Roboter im Job Fragen Sie doch L2B2!

Roboter übernehmen immer mehr Jobs von Menschen: Sie informieren Kunden, kellnern und halten sogar schon bei Neugeborenen Händchen. Sehen Sie selbst.

DPA

Das Bürgerbüro in Ludwigsburg hat einen neuen Mitarbeiter: Roboter L2B2. Der Name klingt sympathisch, denn er erinnert an den netten Roboter R2D2 aus den "Star Wars"-Filmen. Der gelbe, kegelförmige Mitarbeiter soll den Kunden seit einigen Tagen dabei helfen, sich in der Behörde zurechtzufinden. Er trägt einen Bildschirm vor sich her, auf dem die Besucher ihre Fragen eintippen können - und beantwortet sie mit weiblicher Stimme. Wenn gewünscht, begleitet die Maschine die Menschen durch Gänge und Abteilungen.

Auch in vielen anderen Bereichen kommen Roboter bereits zum Einsatz. Sie helfen bei Operationen, arbeiten im Service oder kümmern sich um alte Menschen. In einigen Branchen sind sie so effektiv, dass menschliche Arbeitnehmer überflüssig werden.

Fotostrecke

14  Bilder
Kollege Roboter: Er ist längst da

Laut einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey könnte bis 2055 die Hälfte aller Arbeitsstunden automatisiert sein, bis 2030 schon ein Viertel.

swi



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.