ThemaHomosexualitätRSS

Alle Artikel und Hintergründe


  • Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

Karrieremesse für Homosexuelle Seine Schwäche? Er wirkt schwul

4. Teil: "Heimlichtuerei schadet auch der Wirtschaft"

Deutsche-Bank-Vertreter Kerstin Pramberger und Reinhard Thole Zur Großansicht
Johannes Gernert

Deutsche-Bank-Vertreter Kerstin Pramberger und Reinhard Thole

Kerstin Pramberger, 34, ist Leiterin der Diversity-Abteilung der Deutschen Bank.

"Wir fördern Frauen in Führungspositionen mit speziellen Mentoring-Programmen. Es gibt eine LGBT-Gruppe bei der Deutschen Bank, also Lesbian Gay, Bisexual und Transgender. Seit mehr als zehn Jahren haben wir die rechtlichen Rahmenbedingungen so gestaltet, dass gleichgeschlechtliche Paare auch bei der betrieblichen Altersvorsorge und bei Firmenwagenregelungen gleichgestellt sind. In der Rainbow Group der Deutschen Bank sind 350 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen engagiert.

Es geht auch darum, nach außen zu zeigen, dass wir ein attraktiver Arbeitgeber sind, wo man sich auch als Schwuler, als Lesbe, als Schwarzer, Inder oder behinderter Mensch wohlfühlt. Das heißt nicht, dass wir jetzt dieses Diversity Management haben, und alles ist schön. Wir trainieren Führungskräfte: Wie gehe ich damit um, wenn ich einen Schwulen oder eine Lesbe im Team habe? Wir wollen hinter dem Schalter schließlich so vielfältig sein, wie es unsere Kunden auch sind."

Reinhard Thole, 43, leitet die Qualifizierungsabteilung beim Telefonkundenservice der Deutschen Bank.

"Ich habe nie gesagt: 'Hallo, mein Name ist Reinhard Thole, ich bin schwul.' Ich lebe das einfach. Als ich vor einigen Jahren ein Training geleitet habe, hat jemand gefragt: Was hast du am Wochenende gemacht? Ich war auf dem Christopher Street Day in Köln, habe ich geantwortet. Irgendwann kommt das einfach zur Sprache, wenn man normal damit umgeht. Vielleicht bin ich da ein Musterbeispiel, ich hatte nie Probleme.

Man muss natürlich Sensibilität im Haus schaffen. Bei der Deutschen Bank gibt es sogenannte Sponsoren, die heterosexuell sind und sich als "open minded" outen, um das Thema präsent zu halten. Wenn man als Schwuler oder als Lesbe anfängt, eine Geschichte zu erfinden oder seine sexuelle Orientierung zu verstecken, setzt einen das ja unter Druck, man bekommt Angst. Das senkt die Produktivität einer Studie zufolge um 20 Prozent. Es ist also auch wirtschaftlich sinnvoll, Diversity Management zu betreiben."

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 140 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Überschrift
shaim74 30.05.2011
frauen,schwule,... wir sind noch lange nicht bei migranten angekommen, wär schön wenn deutschland einfach offen und die karriereleiter durchlässig für alle menschen wäre... peace
2. .
Cholerix 30.05.2011
Zitat von sysopBei der schwul-lesbischen Karrieremesse Milk in Berlin präsentieren sich*auch Firmen wie Post, Telekom und IBM. Viele sind guten Willens - aber an der Unternehmensspitze ist oft Schluss mit der Offenheit.*Berlins Bürgermeister Wowereit fragt: "Und, wie viele Vorstände sind offen schwul?" http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,765643,00.html
Kann mir irgendjemand mal erklären, wieso es irgendwen ausserhalb der eigenen Privatsphäre was angehen sollte, welche sexuellen Präferenzen jemand hat, sofern diese nicht andere schädigen ? Was soll daher diese ständig medial verbreitete Aufforderung an Homosexuelle, sich zu "outen" ?
3. "Ja un´watt wenn keener schwul is´?"
Koda 30.05.2011
Zitat von sysopBei der schwul-lesbischen Karrieremesse Milk in Berlin präsentieren sich*auch Firmen wie Post, Telekom und IBM. Viele sind guten Willens - aber an der Unternehmensspitze ist oft Schluss mit der Offenheit.*Berlins Bürgermeister Wowereit fragt: "Und, wie viele Vorstände sind offen schwul?" http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,765643,00.html
Was denn dann? Sollen Lippenbekenntnisse Toleranz fördern? Eben. Also, wass soll das?
4. klasse
flower power 30.05.2011
Zitat von sysopBei der schwul-lesbischen Karrieremesse Milk in Berlin präsentieren sich*auch Firmen wie Post, Telekom und IBM. Viele sind guten Willens - aber an der Unternehmensspitze ist oft Schluss mit der Offenheit.*Berlins Bürgermeister Wowereit fragt: "Und, wie viele Vorstände sind offen schwul?" http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,765643,00.html
..dann gute nacht de. für schwulen setzen die sich ein, aber ältere werden entlassen. na ja, schwul ist cool - hat ja keine kinder, braucht deswegen weniger einkommen und urlaub. auch eine perfide marktlü(g)cke. die schwulen mit ihren überzogenen forderungen nach sonderwünschen habe ich satt. und schwule politiker die vorgeben für familien zu denken sind feige lügner, denn die denken immer nur an jetzt und heute und sehen die zukunft anders, da sie eben keine kids haben. verschont mich mit denen.
5. klasse
flower power 30.05.2011
Zitat von sysopBei der schwul-lesbischen Karrieremesse Milk in Berlin präsentieren sich*auch Firmen wie Post, Telekom und IBM. Viele sind guten Willens - aber an der Unternehmensspitze ist oft Schluss mit der Offenheit.*Berlins Bürgermeister Wowereit fragt: "Und, wie viele Vorstände sind offen schwul?" http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/0,1518,765643,00.html
..dann gute nacht de. für schwulen setzen die sich ein, aber ältere werden entlassen. na ja, schwul ist cool - hat ja keine kinder, braucht deswegen weniger einkommen und urlaub. auch eine perfide marktlü(g)cke. die schwulen mit ihren überzogenen forderungen nach sonderwünschen habe ich satt. und schwule politiker die vorgeben für familien zu denken sind feige lügner, denn die denken immer nur an jetzt und heute und sehen die zukunft anders, da sie eben keine kids haben. verschont mich mit denen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles aus der Rubrik Berufsleben
RSS
alles zum Thema Homosexualität
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
KarriereSPIEGEL-Themenpakete: Einstiegs- und Auslandsjobs, Gründer und Tatorte
Verwandte Themen

Fotostrecke
Sonderbare Jobs: Berufe gibt's, die gibt's gar nicht


Social Networks