Auktion in London: Richter-Gemälde erzielt Rekordpreis

Ein Werk des deutschen Künstlers Gerhard Richter ist im Londoner Auktionshaus Sotheby's für rund vier Millionen Euro unter den Hammer gekommen. So teuer wurde noch nie ein Gemälde des 74-Jährigen gehandelt.

London - Der Schätzpreis des 1991 entstandenen Gemäldes mit dem Titel "Abstraktes Bild" habe bei 1,8 Millionen Pfund (2,5 Millionen Euro) gelegen, sagte heute ein Sprecher von Sotheby's. Bei der Auktion erzielte es dann 2,9 Millionen Pfund.

Rekordpreis in London: Deutscher Künstler Richter
DPA

Rekordpreis in London: Deutscher Künstler Richter

Der 74-jährige Richter gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler. Die britische Tageszeitung "The Guardian" lobte den in Köln lebenden Maler vor zwei Jahren als erfolgreichsten Maler der Gegenwart und nannte ihn den "Picasso des 21. Jahrhunderts".

Einen weiteren Rekordpreis erzielte bei der Auktion das Bild "Weißes Kanu" von Peter Doig. Das Gemälde ging für 5,7 Millionen Pfund (rund acht Millionen Euro) unter den Hammer und lag damit weit über dem Schätzpreis von 1,2 Millionen Pfund (1,6 Millionen Euro). Für ein Stilleben von Roy Lichtenstein (1923-97) bezahlte ein Käufer 2,7 Millionen Pfund (rund 3,8 Millionen Euro), was den Erwartungen entsprach.

kai/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback