Ex-Regierungssprecher: Béla Anda wechselt in die "Bild"-Chefredaktion

Als Sprecher von Bundeskanzler Schröder und der Finanzfirma AWD stand er Journalisten Rede und Antwort - nun wechselt er die Seiten: Béla Anda wird stellvertretender Chefredakteur der "Bild"-Zeitung. Bereits in den Neunzigern hatte er für die Zeitung gearbeitet.

Béla Anda mit Freundin Ina Tenz: Rückkehr zur "Bild"-Zeitung nach 13 Jahren Zur Großansicht
Getty Images

Béla Anda mit Freundin Ina Tenz: Rückkehr zur "Bild"-Zeitung nach 13 Jahren

Berlin/Hamburg - Deutschlands größte Boulevardzeitung kann einen prominenten Rückkehrer in ihre Chefredaktion vermelden. Der frühere Regierungssprecher Béla Anda wird zum 1. August stellvertretender Chefredakteur, wie "Bild" mitteilte. Der 49-Jährige war bereits von 1992 bis 1999 Redakteur, Chefreporter und Ressortleiter bei der "Bild"-Zeitung.

Kurz nach dem Wahlsieg Gerhard Schröders wechselte Béla Anda im Februar 1999 die Seiten und wurde stellvertretender Sprecher der rot-grünen Bundesregierung. Nach der Neuauflage der Koalition im Jahr 2002 rückte er zum Regierungssprecher auf und blieb bis zum Regierungswechsel nach den vorgezogenen Bundestagswahlen im Herbst 2005 auf dem Posten. In seine Amtszeit fielen damit die heftig umstrittenen Agenda-Reformen der Regierung Schröder.

Von 2006 bis 2012 leitete Anda die Unternehmenskommunikation des Finanzdienstleisters AWD. Nun wechselt er nach 13 Jahren abermals die Seiten und kehrt zum Journalismus zurück.

Auch Petra Winter wird neues Mitglied der "Bild"-Chefredaktion. Die 36-Jährige tritt ihren Posten bereits zum 15. Mai an. Winter war in der Vergangenheit schon einmal Redakteurin bei der "Bild"-Zeitung in München, anschließend von 2005 bis 2011 Chefredakteurin der Zeitschriften "Cosmopolitan" und "Celebritiy" bei der Marquard Medien Verlagsgesellschaft und danach bis 2012 Beraterin im selben Verlag. Wie Anda soll sie nun ressortübergreifende Aufgaben bei der "Bild"-Zeitung übernehmen.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es fälschlich, das Foto zeige neben Béla Anda dessen Ehefrau Constanze. Diese Information beruhte auf einer falschen Beschreibung der Bildagentur. Das Foto zeigt vielmehr Andas Lebensgefährtin Ina Tenz. Zudem wurde Petra Winter fälschlicherweise als Petra Wiener bezeichnet. Wir bitten die Fehler zu entschuldigen.

fdi/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. schön,
gekreuzigt 07.05.2012
[QUOTE=sysop;10141135]Als Sprecher von Bundeskanzler Schröder und der Finanzfirma AWD stand er Journalisten Rede und Antwort - nun wechselt er die Seiten: Béla Anda wird stellvertretender Chefredakteur der "Bild". Bereits in den Neunzigern hatte er für die Zeitung gearbeitet. dass damit die gleichbleibende Qualität des Blatts gesichert ist. Dann hat das Bildblog auch weiterhin zu tun.
2. BILD dir meine Meinung
Palmstroem 07.05.2012
Zitat von sysopAls Sprecher von Bundeskanzler Schröder und der Finanzfirma AWD stand er Journalisten Rede und Antwort - nun wechselt er die Seiten: Béla Anda wird stellvertretender Chefredakteur der "Bild". Bereits in den Neunzigern hatte er für die Zeitung gearbeitet.
Wieso schreibt SPON, daß Bela Anda die Seiten wechselt? BILD, Schröder und AWD (unser lieber Maschmeyer) standen immer auf der gleichen Seite! Was braucht der Mensch mehr als BILD und Glotze - ach ja - noch`n Bier! Dieckmann, Blome und Anda - Friede Springers Musketiere.
3. Er hat einen Arbeitsauftrag
ArnoNuem 08.05.2012
Anda war Sprecher der Rot-Grünen Bundesregierung. Er weiß, wer wo mit welchen Krediten Häuser gebaut hat. Und er weiß ganz genau, wer in welchen Kellern Leichen liegen hat. Der Herr Anda kennt sich aus. Er muss Rot-Grün verhindern. Das ist sein Arbeitsauftrag!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Béla Anda
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite