Bewerbungen: Im Zeitalter der Maulhelden

Bewerbungen Im Zeitalter der Maulhelden

Der eine Bewerber ist seriös, leise, aufrichtig. Der andere ein Schaumschläger. Und wer bekommt den Job? Eben. Warum lassen sich Personaler so leicht blenden? Von Martin Wehrle mehr...






Social Networks


McKinsey und Co. unter Druck Wer will noch Berater werden?

McKinsey und Co. unter Druck: Wer will noch Berater werden? Fotos

Wer Wirtschaft studiert hat und gut verdienen will, geht zur Unternehmensberatung - diese Gleichung gilt nicht mehr. McKinsey und Co. plagen Nachwuchssorgen, vor allem Internetgründer wie die Samwer-Brüder setzen ihnen zu. Von Klaus Werle mehr...


Azubi-Bezahlung Hauptsache ein West-Gehalt

Azubi-Bezahlung: Hauptsache ein West-Gehalt

Maurerlehrlinge verdienen viel mehr als Friseure oder Floristen, das ist bekannt. Aber neben der Branche ist auch der Ausbildungsort wichtig für die Bezahlung. Der Unterschied kann 300 Euro im Monat ausmachen. mehr...


Bewerbungspanne "Übrigens, wir ziehen die Jobzusage zurück"

Bewerbungspanne: "Übrigens, wir ziehen die Jobzusage zurück"

Welchen Job soll ich nehmen? Das fragte ein Programmierer in einem Online-Portal: Lieber für mehr Geld bei einer kleinen Firma oder beim großen Taxidienst Uber? Dann schaltete sich einer der Chefs ein. mehr...

Bewerbung XXL Schreiben Sie doch, was Sie wollen

Bewerbung XXL: Schreiben Sie doch, was Sie wollen

Bewerbungen sind strikt formalisiert: Lebenslauf bitte tabellarisch, maximal eine Seite Anschreiben. Oder darf's auch mehr sein? Persönlich und emotional? Karriereberaterin Svenja Hofert empfiehlt: Pfeifen Sie auf alle Regeln! mehr...

Für jeden Gründer die richtige Rechtsform Vorsicht, sonst kommt der Pleitegeier

Für jeden Gründer die richtige Rechtsform: Vorsicht, sonst kommt der Pleitegeier

Die Geschäftsidee steht, jetzt kommt die Bürokratie: GmbH, OHG, KG oder eingetragener Kaufmann? Selbstständige sollten sorgsam prüfen, welche Rechtsform sie ihrem Betrieb geben. Von Isabell Prophet mehr...

Ranking bei Uni-Absolventen Autokonzerne sind die beliebtesten Arbeitgeber

Ranking bei Uni-Absolventen: Autokonzerne sind die beliebtesten Arbeitgeber Fotos

Widersprüchliche Generation Y: Berufseinsteiger wünschen sich Arbeitgeber, die schonend mit der Umwelt umgehen. Aber in der Liste der beliebtesten Firmen stehen die deutschen Autokonzerne ganz oben - und zwar alle fünf. Von Klaus Werle mehr...

Zu geringer Lohn Azubi erhält fast 22.000 Euro Nachzahlung

Zu geringer Lohn: Azubi erhält fast 22.000 Euro Nachzahlung

Ein Lehrling bekam nur den halben Tariflohn, nun muss der Arbeitgeber nachlegen - und ihm 21.678 Euro überweisen. Denn auch für nicht tarifgebundene Betriebe gilt eine Lohnuntergrenze, entschied das Bundesarbeitsgericht. mehr...

IT-Branche Wie das Silicon Valley Neulinge begrüßt

IT-Branche: Wie das Silicon Valley Neulinge begrüßt

Starten bei Start-ups kann ein Fest sein. Konfetti, Reisen, Champagner - Tech-Firmen überbieten einander bei Willkommensritualen. Ein US-Unternehmen allerdings schickt Anfänger als Erstes zum Kloschrubben. Von Silvia Dahlkamp mehr...

Recruiter Slam Frau Personalerin, Sie können ja dichten

Recruiter Slam: Frau Personalerin, Sie können ja dichten FotosVideo

Loyal reimt sich auf egal, Schuppen auf Puppen: Beim Recruiter Slam versuchen Personaler, die Generation Y zu begeistern - mit vermeintlich witzigen Reimen. Von Markus Reiter mehr...

Junger Investmentmanager Der Mann mit dem Tresorschlüssel

Junger Investmentmanager: Der Mann mit dem Tresorschlüssel Fotos

Wenn Start-up-Gründer Geld brauchen, klopfen sie bei Risikokapitalgesellschaften an. Dort entscheiden Leute wie Pawel Schapiro, welche Investitionen sich lohnen. Er sucht den potenziellen Senkrechtstarter - und bewegt Millionen. Von Dennis Betzholz mehr...

Girls-und-Boys-Day Jetzt trägt die Tochter einfach mal Helm  

Girls-und-Boys-Day: Jetzt trägt die Tochter einfach mal Helm  

Mädchen schrauben an Autos, Jungs pflegen Kranke: Darum geht es am Donnerstag beim Girls-und-Boys-Day. Doch später schlüpfen die meisten Kids wieder in alte Rollenklischees. Die wichtigsten Fakten zur Berufswahl von Jungen und Mädchen. mehr...

Mehr Kreativität So planten Genies ihren Tag

Mehr Kreativität: So planten Genies ihren Tag

Von Beethoven bis Andy Warhol wussten sich berühmte Geistesgrößen zu helfen, um Raum für Kreativität zu schaffen. Der Trick mit dem abgeschraubten Türknauf oder Picassos "Zu-Hause-Tag" - der Überblick über sehr eigene Rituale. Von Kai Lange mehr...

MBA-Programme Online ist oft besser

MBA-Programme: Online ist oft besser

Einen MBA absolviert man an einer Business School in Übersee. Oder zu Hause am Computer. Onlineprogramme stechen inzwischen Präsenzkurse aus. So sparen sich Teilnehmer lange Auszeiten im Beruf. Aber Geld sparen sie kaum. Von Bärbel Schwertfeger mehr...

Kollegen mit Metallstück beworfen Azubi muss 25.000 Euro Schmerzensgeld zahlen

Kollegen mit Metallstück beworfen: Azubi muss 25.000 Euro Schmerzensgeld zahlen Fotos

Ein Lehrling warf einem anderen Azubi versehentlich ein zehn Gramm schweres Metallteil an den Kopf. Er muss 25.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, entschied das Bundesarbeitsgericht. Von Silvia Dahlkamp mehr...

Fiese Fragen Rätselraten im Vorstellungsgespräch

Fiese Fragen: Rätselraten im Vorstellungsgespräch

Beschreiben Sie einem Blinden die Farbe Gelb! Und wie viele Kalorien gibt es in einem Lebensmittelladen? Manchmal kommt's dicke bei der Bewerbung - eine Sammlung besonders kniffliger Fragen. Von Matthias Kaufmann mehr...

Guildo Horn "Ich hab's nicht so mit Autoritäten"

Guildo Horn: "Ich hab's nicht so mit Autoritäten"

Er nennt sich "Unterhaltungskünstler" und sang für Deutschland beim ESC, er ist gelernter Pädagoge und arbeitet gern mit geistig Behinderten. Guildo Horn ist eine erstaunliche Karriere gelungen - aber so würde er das nie nennen. Ein Interview von Armin Himmelrath mehr...

Junge Psychotherapeuten Was soll der Geiz?

Junge Psychotherapeuten: Was soll der Geiz?

Weil sie wenig bis nichts verdienen, murren angehende Psychotherapeuten schon lange über Ausbeutung in Kliniken. Offiziell sind sie nämlich nur Praktikanten, erstreiten aber erste Erfolge vor Gericht: volle Leistung, voller Lohn. Von Elke Spanner mehr...

Bewerbungspanne Schottin schickt Rezept statt Lebenslauf - und bekommt Antwort von Jamie Oliver

Bewerbungspanne: Schottin schickt Rezept statt Lebenslauf - und bekommt Antwort von Jamie Oliver

Schnell noch den Lebenslauf angehängt und ab die Post: Heather McNab wollte einen Job bei einer Immobilienfirma und schickte aus Versehen ein Rezept von Jamie Oliver. Mit ihrem Malheur brachte sie Tausende Twitternutzer zum Lachen - auch den Starkoch. mehr...