SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

24. März 2011, 10:16 Uhr

Arbeitszeugnis-Quiz

Knacken Sie den Geheimcode der Chefs

Die Sprache in Arbeitszeugnissen ist blumig, doppelbödig, tückisch. Selbst verbale Ohrfeigen werden noch nett verpackt. Wer weiß schon, ob ein Lob ehrlich gemeint ist oder doch raffiniert verstecktes Gift umhüllt? Mit dem Klartext-Test können Sie bei KarriereSPIEGEL herausfinden, was Ihre Zeugnisse wirklich wert sind.

Wer ein Unternehmen verlässt, hat einen Rechtsanspruch auf ein Arbeitszeugnis. Diese Regel gilt, seitdem das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) am 1. Januar 1900 in Kraft getreten ist. Mehr noch: Die Formulierungen sollen wohlwollend ausfallen und dem scheidenden Mitarbeiter keine Steine in den Berufsweg legen, zugleich aber der Wahrheit verpflichtet sein.

Die Wirklichkeit sieht oft genug anders aus. Im Dschungel der Zeugnisfloskeln finden sich nur die wenigsten Beschäftigten zurecht. Und so kann die erste Freude über das frisch ausgestellte Arbeitszeugnis schnell in bohrende Zweifel umschlagen. Viele Sätze klingen vordergründig freundlich oder gar übertrieben - und trotzdem lesen Experten zwischen den Zeilen, dass der Arbeitnehmer ein fauler, inkompetenter Kretin war.

Heimtückische Komplimente im Arbeitszeugnis sind bei der Jobsuche die Pest. Wie gut kennen Sie sich aus im Gestrüpp mehrdeutiger Formulierungen, verschlüsselter Botschaften und geschickt getarnter Leerstellen? Wissen Sie, wofür die Floskel von der "Trennung in gegenseitigem Einvernehmen" steht und was die Aussage "Er zeigte ein gesundes Selbstvertrauen" tatsächlich bedeutet?

Die Lösung des Rätsels ist mitunter verblüffend. Für SPIEGEL ONLINE hat die Hamburger Karriere- und Vergütungsberatung PersonalMarkt, die auch Arbeitszeugnis-Analysen anbietet, einen Test entwickelt. Damit können Sie 14 gängige Aussagen auf ihren wahren Gehalt überprüfen: Wird da ein Überflieger, Mitläufer oder eine Niete beschrieben? Und am Ende verraten wir Ihnen, ob Sie Zeugnis-Anfänger oder Profi sind.

Und ab dafür: Arbeitszeugnis-Quiz starten

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH