ThemaBürolebenRSS

Alle Artikel und Hintergründe


  • Drucken
  • Senden
  • Nutzungsrechte
 

Konferenz-Kritzeleien Bleib wach!

Kritzelbilder: Mit diesen Bildern bleiben Sie wach Fotos
Christopher Moll

Nichts hat so eine lange Tradition wie Einschlafen bei langweiligen Vorträgen. Schon in der Bibel wird ein junger Mann bei der Predigt des Paulus vom Schlaf übermannt. Viele KarriereSPIEGEL-Leser kennen ein gutes Mittel dagegen: Kritzeln. Das hält wach - und führt zu erstaunlich schönen Ergebnissen.

Kritzeln kann Leben retten. Wer zeichnet, schläft nicht. Und wer wach ist, fällt nicht so leicht aus dem Fenster. Hätte vor fast 2000 Jahren ein junger Mann namens Eutychus ein Schreibgerät zur Hand gehabt, als er der langen Predigt des Paulus lauschte, wäre folgendes biblisches Unglück wohl nicht passiert:

"Eutychus saß im offenen Fenster und sank, als die Predigt des Paulus sich länger hinzog, in tiefen Schlaf. Und er fiel im Schlaf aus dem dritten Stock hinunter; als man ihn aufhob, war er tot." (Apostelgeschichte, Kapitel 20)

Der Unglückliche wird der Erzählung nach von Paulus wieder zum Leben erweckt - und wird Hunderte Jahre später zum Namensgeber des "Eutychus-Syndroms", über das sich Theologin Claudia Drese an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften in Leipzig einen Vortrag anhört - und ihrerseits mit dem Schlaf kämpft.

"Bei dem Vortrag ging es großenteils um die Frage, warum Leute schon vor 300 Jahren sich nicht auf Predigten konzentriert haben, sondern im besseren Fall schlichtweg eingeschlafen sind", sagt Drese. Für sich selbst hat die Theologin das geeignete Mittel zum Wachbleiben schon gefunden: Kritzeln.

Auch Dennis Grasse, Marc Printz und Roland Epper sind bekennende Kritzelkünstler - allerdings haben die drei die Kunst des Nebenbeizeichnens in neue Dimensionen getrieben. Ingenieur Dennis Grasse baut sich aus bemalten Papierschnipseln gleich ein ganzes Wohnzimmer mit Fernseher, Gitarre und Radiergummiwand. Software-Produktmanager Marc Printz kritzelt beim Telefonieren großflächig auf Flipcharts in leeren Konferenzräumen und wartet dann gespannt, welches Werk wie viele Meetings überlebt. Und der ehemalige Sänger und Songwriter Roland Epper hat eine eigene Dreistufentechnik entwickelt, um Tuschekleckse in farbenfrohe Bilder im Comic-Stil zu verwandeln.

Kritzeln Sie auch im Büro? Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Bilder per E-Mail schicken . Bitte schreiben Sie kurz dazu, welchen Beruf Sie haben und in welcher Situation das Bild entstanden ist. Wir sind gespannt auf Ihre Kritzelbilder!

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Langweilige Vorträge
jeykey2000 18.05.2012
Der beste und einfachste Weg langweiligen Beiträgen oder Vorträgen zu entgehen ist der einzig richtige: Aufstehen und gehen!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik KarriereSPIEGEL
RSS
alles aus der Rubrik Berufsleben
RSS
alles zum Thema Büroleben
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Neue Kritzelbilder: Kunstwerke auf Handy und Papier
Verwandte Themen

Fotostrecke
Kritzelbilder: Ist das Kunst, oder kann das weg?

Fotostrecke
Geister, Teddys, Joseph Beuys: So schön kritzeln die Leser

Willkommen im Menschenzoo

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil


Social Networks