68er-Film Christoph Bach spielt Rudi Dutschke

Der Studentenführer kommt ins Fernsehen: Das ZDF verfilmt das Leben von Rudi Dutschke. In der Hauptrolle ein Mann, der schon als deutscher de Niro bezeichnet worden ist - Christoph Bach. 


Hamburg - Langhans-Biografie, Diekmann-Abrechung: Die 68er sorgen auch nach 40 Jahren noch für Schlagzeilen. Seit Anfang Februar war bekannt, dass das ZDF einen Rudi-Dutschke-Film plant. Seit heute steht fest, wer den Studentenführer spielt: Christoph Bach. Das bestätigte eine Sprecherin der ZDF-Produktionsfirma Teamworx. 

Christoph Bach: Rudi Dutschke fürs Zweite
DPA

Christoph Bach: Rudi Dutschke fürs Zweite

Die Dreharbeiten sollen im April beginnen, der Film dann im Herbst ausgestrahlt werden.

Der Film erzählt die Lebensgeschichte von Dutschke, wie er zum Sprachrohr der Studentenbewegung wurde. Aufgerollt werden soll die Zeit ab 1964. Originalaufnahmen und Interviewpassagen werden mit fiktiven Szenen gemischt.

Regie führt Stefan Krohmer ("Mitte 30"), das Drehbuch schrieb Daniel Nocke. Der 1975 geborene Bach spielte unter anderem im RTL-Drama "Prager Botschaft" mit und vorher im Kinofilm "Katze im Sack". Er absolvierte an der Berliner Hochschule der Künste ein Schauspielstudium und wurde in jüngster Zeit sogar mit dem US-Schauspieler Robert de Niro verglichen (FAS).

Der Studentenführer Rudi Dutschke lebte von 1940 bis 1979. Er wurde 1968 durch drei Schüsse lebensgefährlich verletzt und starb in Dänemark an den Spätfolgen des Attentats.

cc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.