KarriereSPIEGEL-Adventskalender I've been looking for Brustpelz

2. Teil: 21. Dezember: Nimm diese rote Pappkarte, Kollege


Wer wird denn gleich aus der Haut fahren? Basteln Sie doch lieber eine rote Karte!
Corbis

Wer wird denn gleich aus der Haut fahren? Basteln Sie doch lieber eine rote Karte!

Auf der Hitliste der Themen, bei denen wirklich jeder mitreden kann, steht das Großraumbüro auf Platz 1. Um das Modell als Vorhölle zu verteufeln oder als Paradies zu preisen, muss man noch nicht mal in einem gesessen haben - irgendwie weiß ja doch jeder, wie es so ist, von vielen Kollegen umgeben zu sein. Ein echtes Allroundthema also und - um Sie schon auf den passenden Beratersprech einzustimmen - eine Feld der Chancen, das nur darauf wartet, von Etiketteberatern beackert zu werden.

Gabriele Krischel, Etikettetrainerin aus Niederkassel, fackelt da nicht lange. Das Ergebnis ihrer Analyse: Die Störquelle Nummer Eins im Großraumbüro ist - Lärm! Und sie hat einen tollen Tipp dagegen: Zeigen Sie Ihren Kollegen doch einfach mal die rote Karte. "Das ist wörtlich gemeint", sagt Krischel: "Mitarbeiter können zum Beispiel ein Zeichen dafür vereinbaren, dass jemand zu laut telefoniert - zum Beispiel eine rote Pappe wie im Fußball."

Alternativ können Sie natürlich auch eine Winkerkelle nehmen. Sie wissen schon, das Ding, mit dem Polizisten auf Straßenkreuzungen wedeln. Oder Sie hauen auf den Panikknopf, ein super Kollegenhasser-Gadget. Einmal auf den Knopf gehauen, und schon zählt eine Stimme den Countdown - "Begin panic sequence in three... two... one..." Kreisch!

  • Dieser Tipp richtet sich an: Möchtegern-Schiris
  • Punkte auf der Ach-was-du-nicht-sagst-Skala: 6 von 10
  • Wie es danach weitergeht: Vorsicht mit Platzverweisen! Dafür sind nur echte Chefs zuständig!

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
winterlied 22.12.2012
1. Bei Befolgen dieser Tipps
landen Sie maximal im oberen Mittelfeld der Karriereleiter. Wer hoch hinaus will muss anecken und Charakter zeigen. Die Anpassungsfähigen fallen nach unten durch.
westerwäller 22.12.2012
2. Wie sieht'n das aus ...
... wenn der Leitwolf keinen Pelz hat?
maipiu 22.12.2012
3. Schrecklich!
Männer mit T-shirt unter dem Hemd sehen auf, wie wenn sie ihrem Babyhemdchen noch nicht entwachsen wären, finde ich.
bonner52 22.12.2012
4. cookies
Wenn denn dann der letzte Keks auf jeden Fall liegenbleiben muss, wie lautet denn dann die Regel für den vorletzten Keks ?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.