• Senden
  • Nutzungsrechte
 

Gehaltsrechner 2014 Was von Ihrem Brutto-Lohn netto übrig bleibt

Arbeitslohn minus Steuern minus Sozialversicherungsbeiträge - wissen Sie, was Sie unter dem Strich als Nettogehalt bekommen sollten? Nutzen Sie dafür den kostenlosen Gehaltsrechner von SPIEGEL ONLINE.

Gerade treten Sie eine neue Stelle an und möchten erfahren, wie hoch die Abzüge sind und was Sie am Monatsende tatsächlich aufs Konto bekommen. Oder Sie wollen mit Ihrem Chef über eine Gehaltserhöhung verhandeln und fragen sich, ob die Steuern und Abgaben dann stärker zu Buche schlagen, als Sie bisher ahnen. Dann starten Sie einfach den Brutto-Netto-Rechner und finden es heraus.

Ein Angebot von Steuerfachanwalt Disqué

Euro
Euro
Euro
ja nein

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Tabelle sowie des ermittelten Auswertungsergebnisses wird keine Gewährleistung übernommen.

Und so verwenden Sie den Gehaltsrechner: Den Brutto-Lohn können Sie pro Monat oder pro Jahr eintragen und das passende Kalenderjahr wählen. Dazu die Angaben zur Steuerklasse, zur Krankenkasse, zur Rentenversicherung, zu den Kindern - und schon spuckt der Lohnrechner den Nettolohn aus.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles aus der Rubrik Berufsleben
RSS
alles zum Thema Steuern
RSS

© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Vorsicht Falle: Die zehn schlimmsten Fehler im Gehaltspoker
"Schicken Sie doch Ihre Frau arbeiten."

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil




Social Networks