Dr. Hauke Janssen im Dokumenten-Archiv.

Im SPIEGEL-Archiv sind rund hundert Millionen Textdokumente und sieben Millionen Bilder elektronisch, auf Mikrofilm und in Papierform abgelegt.

Mehr als 300 Publikationen in 15 Sprachen werden regelmäßig ausgewertet. Damit ist die SPIEGEL-Dokumentation eines der größten Zeitungsarchive der Welt.

Den Redaktionen und Ressorts aller Objekte der SPIEGEL-Gruppe stehen 70 hochspezialisierte Dokumentationsjournalisten zur Seite, die sie bei der Recherche im SPIEGEL-Archiv, im Internet und in den Informationsdatenbanken der Welt unterstützen.

Neben Lektorat und Recherche ist das "fact checking", auch Verifikation genannt, Hauptaufgabe der Dokumentationsjournalisten.

Dabei prüfen sie die redaktionellen Beiträge auf Plausibilität, verifizieren Fakten wie Namen, Daten und Zitate. Gleiches gilt für Bilder und Grafiken.

Ein solchermaßen überprüfter und gegebenenfalls korrigierter Beitrag sichert den Qualitätsjournalismus im SPIEGEL.