Studie zu Mehrarbeit Arbeitgeber zahlen nicht mal jede zweite Überstunde

Für viele Arbeitnehmer sind Überstunden die Regel - doch das wird kaum honoriert. Deutsche Unternehmen zahlen laut einer neuen Studie nicht einmal die Hälfte der Mehrarbeit.

Von wegen 40-Stunden-Woche: Millionen Beschäftigte machen Überstunden - unbezahlt
DPA

Von wegen 40-Stunden-Woche: Millionen Beschäftigte machen Überstunden - unbezahlt


Endlich Feierabend. Eigentlich. Nur noch eine Mail schreiben, dauert ja nur zehn Minuten - und beim nächsten Blick auf die Uhr schon wieder eine Stunde vergangen. So geht es in Deutschland Millionen Erwerbstätigen. Einer aktuellen Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge wird jedoch nur die Hälfte der Überstunden bezahlt.

Insgesamt leisteten die gut 38 Millionen Erwerbstätigen demnach im zweiten Quartal durchschnittlich 11,9 Überstunden. Davon bekommen sie den Arbeitsmarktforschern zufolge nur fünf Überstunden bezahlt. Diese Mehrarbeit haben die Firmen auch nicht durch Freizeit ausgeglichen.

Im zweiten Quartal hätten die Deutschen 262 Millionen Stunden unbezahlt gearbeitet. Insgesamt leisteten sie in dieser Zeit 13,8 Milliarden Stunden. Dies entspricht zwar einem Plus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich zum ersten Quartal sank das Arbeitsvolumen damit aber saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent. "Mit der konjunkturellen Schwäche ist auch die Zahl der Arbeitsstunden zurückgegangen. Der Aufwärtstrend wurde damit unterbrochen", sagte Arbeitsmarktforscher Enzo Weber.

Das IAB hat die unbezahlten Überstunden erstmals berechnet. Die Daten basieren auf regelmäßigen Beschäftigten- und Betriebsbefragungen.

ant/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
CancunMM 03.09.2014
1. Lustig !
Ich habe 14 Jahre als Assistenarzt in Kliniken gearbeitet. So ca. 60-100 Überstunden pro Monat. Bezahlt wurden: 0 Stunden !
jetbundle 03.09.2014
2. Welche Arbeitgeber?
Wäre mal interessant zu sehen welche Arbeitgeber am meisten die Überstunden nicht bezahlen. Es würde mich nicht verwundern wenn oben an die Universitäten, Krankenhäuser und soziale Einrichtungen stehen. Und wurden überhaupt Arbeitsverhältnisse mit "abgegoltener" Mehrarbeit und "Bereitschaftsdiensten" erfasst?
suhlerin 03.09.2014
3. Selber schuld
wer sich so etwas gefallen lässt.Leistung erfolgt nur bei Gegenleistung.Werden Überstunden nicht bezahlt,werden keine gemacht.Schon mal was von Arbeitsrecht und Durchsetzung des selbigen gehört? Ich habe auch einen Job,bei dem Überstunden anfallen,vor allem wenn Notfälle kommen. Aber es wird jede Minute bezahlt.
sitiwati 03.09.2014
4. ach Gott.11,9h
als wir pauschaliert wurden hatte ich in der ersten Woche 67h auf dem Konto, 10h Sonntagsstunden und 8 Samstagstunden, mein Ü Pauschale waren monatlich 10h, ach ja, naja, !
auf_dem_Holzweg? 03.09.2014
5. Fakt ist...
unsere Arbeitgeberfreundliche Regierung duldet sogar noch mehr: Überstunden werden oft GAR NICHT bezahlt. Und wie hoch der Lohn ist ist ebenfalls egal. hauptsache Standort Deutschland ist weiterhin angesagt, ob die Arbeitnehmer vom Lohn überhaupt leben können ist absolut zweitrangig. Wichtig dagegen ist die Botschaft, eine angebliche Vollbeschäftigung zu haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.