Märkte besser zu kennen als der Vorgesetzte (33 Prozent). Jeder Zehnte (zehn Prozent) gab an, dass er seine Ideen nicht umsetzen könne und darum mitunter eigenmächtig handelt.

Führungskräften bleibt das allerdings nicht verborgen. Laut der Studie kennen viele Chefs das Problem. Mehr als ein Drittel (38 Prozent) schätzt den Anteil von Mitarbeitern, die Anweisungen anders auslegen, übergehen oder auf eigene Faust handeln, auf mehr als 25 Prozent. Nur zwei Prozent der Vorgesetzten sind sich sicher, dass keiner von ihren Mitarbeitern entgegen ihrer Vorgaben agiert.

Für die Studie wurden zwischen Dezember 2015 und Januar 2016 insgesamt 800 Mitarbeiter und 400 Führungskräfte befragt.

Liebe Leser,
wie sieht es bei Ihnen aus? Ignorieren Sie auch hin und wieder die Anweisungen ihrer Vorgesetzten? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail, wann und aus welchen Gründen Sie eigenmächtig handeln. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten.
(Mit einer Einsendung erklären Sie sich mit einer anonymen Veröffentlichung auf SPIEGEL ONLINE einverstanden.)

asc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.