ThemaBürolebenRSS

Alle Artikel und Hintergründe


  • Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

KarriereSPIEGEL-Adventskalender Wo geht's denn hier ins Spaßbad?

Jeden Tag ein guter Rat, dieses Pensum wuppen Karriere-, Stil- oder Benimmberater spielend. Sie erklären einfach alles, und sei es noch so banal. Heute im Adventskalender: Dezente Unterwäsche für den Büroalltag.

Darf ich im Bikini zur Arbeit gehen oder in Badehose? Ist es okay, den Kollegen mit Deo einzusprühen? Und eignet sich ein Hamster als Bürotier? Wahrscheinlich haben Sie sich diese Fragen noch nie gestellt. Beantwortet werden sie trotzdem - von Karriere-, Stil- oder Etiketteberatern. Sie geben jeden Tag alles, um anderen das Leben leichter zu machen. Und dann verstauben ihre Tipps bei uns in der Redaktion.

Schade eigentlich. Wären die Ratschläge halb so banal, wären sie doppelt so sinnvoll. Aber für einen Lacher taugen sie allemal. Wir haben die skurrilsten und pappnasigsten Tipps dieses Jahres gesammelt und im KarriereSPIEGEL-Adventskalender verstaut. Lesen Sie heute:

12. Dezember: Zeig her deinen Träger

Einfarbig ist dieser Bikini schon mal, mit Seitenträgern ginge er glatt als Büro-Outfit durch Zur Großansicht
REUTERS

Einfarbig ist dieser Bikini schon mal, mit Seitenträgern ginge er glatt als Büro-Outfit durch

Kein Arbeitgeber hat etwas gegen sportliche Mitarbeiter. Warum auch? Gute Schwimmer zum Beispiel kommen auch dann gut zurecht, wenn der Firma das Wasser bis zum Hals steht. Mit dem Schwimmtraining ist das aber so eine Sache, denn sportlich ist oft schon die Anreise: Um 21 Uhr macht die Schwimmhalle zu, vor 19 Uhr kommen Sie aber kaum vom Schreibtisch weg.

Zeit sparen lässt sich natürlich, wenn man das Bade-Outfit gleich morgens drunterzieht. Doch da schrillen schon die Alarmglocken, rein knigge-mäßig: Für Frauen wartet hier nämlich ein echtes Fettnäpfchen! Und wir fragen: Was ist denn nun schon wieder?

"Bikiniträger gehen im Büro gar nicht", sagt Knigge-Beraterin Karin Felicitas Hallinger aus Landsberg bei Augsburg seufzend. Da denke der Chef: Die wartet nur drauf, dass sie ins Wasser kann. Nicht ganz so streng mit den Kleidervorschriften nimmt es Personal Shopperin Sonja Grau aus Ulm. Bikini statt Dessous sei im Büro schon mal erlaubt, vorausgesetzt es entspricht ihren detaillierten Vorstellungen: "Es sollte ein unauffälliges, einfarbiges Modell mit Seitenträgern sein, das nicht im Nacken schließt." Schaut dann der Träger unter der Bluse hervor, werde er als BH-Träger wahrgenommen.

Und diesen Anblick kennen Ihre Kollegen ja wohl, oder?

  • Dieser Tipp richtet sich an: Wasserratten
  • Punkte auf der Ach-was-du-nicht-sagst-Skala: 9 von 10
  • Wie es danach weitergeht: Gar nicht, denn die Unterwäsche ganz wegzulassen ist definitiv keine Option.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Knigge!
Spiegelleserin57 12.12.2012
Zitat von sysopREUTERSJeden Tag ein guter Rat, dieses Pensum wuppen Karriere-, Stil- oder Benimmberater spielend. Sie erklären einfach alles, und sei es noch so banal. Heute im Adventskalender: Dezente Unterwäsche für den Büroalltag. http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/karrierespiegel-adventskalender-ins-buero-bitte-nicht-im-bikini-a-872331.html
einfach lächerlich! Den Knigge sollte jeder der Karriere machen will beherrschen. Außerdem sollte man sich daran erinnern was der Sinn eines Adventskalenders ist. Da haben solche Seiten nichts zu suchen. Wenn diese Tendenz so weiter geht brauchen wir uns nicht zu wundern wenn Weihnachten normale Arbeitstage werden denn der christliche Sinn geht wohl durch solche Extreme ganz verloren. Dann muss man den Arbeitgebern leider Recht geben.
2. Benimmregeln
Paul Panda 12.12.2012
Zitat von sysopREUTERSJeden Tag ein guter Rat, dieses Pensum wuppen Karriere-, Stil- oder Benimmberater spielend. Sie erklären einfach alles, und sei es noch so banal. Heute im Adventskalender: Dezente Unterwäsche für den Büroalltag. http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/karrierespiegel-adventskalender-ins-buero-bitte-nicht-im-bikini-a-872331.html
Nicht nur in Adventskalendern, sondern auch in vielen Jahreskalendern und auf den Homepages zahlreicher Internetdienste werden wir zusehends mit "wertvollen Tipps und Hinweisen" beglückt, die sich beim Lesen als Banalitäten und Selbstverständlichkeiten erweisen und oft sogar durch unfreiwillige Komik glänzen. Könnte dies daran liegen, dass manchen junge Menschen heutzutage tatsächlich nicht mehr die elementaren Benimm- und Verhaltensregeln beigebracht werden, die für die ältere Generation noch selbstverständlich sind? Das fängt ja schon damit an, dass manche "Schnösel" es seit einigen Jahren noch nicht mal für notwendig erachten, ihre Kollegen auf dem Flur bei der erstmaligen Begegnung am Tag zu grüßen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles aus der Rubrik Berufsleben
RSS
alles zum Thema Büroleben
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH