• Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

Gadgets fürs Büro Zehn neue Tipps für Kollegenhasser

Der Kampf im Büro geht in die nächste Runde. Ihr Kollege ist ein Zartliner, ein Zonk oder ein Keksgrab? Keine Sorge, für jeden gibt es das passende Gadget. Diesmal zum Beispiel: Duftende Fleischstreifen, eine Schnarchkrawatte oder auch einfach nur ein Stein.

Für echte Nichtskönner: Stein mit USB-Abschluss

Dieser Stein kann nichts. Wirklich gar nichts. Er liegt einfach nur herum, wie das Steine eben so machen. Mit dem USB-Kabel können Sie ihn an den Rechner anschließen. Das ändert aber nichts an seiner Nutzlosigkeit. Sie entdecken da Parallelen zu Ihrem Kollegen? Na, da haben Sie doch das perfekte Geschenk!

Eignet sich für: Zonks (Nichtsnutze der Arbeitswelt, benannt nach dem hässlich rot-schwarzen Stofftier, das es in einer Fernsehshow mal als Trostpreis gab.)

Passender Spruch dazu: "Ich dachte, das passt zu dir."

Pluspunkt: Eignet sich auch für Ökos.

Nachteil: Sie könnten den Stein an den Kopf bekommen.

Kostenfaktor: 14,95 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 5 von 10 Punkten

Duft für Fleischliebhaber: Bacon-Lufterfrischer

Sie sehnen sich immer den Tag herbei, an dem es in der Kantine die Champignonpfanne mit Aioli-Dip gibt, weil nur solch eine Knoblauchkeule den Mundgeruch Ihres Kollegen überdecken kann? Dann ist dieser Lufterfrischer in Schinkenoptik das Richtige für Sie. Stinkt so bestialisch, wie man das von den beliebten Tannenbäumchen gewohnt ist, sieht aber martialischer aus und verströmt einen intensiven Fleischgeruch.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Dönerluftverbreiter

Passender Spruch dazu: "Also, ich könnte schon wieder was essen."

Pluspunkt: Treibt Vegetarier in den Wahnsinn.

Nachteil: Der Gestank bleibt auch in Ihren Klamotten hängen.

Kostenfaktor: 3,90 Euro (gesehen bei coolstuff.de)

Ärgerfaktor: 8 von 10 Punkten

Achtung, der Kollege explodiert: Bürogranate mit Pieps

Die Rückseite dieses Dings sieht tatsächlich aus wie eine Granate. Ein bisschen zumindest. Ist aber eigentlich auch egal, denn diese Bürogranate kann so unerträglich laut piepsen, dass das missglückte Design niemandem auffallen wird. Sie setzen den Timer auf fünf, 30 oder 60 Sekunden, werfen die Granate auf den Schreibtisch Ihres Kollegen und los geht's. Mit 115 Dezibel beschallt sie ihr Büro. Zum Vergleich: Beim Start von Düsenmaschinen werden in 100 Metern Entfernung etwa 130 Dezibel gemessen. Entschärft werden kann die Granate nur durch die richtige Tastenkombination.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Vuvuzelas (stimmstarke Mitarbeiter, die den Rest der Belegschaft an ihren Gesprächen teilhaben lassen und Rundgrüße ins Großraumbüro röhren: "Moggäänn! Mahlzeit!! Feierabend!")

Passender Spruch dazu: "Was hast du gerade gesagt?"

Pluspunkt: Bei diesem Lärm kann wirklich niemand arbeiten.

Nachteil: Bei regelmäßigem Einsatz könnte Ihr Hörvermögen leiden.

Kostenfaktor: 15,95 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 9 von 10 Punkten

Pistole für Möchtegern-Cowboys: Jeder Schuss ein Gummiband

Seine Mitmenschen mit Gummibändern abzuschießen hat sich schon in der Grundschule bewährt. Diese Pistole steigert den Spaß: Sie kann fünf Gummis gleichzeitig abfeuern. Außerdem können Sie mit Ihr besser zielen als mit Ihrem Finger - und Sie laufen keine Gefahr, dass die Geschosse nach hinten losgehen.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Heißluftgebläse (Kollegen, die stundenlang inhaltslos reden können)

Passender Spruch dazu: "Hasta la vista, baby."

Pluspunkt: Ihr Image als unreifes Büro-Greenhorn sichern Sie sich mit dieser Waffe auf Jahre.

Nachteil: Gegen einen USB-Raketenwerfer kommen Sie damit nicht an.

Kostenfaktor: 9,95 Euro (gesehen bei megagadgets.de)

Ärgerfaktor: 7 von 10 Punkten

Schluss mit Märchen: Geschnetzeltes Einhorn in der Dose

Blumen auf der Fensterbank, Babybilder auf dem Schreibtisch und Überraschungseierfiguren neben dem Telefon - so viel Heimeligkeit am Arbeitsplatz kann aggressiv machen. Kollegen auf Kuschelkurs holen Sie mit diesem Geschenk wieder auf den Boden des Großraumbüros: In der Dose versteckt sich ein in sechs Teile filetiertes Plüscheinhorn.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Zartliner (das Gegenteil von Hardliner)

Passender Spruch dazu: "Das Leben ist kein Ponyhof."

Pluspunkt: Das Einhorn streckt die Zunge heraus.

Nachteil: Es ist kein echtes Einhorn.

Kostenfaktor: 14,95 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 6 von 10 Punkten

Ruhe jetzt: Fernsehausschalter TV-B-Gone

Dieser Schlüsselanhänger hat nur eine Funktion: Fernseher ausschalten. Damit das Gerät auf dem Schreibtisch Ihres Kollegen auch wirklich verstummt, sendet TV-B-Gone per Infrarot diverse Ausschaltcodes. Laut Hersteller sind alle Bildschirme von gängigen europäischen Fernsehgeräten in maximal 55 Sekunden schwarz.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Sitzsäcke (Männer, die auf Monitore starren)

Passender Spruch dazu: "Gerade war es so spannend."

Pluspunkt: Bei der Übertragung sportlicher Großereignisse ist das Ausschalten des Fernsehers der Supergau.

Nachteil: Auch Sie verpassen den Torschuss.

Kostenfaktor: 24,90 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 7 von 10 Punkten

You've got Mail: Blinkendes Riesenpostfach

Pling, Sie haben Post! Diese Ansage ist schon nervig genug, sollte man meinen. Aber es geht noch schlimmer: mit Lightshow und Soundeffekt. Und zwar nicht nur, wenn neue E-Mails ankommen, sondern auch bei neuen Tweets oder Einträgen auf Facebook. Mit diesem visuellen und akustischen Dauerfeuer treiben Sie selbst tiefenentspannte Kollegen in den Wahnsinn.

Eignet sich für den Einsatz gegen: E-Mail-Postboten (Kollegen, die jeder Mail hinterherlaufen - "Ich habe Dir vorhin eine E-Mail geschickt" - und dann ausführlich den Inhalt erklären)

Passender Spruch dazu: "Heute wollen aber auch wieder alle was von mir!"

Pluspunkt: Sie können endlich beweisen, was für ein vielgefragter Typ Sie sind.

Nachteil: Sie müssen das Gerät selbst ertragen.

Kostenfaktor: 12,95 Euro (gesehen bei radbag.de)

Ärgerfaktor: 9 von 10 Punkten

Für Büroschläfer: Aufblasbare Krawatte

Ihr Kollege ist ein Fleisch gewordenes Sedativum, mit stumpfem Blick und Dauergähnen. Seine Arbeit bleibt sowieso immer an Ihnen hängen, und in Besprechungen nervt er nur mit seiner Begriffsstutzigkeit. Vorschlag: Schenken Sie ihm doch diese Kissenkrawatte! Die kann er aufblasen, neben die Tastatur legen und dort gemütlich ein Nickerchen machen. Sein Verhalten wird dadurch zwar nicht besser, aber wenigsten stellt er ein Stündchen lang keine verschnarchten Fragen.

Eignet sich für: Lahmsieder (Kollegen, die für alles etwas länger brauchen)

Passender Spruch dazu: "Schlaf doch mal 'ne Runde."

Pluspunkt: Sie haben ein Weilchen Ruhe.

Nachteil: Unangenehm wird es, wenn der Kollege schnarcht.

Kostenfaktor: 24,95 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 2 von 10 Punkten

Fresskorb zum Abschließen: Ein Safe fürs Pausenbrot

Das Öffnen der Büro-Kühlschranktür ist schon eklig genug. Richtig frustrierend wird es aber, wenn Ihr Schinkenbrot in der Zwischenzeit schon in einem Kollegenmagen verschwunden ist. Mit dem Kühlschrankkäfig passiert Ihnen das nicht. Essen rein, Tür zu. Ohne die passende Zahlenkombination kommt niemand an die Leckereien. Und wenn Sie ganz fies sein wollen, sperren Sie auch gleich den Schokopudding Ihres Kollegen weg.

Eignet sich für den Einsatz gegen: Keksgräber (Mitarbeiter, die uneingeladen in Besprechungen auftauchen und wortlos die bereitgestellten Kekse vertilgen)

Passender Spruch dazu: "Hat jemand meine Banane gesehen?"

Pluspunkt: Sogar Ihr Schoko-Eis ist sicher. Der Kühlschrankkäfig passt nämlich auch ins Gefrierfach.

Nachteil: Wie war noch gleich die Zahlenkombination?

Kostenfaktor: 18,90 Euro (gesehen bei getdigital.de)

Ärgerfaktor: 8 von 10 Punkten

Das große Krabbeln: Fernsteuerbare Spinne

Diese Spinne ist klein, schwarz und krabbelt. Mehr muss man nicht sagen.

Eignet sich für: Clownfrühstücker (Menschen, die schon beim Acht-Uhr-Meeting in Wallung sind und die Kollegen mit überschwänglichem Jux nerven)

Passender Spruch dazu: "Was ist denn das da hinter dir?"

Pluspunkt: Die Steuerung funktioniert aus zehn Metern Entfernung.

Nachteil: Mit der Mini-Fernbedienung in der Hand sehen Sie aus wie ein Schuljunge mit seinem Superracer.

Kostenfaktor: 24,95 Euro (gesehen bei megagadgets.de)

Ärgerfaktor: 4 von 10 Punkten

vet

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
dernilsen 13.03.2013
wer so blöd ist und 14,95? für einen stein mit kabel ausgibt bräuchte wohl selber dringend hilfe...
2. Was soll das werden?
jochenx 13.03.2013
Eine Anleitung für Mobbing? SPON, ihr sollent mal überlegen, was für Unsinn ihr da veröffentlicht!
3. Schöne Werbung
wird_licht 13.03.2013
Mal abgesehen davon, daß die meisten Artikel mir bereits seit langem von thinkgeek.com etc bekannt sind gibt es sie auch schon länger auf den genannten Seiten. Manchmal frage ich mich wirklich ob insbesondere getdigital für diese Werbung bei SPON bezahlt... eigentlich müssten sie!
4.
Mart-73 13.03.2013
Im Sortiment fehlt noch der bürotaugliche Mini-Flammenwerfer. Selbstverständlich mit USB-Anschluss! :-)
5. Was ist Das denn ?
wh5 13.03.2013
Seid Ihr auf BILD - Niveau gerutscht ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles aus der Rubrik Berufsleben
RSS
alles zum Thema Spaß im Büro - KarriereSPIEGEL
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Gadgets fürs Büro: Zehn neue Tipps für Kollegenhasser
Verwandte Themen

Buchtipp
"Kollegen sind die Pest"

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil


Fotostrecke
Mensch ärgere dich: Gadgets für Kollegenhasser

Fotostrecke
Teambuilding-Seminare: Die tun nix, die wollen nur spielen

Social Networks