Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

ThemaWeihnachtsfeierRSS

Alle Artikel und Hintergründe


 

Alle Jahre wieder Das Bullshit-Bingo zur Betriebsweihnachtsfeier

Feiern mit den Kollegen? Da zieht sich manch einer lieber die Mütze über den Kopf Zur Großansicht
Corbis

Feiern mit den Kollegen? Da zieht sich manch einer lieber die Mütze über den Kopf

Die Musik ist lahm, der Wein lauwarme Plörre und die Festrede eine Aneinanderreihung von Phrasen? Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, haben wir da was für Sie: ein Bullshit-Bingo für die Firmen-Weihnachtsfeier.

Kurz und schmerzlos - so wird es gespielt: Kreuzen Sie ein Kästchen an, wenn Sie den entsprechenden Satz auf der Weihnachtsfeier hören. Wenn Sie horizontal, vertikal oder diagonal vier Kästchen in einer Reihe haben, rufen Sie laut "BULLSHIT"! Viel Spaß - und Vorsicht mit dem Glühwein.

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE

Sie sitzen am PC und wollen das Bullshit-Bingo ausdrucken? Kein Problem!

asc

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bei uns
felisconcolor 08.12.2015
wird die Weihnachtsfeier als interdisziplinäre Projektarbeit der Auszubildenden eigenverantwortlich durchgeführt. Entsprechend sind ALLE Mitarbeiter Gäste dieser Weihnachtsfeier und eine Selbstbeweihräucherung diverser Führungspersönlichkeiten kommt da so gut wie gar nicht mehr vor. Entsprechend gut ist die Stimmung auf diesen Feiern.
2. Weihnachtsfeier
sytex1 08.12.2015
Bei uns haben die Sekretärinnen die Party organisiert und sie war fantastisch. Hervorragendes Essen vom Catering Service (ich habe mich geärgert keine "Tupperwaredöschen" mitgebracht zu haben um ein paar Reste mit nach Hause zu nehmen), die Stimmung war entspannt und angenehm, es kamen auch Leute, die gar nicht mehr bei uns arbeiten. Wir haben gewichtelt, gegessen, getrunken und sind dann gegen Mitternacht nach Hause gegangen. Mir hat es jedenfalls sehr gefallen und ich hatte das Gefühl Teil einer freundschaftlichen Runde bzw. eines Teams zu sein. Scheinbar ist das nicht überall so, das ist schade, aber keineswegs ist es überall geheuchelt und peinlich.
3. Klingt ja schön und nicht böse gemeint
maxonsp 08.12.2015
Haha, aber interdisziplinäre Projektarbeit? Sie würden großartige Studiengangsbeschreibungen erstellen... ;) Jaja, wenn jemand zum Kloputzen geschickt wurde, dann hat er wohl auch kompetenzenübergreifenden gearbeitet...
4. @maxonsp
felisconcolor 08.12.2015
ok klang wirklich etwas gestelzt. Danke für den dezenten Hinweis. ;-)
5. FriedeFreudeEierkuchen
albert schulz 08.12.2015
Die vorgestellten Sprüche kann man bestenfalls in einer altfränkisch prüden Vornehmenversammlung hören, bei Bosch etwa oder dem Spiegel. Allerdings nur bei den Rentnern, die die Fünfziger noch wach und aktiv miterlebt haben. Die Leute werden schlicht sentimental zu Weihnachten, fühlen sich unter Freunden, ganz wie zu Hause. Bleibt man halbwegs nüchtern, erfährt man mehr als im ganzen Jahr zuvor. Es ist fast so, als wollten alle ihre Beichte ablegen und hernach wäre alles verziehen. Man erfährt wer mit wem, auch von Vorgesetzten, wer wen über den Leisten gezogen hat, extern oder intern, welche persönlichen Kanäle der Kollege hat und welche Leichen im Keller. Eitel Harmonie überall.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Social Networks