Aufstieg im eigenen Unternehmen Erst Azubi und jetzt Chef/in

Sie fingen als Praktikanten oder Lehrlinge an - und stehen jetzt an der Spitze der Unternehmen: Sehen Sie hier, wer es wie der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing von unten nach ganz oben geschafft hat.

DPA;AP;Bosch;Seat

Von und


Der neue Chef der Deutschen Bank, Christian Sewing, begann seine Karriere vor 29 Jahren. Damals startete er als Lehrling bei dem Konzern, den er jetzt leiten soll. Der 47-Jährige gilt als freundlich und offen und redet gern über Fußball. Und er ist vor allem eines: ein Gegenpol zu den umstrittenen Chefs der vergangenen Jahre und Jahrzehnte wie Josef Ackermann und Rolf Breuer.

Sewing ist nicht der einzige Chef, der einmal ganz klein im Unternehmen anfing. Auch bei Bosch, Seat oder etwa dem Frankfurter Zoo haben es Auszubildende, Praktikanten und Trainees bis an die Spitze geschafft. Sehen Sie in der Fotostrecke, wer klein anfing und groß rauskam:

Fotostrecke

9  Bilder
(Un)gewöhnliche Karrieren: Am Ende biste Chef


insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
boecka 09.04.2018
1.
Auch der neue Chef wird die hochtoxischen Papiere, die wahrscheinlich immer noch schlummern, nicht verkauft kriegen. Ich habe jetzt schon mehrere Berichte aus Finanzkreisen gelesen, dass die DB als erster Stein, der fällt, wenn es wieder bebt, bezeichnet wurde.
Jo Rei 09.04.2018
2. Frau Falkengren...
... ist schon seit 2017 nicht mehr im SEB Konzern.
hisch88 09.04.2018
3. Lehrling ungleich Praktikant
Einen Lehrling mit einem Praktikanten in eine Schublade zu stecken ist ja schon hanebüchen. Ein Lehrling lernt sein Geschäft von der Picke auf mit unterschiedlichen Schulabschlüssen von Hauptschule über mittlere Reife bis zum Abitur (in der Regel ohne Studium, was später erfolgen könnte mit entsprechenden Weiterbildungsmaßnahmen), der Praktikant kommt mit Abitur und Studium in der Tasche und macht dann ein Praktikum (in der Regel) in unterschiedlichen Abteilungen. Die Leistungen von unten nach oben sind bei einem Lehrling deutliche höherwertig an zusetzen.
esgehtdoch1974 09.04.2018
4. Newsflash ...
... jeder fängt mal irgendwo an. Was ist hier jetzt der Informationswert. Ausser in Königsfamilien und Familienunternehmen fängt jeder vorne/unten an.
Crom 09.04.2018
5.
Zitat von esgehtdoch1974... jeder fängt mal irgendwo an. Was ist hier jetzt der Informationswert. Ausser in Königsfamilien und Familienunternehmen fängt jeder vorne/unten an.
Laut manchen Foristen ist so ein Aufstieg in Deutschland gar nicht möglich. Da wird immer von irgendwelchen "gläsernen Decken" etc. gesprochen. Das es jemand vom Lehrling zum Chef eines DAX-Unternehmens bringt, ist in der Argumentation nicht vorgesehen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.