Familie und Beruf Mehr als die Hälfte der Mütter von Zweijährigen arbeiten

Berufstätige Mütter sind in Deutschland inzwischen der Normalfall - auch mit sehr jungen Kindern. Dennoch scheitert eine frühe Rückkehr in den Job einer Studie zufolge immer noch oft.

Berufstätige Mutter mit Kind: Frauen arbeiten häufiger und früher
DPA

Berufstätige Mutter mit Kind: Frauen arbeiten häufiger und früher


Mütter von Kleinkindern sind zunehmend berufstätig - und kehren nach der Geburt immer früher an ihren Arbeitsplatz zurück: Im Jahr 2012 waren 54 Prozent der Mütter mit zweijährigen Kindern wieder im Job, sechs Jahre zuvor waren es lediglich 42 Prozent. Das geht aus einer Studie für das Bundesfamilienministerium hervor, über die die "Welt am Sonntag" ("WamS") berichtet.

Auch der Anteil von berufstätigen Müttern mit einjährigen Kindern liegt dem Bericht zufolge mit 41 Prozent deutlich über dem aus dem Jahr 2006, als noch 33 Prozent von ihnen wieder einer Erwerbsarbeit nachgingen. Das Dossier, das von dem Forschungsinstitut Prognos im Auftrag des Familienministeriums erstellt wurde, basiert demnach auf den Zahlen des Mikrozensus für 2012 sowie auf mehreren aktuellen Studien.

Vor allem für junge, gut qualifizierte Frauen scheint sich der Studie zufolge eine Art Standard herauszubilden: 55 Prozent von ihnen planten für sich eine Elternzeit von etwa einem Jahr.

Allerdings scheitern derartige Pläne demnach immer noch häufig an den nötigen Infrastruktur und den Arbeitgebern. So fehlen etwa geeignete Angebote zur Kinderbetreuung oder ein Jobs mit Möglichkeiten zu flexiblen Arbeitszeiten.

Partner unterstützen junge Mütter zumeist

Von Seiten ihrer Partner werden jungen Müttern hingegen wesentlich seltener Steine in den Weg zurück ins Arbeitsleben gelegt. Nur zehn Prozent der betroffenen Frauen beklagten demnach die mangelnde Unterstützung ihrer Partner. Vielmehr wünschen sich der Studie zufolge 60 Prozent der Eltern von Ein- und Zweijährigen, dass beide Partner sich gleichermaßen um Haushalt und Familie kümmern.

Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) äußerte sich zufrieden über diese Entwicklung. Mütter mit kleinen Kindern eroberten sich den Arbeitsmarkt zurück, das sei "gut für ihren beruflichen Erfolg, für die Chancen auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit und für das Einkommen der ganzen Familie", sagte Schwesig der "WamS".

Schwesig warb zugleich für das von der Regierung geplante "Elterngeld plus". Damit wolle sie junge Eltern darin unterstützen, ihre Vorstellungen von einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf umzusetzen. Das "Elterngeld plus" soll durch verbesserte Teilzeitangebote den Übergang zwischen Familienphasen und Berufstätigkeit erleichtern.

fdi/dpa/AFP



insgesamt 119 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thomas_gr 19.04.2014
1. optional
Als Familie kann man eben nicht zwischen den Kindern und Beruf entscheiden. Der finanzielle Druck nimmt immer mehr zu. Alle alltäglichen Verbrauchsprodukte werden teurer.
kika2012 19.04.2014
2. ich kann es verstehen
was ist so schlimn daran? in anderen laendern ist daa normal!
01099 19.04.2014
3.
Die Früchte dieser Entwicklung werden die zukünftigen Erwachsenen ernten. Und dann werden wir zu dem Schluss kommen, dass "Kind & Karriere" niemals funktionieren kann. Vielleicht lernen wir dann wieder langsam, dass es im Leben das "Entweder/Oder" gibt und der Mensch Prioritäten setzen muss.
knipser2013 19.04.2014
4. so ist es heute -
demnächst dürfen (müssen) Rentner auch weiter arbeiten - oft müssen Sie ja auch. So müssen eben auch die jungen Mütter ran.
007er 19.04.2014
5. ich lach mich schlapp...
.... wo in der freien Wirtschaft hat man als Mutter noch Chancen auf gleiche Befoerdungen, Gehalt, Schulungen, etc wie die lieben Kollegen ohne Kinder?? Man schafft das Spagat, hat gute Kinderbetreuung, auch wenn mal eine Erkaeltung kommt, ist qualifiziert, bleibt am Ball waehrend der Elternzeit und dann, dann ja dann... komme gerade aus der zweiten Elternzeit (12 Monate) und bin mit zweitem Kind final abgehaengt. Erst wenn sich in den Koepfen der Menschen etwas aendert, dann gibt es eine Chance fuer Muetter im Beruf mit gluecklichen Kinder.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.