Nach 71 Jahren auf der Bühne Schauspieler Wladimir Seldin ist tot

Er galt als der älteste aktive Schauspieler der Welt: Als Wladimir Seldin 1915 geboren wurde, regierte in Russland noch Zar Nikolaus II. Jetzt ist der vielfach ausgezeichnete Bühnenmime gestorben.

Wladimir Seldin
DPA

Wladimir Seldin


Noch im September stand er auf der Bühne - jetzt ist der russische Schauspieler Wladimir Seldin gestorben. Das teilte seine Frau der russischen Nachrichtenagentur Tass mit. Seldin verschied demnach am Montag in einem Krankenhaus in Moskau. Er war 101 Jahre alt und galt als der älteste aktive Schauspieler der Welt.

71 Jahre lang arbeitete Seldin am Theater der Russischen Armee in Moskau. Zuletzt trat er in einer Inszenierung von "Der Tanzmeister" von Lope de Vegas auf. Das Stück bildete den Fixpunkt in Seldins langer Karriere. Über 1000-mal soll er laut Tass damit aufgetreten sein.

Berühmt wurde Seldin 1941 mit dem Filmmusical "Sie trafen sich in Moskau", das dem Publikum eine Ablenkung vom harten Kriegsalltag verschaffen sollte. Die Dreharbeiten waren nach dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion zunächst abgebrochen worden, Seldin war auf dem Weg zur Front. Auf Stalins Weisung wurde er aber zurückbeordert und der Film fertiggestellt.

1945 wurde Seldin Mitglied des Theaters der Russischen Armee, das damals noch Theater der Roten Armee hieß. Auch in Filmen trat er immer wieder auf, unter anderem in der Tschechow-Verfilmung "Onkel Wanja" und dem Märchenfilm "Die Prinzessin auf der Erbse". Seldin wurde unter anderem mit dem "Orden der Freundschaft" und dem "Verdienstorden für das Vaterland Erster Klasse" ausgezeichnet.

Laut Tass beschrieb Präsident Putin ihn als "wunderbaren Schauspieler mit einer immensen kreativen Energie". Wladimir Seldins Tod sei ein Verlust für die russische Kultur.

kae

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.