Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.


 

Chief Play Officer Zwölfjähriger wird Chef-Spielzeugtester

Émile Burbidge Zur Großansicht
Toys R Us

Émile Burbidge

Immer die neuesten Spielsachen bekommen und dazu noch Taschengeld: Für Émile Burbidge wird dieser Traum wahr. Ein Konzern stellt den Zwölfjährigen als Tester ein.

Émile Burbidge ist erst zwölf Jahre alt - und hat schon einen Job, um den ihn viele beneiden. Der Junge aus Saint-Bruno im kanadischen Québec wurde zum Chief Play Officer (CPO), Chefspielzeugtester, des Spielwarenkonzerns Toys 'R' Us in Kanada auserkoren.

Émile darf von nun an die neuesten Spielsachen des Unternehmens ausprobieren und beurteilen, von der Wasserpistole bis zum Lego-Bauset. Er soll Auskunft darüber geben, was er gut findet und was nicht, und für die Firma durchs Land reisen, um die besten Sachen zu präsentieren. Dafür wird er ein Taschengeld bekommen, über die Höhe schweigt der Konzern. Fest steht: Émile darf die Testsachen behalten.

"Ich bin das glücklichste Kind im Land und kann immer noch nicht glauben, dass ich ausgewählt worden bin", sagte Émile der kanadischen Nachrichtenseite "Newswire". Der Nachrichtenagentur AFP sagte er: "Als die Nachricht kam, hab ich mich auf dem Boden gekugelt und bin überall rumgehüpft, ich war verrückt vor Freude."

Émile setzte sich gegen Hunderte andere Kinder durch, die den Job ebenfalls haben wollten. Für die Bewerbung mussten sie unter anderem ein Video einsenden, in dem sie zeigen, dass sie eine große Leidenschaft für Spielzeug haben. "Wir hatten so viele talentierte Kinder, die sich aus dem ganzen Land um die Stelle beworben haben. Émiles Enthusiasmus und seine offene Persönlichkeit waren ansteckend", sagte Liz MacDonald, Vizepräsidentin im Marketing des Unternehmens.

Émile folgt auf Alex Thorne, der den Job von August 2013 bis Dezember 2015 gemacht hat. Er hörte auf, um sich besser auf die Schule konzentrieren zu können.

Auch Émile muss zusätzlich zu seinem Job weiter in die Schule gehen. Sollte es aber wegen seines Chefpostens zu längeren Fehlzeiten kommen, kriege er einen Privatlehrer zur Seite gestellt, sagte seine Mutter Paloma Izquierdo.

In Deutschland ist eine Bewerbung um den Posten nicht aussichtsreich: Toys 'R' Us beschäftigt nur in Kanada und Australien minderjährige Spielzeugtester.

kha/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bewerben
Teile1977 16.03.2016
Geil!! Wo kann man sich hier in Deutschland bewerben???
2.
lucky_slevin 16.03.2016
Zitat von Teile1977Geil!! Wo kann man sich hier in Deutschland bewerben???
http://marktforschung-portal.de/ravensburger-produkttester/
3.
skeptiker81 16.03.2016
Zitat von lucky_slevinhttp://marktforschung-portal.de/ravensburger-produkttester/
Aber nur nichts negatives sagen, sonst ist man da ganz schnell wieder raus. :) Ich war der einzige Tester, der Kakerlaloop nicht positiv bewertet hatte, seitdem krieg ich nichts mehr...
4. Schwierig!
laurent1307 16.03.2016
Der junge Mann ist zwölf, dass ist ein schwieriges Alter für diesen Job! Vergleichbar mit einem Profifußballer der auf die Vierzig zugeht. Wenn alles normal läuft, gibts für den jungen Mann bald eine Hormonelle Überproduktion und er wird sich eher für Sexualität, Drogen und Gewalt interessieren, wie es für einen Teenager üblich ist.
5.
relies 16.03.2016
Dieser gequält amerikanisiert, militarisierende "XY-Officer"-Sprech geht mir mittlerweile gehörig auf die Nerven... Was es da jetzt neuerdings alles für Officers gibt, gute Güte! Das ist doch ein Kind/Jugendlicher und kein Officer...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Social Networks