SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. September 2011, 08:50 Uhr

Innovationen

Reinfall? Glücksfall!

Von Gesine Braun

Nicht selten kommt das Neue über Umwege in die Welt. Manchmal entsteht es sogar unverhofft. Ob Porzellan oder Teflon, Penicillin oder Viagra - die Geschichte der Forschung ist voll von Zufällen und Fehlern. Und ohne die wäre unsere Welt heute weniger bunt, gesund und annehmlich.

Dem schwäbischen Chemiker Christian Friedrich Schönbein muss gehörig der Schreck in die Glieder gefahren sein: Beim abendlichen Experimentieren in der heimischen Küche hatte er Schwefel- und Salpetersäure verschüttet. Eilig benutzte er eine Schürze seiner Frau zum Aufwischen. Kaum hatte er den Baumwollstoff zum Trocknen über dem Ofen aufgehängt, ging dieser in Flammen auf und verpuffte.

Was Schönbein da per Zufall entdeckt hatte, war Zellulosenitrat, ein Stoff, der bei der Umsetzung von Zellulose mit Nitriersäure entsteht und wegen seiner explosiven Eigenschaften später auch als Komponente für Raketentreibstoff genutzt wurde.

Die Welt der Forschung ist voll von Errungenschaften, die zunächst beinahe auf dem Müll gelandet wären - wenn es nicht findige Köpfe gegeben hätte, die ahnten, dass man nicht immer bekommt, was man will, aber häufig das, was man braucht. Eine kleine Auswahl:

© 2011 Harvard Business Manager

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH