KarriereSPIEGEL-Adventskalender Was Schwiegermütter und Chefs gemeinsam haben

3. Teil: 22. Dezember: I've been looking for Brusthaar


Wer Karriere machen will, muss leiden
AP

Wer Karriere machen will, muss leiden

Die Feiertage rücken näher und damit auch die Frage: Was ziehe ich an? Wenn Sie ein Mann sind, wird jetzt sofort ihr Zeigefinger zucken, weil Sie diese Zeilen schnell wegklicken wollen. Ein großer Fehler! Denn mit Hemd, Jackett und Hose ist es auch bei Ihnen noch lange nicht getan. Überlegen Sie mal: Vielleicht liegt es ja an Ihrer textilen Wurschtigkeit, dass Sie seit drei Jahren nicht befördert worden sind.

Also, halten Sie durch, und lesen Sie, welchen Tipp Stilberater Bernhard Roetzel aus Berlin Ihnen geben möchte: "Ich würde immer ein Unterhemd oder Shirt unter das Hemd ziehen oder entsprechend dicke Stoffe nehmen."

Sie wissen immer noch nicht, wo das Problem liegt? Auf Ihrer Brust! Der Pelz muss versteckt werden! "Gerade Männer mit dicht bewachsener Brust und dunklen Haaren sollten keine dünnen weißen Hemden tragen", sagt Roetzel. Auf T-Shirts oder Polohemden auszuweichen, sei aber auch nur bedingt eine Alternative: "Sie sollten so hoch geschlossen sein, dass dichtes Brusthaar nicht herausquillt."

  • Dieser Tipp richtet sich an: zottelige Zausel
  • Punkte auf der Ach-was-du-nicht-sagst-Skala: 8 von 10
  • Wie es danach weitergeht: Ihr Brust-Flokati wird nicht von den Pelztieraktivisten der Peta geschützt. Also seien Sie ein Mann - und lassen Sie sich die Wolle herunterreißen. Ist ja schließlich für die Karriere. Und David Hasselhoff hat's auch gemacht.

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
herr wal 26.12.2012
1. Stets zur vollsten Zufriedenheit
Ich bedanke mich beim SPON SPAM fuer den netten AdventsKalender, wuensche ein froehliches WeihnachtsFest gehabt zu haben (danke, ich auch(, und sehe einem Wiedersehen in 2013 mit unverhohlener VorFreude entgegen. mfg
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.